Absorberarten

Gallerie

Schallabsorber kommen zum Einsatz, um die akustischen Parameter von Räumen durch Erhöhung der äquivalenten Schallabsorptionsfläche A zu beeinflussen. Meist werden dazu bestimmte Decken- oder Wandflächen mit Schallabsorbern verkleidet. Seltener werden Absorberkörper eingebracht oder im Raum vorhandene Hohlräume genutzt. Die meisten der in der Praxis eingesetzten Schallabsorber lassen sich zwei Absorberarten zuordnen oder sind Kombinationen beider. Die häufigere Absorberart stellen die porösen Schallabsorber dar. Das sind mineralische und organische Faserstoffe, Schaumkunststoffe, textile Vorhänge u.Ä. Die zweite Absorberart bilden Resonatoren, vor allem in Form von Plattenschwingern, Lochplattenschwingern und Helmholtzresonatoren.

Der Frequenzverlauf beider Absorberarten unterscheidet sich grundsätzlich. Während die porösen Schallabsorber eine mit der Frequenz zunehmende breitbandige Absorptionswirkung besitzen und damit vor allem zur Absorption mittlerer und hoher Frequenzen eingesetzt werden können, absorbieren die Resonatoren vorzugsweise in einem schmalen Frequenzbereich, dem Resonanzgebiet, das bei mittleren oder tiefen Frequenzen liegt. Der gesamte Hörfrequenzbereich lässt sich durch die Kombination beider Absorberarten erfassen. Das ist allerdings in der Praxis meist nicht nötig. Lärmbekämpfungsmaßnahmen zielen auf die Schalldruckpegelminderung in dem Frequenzgebiet, in dem Störschallquellen wirksam sind. Meist sind das vor allem mittlere und hohe Frequenzen. Bei der raumakustischen Planung werden vielfach nur Tiefenabsorber benötigt, um die vorwiegend bei höheren Frequenzen wirksame Publikumsabsorption zu ergänzen.

Artikel zum Thema

Typischer Verlauf des Schallabsorptionsgrades von porösen Absorbern in Abhängigkeit von der Frequenz

Schallabsorption

Poröse Schallabsorber

Die Schallabsorption durch poröse Stoffe beruht vor allem auf der Umwandlung der Schallenergie in Wärmeenergie. Sie wird durch...

Bekannt für ihre gute Raumakustik ist die Berliner Philharmonie

Grundlagen

Raumakustische Planung

Die verschiedentlich geäußerte Meinung, Akustik sei Glückssache, gibt dem raumakustischen Planungsprozess noch immer einen etwas...

Schallabsorption

Schallabsorption durch Publikum

Schallabsorbierend wirkt vor allem die Kleidung (poröse Schallabsorber). Deren individuelle Unterschiede haben natürlich eine...

Schall/​Lärm

Störwirkung von Lärm

Die Störwirkung von Lärm ist starken Schwankungen unterworfen und auch individuell unterschiedlich. Damit sind die in Regelwerken...

Zum Seitenanfang

Absorberarten

Schallabsorber kommen zum Einsatz, um die akustischen Parameter von Räumen durch Erhöhung der äquivalenten Schallabsorptionsfläche...

Äquivalente Schallabsorptionsfläche

Multipliziert man den Schallabsorptionsgrad α eines Bauteiles mit dessen Fläche S [m²], so erhält man die ModellflächeA = α S [m²]...

Faserfreie Absorber

Lochplattenabsorber lassen sich auch ohne einen Dämmstoff im Luftzwischenraum aufbauen. Dazu müssen dünne Platten (bis etwa 8 mm)...

Folienabsorber

Relativ breitbandig wirkende Schallabsorber mit geschlossener Oberfläche lassen sich aus becherartig verformten dünnen...

Holzverstäbung

In der Regel lässt sich eine gelochte oder geschlitzte Platte eines für tiefe Frequenzen bemessenen Plattenresonators nicht...

Kombinierte Schallabsorber

Große Breitbandigkeit lässt sich durch eine Kombination von Plattenschwingern mit porösen Absorbern erzielen. Ein poröser...

Linienresonatoren

Mehrere Helmholtzresonatoren lassen sich miteinander kombinieren. So können beispielsweise linienförmige Absorber gebildet werden....

Luftabsorption

Bei der Schallausbreitung in Luft kommt durch Reibungs-, Zähigkeits- und Wärmeleitungsverluste eine Schallabsorption bei hohen...

Membranabsorber

Gänzlich aus dünnen Metallblechen werden Membranabsorber aufgebaut, die vor allem bei tiefen und mittleren Frequenzen wirksam...

Mineralwolleplatten als Schallabsorber mit Montageabstand

Prinzipieller Verlauf des Schallabsorptionsgrades von 15 mm dicken verdichteten Mineralwolleplatten mit einer schalltransparenten Oberfläche in unterschiedlichen Abständen vor einem Bauteil montiert. Der spezifische Strömungswiderstand beträgt ca. 40 kPas/m²

Der idealisierte Frequenzverlauf des Schallabsorptionsgrades von Mineralwolleplatten ist in der Abbildung dargestellt, wenn die...

Mineralwolleplatten als Schallabsorber ohne Montageabstand

Prinzipieller Verlauf des Schallabsorptionsgrades von leichten Mineralwolleplatten unterschiedlicher Dicke mit einer schalltransparenten Oberfläche und einem spezifischen Strömungswiderstand von 10 kPas/m²

Der idealisierte Frequenzverlauf des Schallabsorptionsgrades von Mineralwolleplatten ist in der Abbildung dargestellt, wenn die...

Optimaler Strömungswiderstand von porösen Schallabsorbern

Ist der spezifische Strömungswiderstand eines Dämmstoffes sehr groß, so kann der auftreffende Schall nicht genügend in das...

Planung von Helmholtzresonatoren

Äquivalente Schallabsorptionsfläche von Helmholtzresonatoren bei ihrer Resonanzfrequenz für verschiedene Resonatorvolumina

Die Abbildung enthält näherungsweise Angaben über die mit Helmholtzresonatoren bei der Resonanzfrequenz erreichbaren äquivalenten...

Planung von Plattenabsorbern

Plattenresonatoren besitzen die maximale Schallabsorption bei ihrer Resonanzfrequenz. Diese ist die Resonanzfrequenz des...

Platten- und Lochplattenabsorber aus Gipskartonplatten

Gelochte Platten erlauben den Aufbau von Schallabsorbern, die eine höhere Resonanzfrequenz als die von Plattenschwingern...

Platten- und Lochplattenabsorber aus Sperrholzplatten

Gelochte Platten erlauben den Aufbau von Schallabsorbern, die eine höhere Resonanzfrequenz als die von Plattenschwingern...

Platten- und Schlitzplattenabsorber aus Holz

Geschlitzte Platten oder Wand- bzw. Deckenverkleidungen aus Holzlatten können als Resonanzabsorber ausgebildet werden. Die...

Poröse Schallabsorber

Typischer Verlauf des Schallabsorptionsgrades von porösen Absorbern in Abhängigkeit von der Frequenz

Die Schallabsorption durch poröse Stoffe beruht vor allem auf der Umwandlung der Schallenergie in Wärmeenergie. Sie wird durch...

Rieselschutz

Vielfach ist es bei Glas- und Mineralfasermatten notwendig, zwischen der Dämmschicht und der gelochten Abdeckung einen...

Schallabsorbierende Metalldecken

Eine Langfeldplatten-Decke aus der Serie

Ob Kassetten-, Langfeldplatten- oder Lamellendecke, abgehängte Unterdecken gibt es in zahlreichen Varianten. Die einzelnen...

Schallabsorption durch Gestühl

Der Schallabsorptionsgrad von Publikumsflächen ist von der Art des Gestühls abhängig und bei Polsterstühlen größer als bei...

Schallabsorption durch Lüftungskanäle

Besonders schwer abschätzbar ist der Einfluss der Öffnungen und Schlitzen, die bei Einsatz von Lüftungs- und Klimaanlagen als...

Schallabsorption durch Menschen und Gegenstände

Für manche Einrichtungsgegenstände, für räumliche Schallabsorber oder für einzelne Personen lassen sich die...

Schallabsorption durch Publikum

Schallabsorbierend wirkt vor allem die Kleidung (poröse Schallabsorber). Deren individuelle Unterschiede haben natürlich eine...

Schallabsorption durch Schranksysteme

Schrankrollladen für die Schallabsorption (Beispiel Rauvolet)

Bereits ab 55 Dezibel kann ein Geräusch als störend empfunden werden. Hält dieses über einen längeren Zeitraum an, werden...

Schallabsorption durch Vorhänge

Gemusterter Vorhangstoff zur Verbesserung der Raumakustik

Vorhänge und Textilien stellen eine spezielle Form poröser Schallabsorber dar, die u.a. gern dort eingesetzt werden, wo...

Strömungswiderstand und längenbezogener Strömungswiderstand

Neben den Kenngrößen Porosität und Strukturfaktor ist der Strömungswiderstand von bedeutendem Einfluss auf die Schallabsorption. D...

Strukturfaktor

Ausreichende Porosität ist zwar eine unbedingte Voraussetzung für die Schallabsorption, aber nicht die einzige Eigenschaft des...

Akustikstoffe

Textilien tragen maßgeblich zur
Schallabsorption bei. Création
Baumann bietet die weltgrößte
Vielfalt an Akustikstoffen.

Partner