Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Vliesrücken

Werden textile Bodenbeläge mit einem Zweit- oder Doppelrücken ausgerüstet, erhöht sich ihre horizontale Stabilität und vertikale Dehnbarkeit. Neben Schaum- und Schwerbeschichtungen kommen heute vermehrt textile Gewebe aus Jute oder Vliese aus Chemiefasern zum Einsatz. Diese werden auf die Rückseite des Teppichbodens aufkaschiert und sorgen für eine Dämpfung des Trittschalls sowie für eine zusätzliche Wärmedämmung zum Boden.

Bei den zwischen 2 und 3 mm dicken textilen Vliesrücken wird unterschieden zwischen solchen mit und ohne Verstärkung, die sich nur für den Wohnbereich eignen. Für den Objektbereich werden Vliesstoffe mit einer Fadenverstärkung oder einer Gewebeeinlage versehen. Mit Vliesrücken ausgerüstete Bodenbeläge eignen sich besonders zum Verspannen, der schonendsten Verlegeart für einen Textilbelag. Dazu werden spezielle Haftmittel und auf das Vlies abgestimmte Fixierungen angeboten. Da Teppichböden mit Vliesrücken nicht fest mit dem Untergrund verbunden sind, lassen sie sich relativ leicht wieder aufnehmen.

Fachwissen zum Thema

Beispiele für Rückenvarianten

Beispiele für Rückenvarianten

_Herstellung/​Arten

Rückenausrüstung

Ein wichtiger Produktionsschritt bei der Herstellung textiler Bodenbeläge ist die Rückenausrüstung. Sie trägt unter anderem zur...

Synthetische Fasern mit verschiedenen Querschnitten

Synthetische Fasern mit verschiedenen Querschnitten

_Materialien/​Fasern

Synthetische Fasern

Als Fasern für textile Bodenbeläge werden heute überwiegend Synthesefasern verwendet, hauptsächlich Polyamid und Polypropylen aber...

Prüfzeichen für emissionskontrollierte Verlegestoffe

Prüfzeichen für emissionskontrollierte Verlegestoffe

Textile Bodenbeläge

Verlegung von textilen Belägen

Textile Bodenbeläge können auf verschiedene Weise verlegt werden. Ausschlaggebend für die Wahl der Verlegung ist der jeweilige...

Zur Glossar Übersicht

128 Einträge