Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen und Fachterminologien zu allen Themengebieten von Baunetz Wissen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
  27. 0-9

Verschleißwiderstand

Als Verschleißwiderstand wird die Eigenschaft eines Werkstoffes bezeichnet, Abnutzung jeglicher Art standzuhalten. Bei textilen Bodenbelägen ist er naturgemäß ein anderer als bei Fliesen und Platten oder bei Beton und Estrich. So hängt er bei Teppichböden u.a. von der Faserart, der Konstruktion und dem Polschichtgewicht ab. Fliesen und Natursteinplatten verschleißen in erster Linie durch Abrieb, das für sie gültige Maß ist die Abriebfestigkeit.

An Estrichen werden nach DIN 18560 nur dann Anforderungen an den Verschleißwiderstand gestellt, wenn sie unmittelbar schleifenden, rollenden und/oder stoßenden Beanspruchungen ausgesetzt sind. Die Bestimmung kann auf drei unterschiedliche Arten erfolgen:

Artikel zum Thema

Flormaterial aus 80% Kaschmir-Ziegenhaar und 20% Schurwolle

Textile Bodenbeläge

Eigenschaften von textilen Belägen

Da sich die weiche, elastische Nutzschicht eines textilen Bodenbelages den Bewegungen des Fußes anpasst, sorgt sie für eine...

Qualitätssicherung

Überwachung und Prüfung des Fußbodenbaus

Ganz im Dienste der Qualitätsprüfung steht die Bauüberwachung. Sie besteht aus verschiedenen Prüfungsarten, die durchgeführt...

Boden

Steinbeläge

Boden

_Estriche

Zur Glossar Übersicht

121 Einträge