Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Verklotzung

Scheiben werden in aller Regel beim Einbau auf kleine Kunststoff- oder Hartholzklötze gesetzt, die das Eigengewicht der Scheibe an die Unterkonstruktion ableiten (Tragklötze). Seitlich werden zur Lagesicherung der Scheibe Distanzklötze eingebracht. Wesentliche Aufgaben der Verklotzung bzw. Klotzung sind

  • zwängungsfreie Lagerung der Verglasung im Rahmen
  • Verteilung des Glasgewichts im Rahmen
  • Schutz der Glaskante und des Randverbunds
  • Unterstützung der Falzraumbelüftung und des Dampfdruckausgleichs
  • einwandfreie Funktion des Öffnungselements

Die Breite des Verglasungsklotzes soll 2 mm größer sein als die Glasdicke. Außerdem soll die Klotzdicke mindestens 5 mm betragen. Glasklotzungen bestehen in der Regel aus Hartholz, Polypropylen, Polyethylen oder Polyamid. Die Verträglichkeit des Klotzungsmaterials muss mit angrenzenden Materialien (z.B. Verbundzwischenschicht, Randverbundversiegelung etc.) nachgewiesen sein.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Fensterschnitt mit Tragklotz aus Kunststoff

Fensterschnitt mit Tragklotz aus Kunststoff

Lagern/​Verbinden

Klotzung

Ein wesentliches Element von Vertikalverglasungen ist die Klotzung bzw. Verklotzung. Sie ist nach den flachen Holz- oder...

Sicherheit/​Tragfähigkeit

Zwängungsbeanspruchungen

Neben den planmäßig kalkulierbaren Zwängungsbeanspruchungen, wie beispielsweise klimatisch induzierten Belastungen bei...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zur Glossar Übersicht

135 Einträge