Elektromagnetische Abschirmung von Gebäuden

Bei gesundheitlichen Beschwerden denken wohl die wenigsten daran, dass die Ursache im Wohnumfeld liegen kann. Dabei können sowohl Bauprodukte als auch Schädlinge sowie Elektrosmog negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Da Elektrosmog auf technische Ursachen zurückzuführen ist, sollten auch technische Schutzmaßnahmen zur Reduzierung ergriffen werden. Vor einer Sanierung sollte in jedem Fall eine Messung durch Fachleute erfolgen. Und auch die Durchführung von Abschirmmaßnahmen sollte unbedingt ein Sanierungsfachbetrieb übernehmen.

Elektromagnetische Felder können durch leitfähige und geerdete Materialien teilweise abgeleitet bzw. abgeschirmt werden. Eine solche Abschirmung wirkt bei hochfrequenter Strahlung wie der des Mobilfunks, aber auch bei elektrischen Feldern aus der Hausinstallation. Im Gegensatz dazu ist der magnetische Teil des Feldes, der vor allem bei hohem Stromfluss zunimmt, nur sehr eingeschränkt abschirmbar.

Elektrische Felder aus der Hausinstallation sollten direkt am Ort der Entstehung mittels abgeschirmter Kabel und Verteilerdosen abgeleitet werden, was im Vergleich zur herkömmlichen Installation mit nur geringen Mehrkosten möglich ist. Hochfrequente Felder können durch Farben, Putze, Gipsplatten, Tapeten oder auch Stoffe und Fensterfolien abgeschirmt werden, wenn diese mit entsprechenden Partikeln elektrisch leitfähig gemacht wurden. Aufgrund der äußerst geringen Stromflüsse kann man dabei auf eine Erdung verzichten. Eine Abschirmung von außen ist allerdings vorzuziehen, da so eine relativ lückenlose Abschirmung möglich ist. Dafür gibt es leitfähige Netze, die in den Außenputz eingearbeitet werden und auch unter der Dachhaut kostengünstig verlegt werden können – hier sollte allerdings aus Gründen des Blitzschutzes eine Erdung vorgesehen werden. Wichtig ist eine möglichst lückenlose Verlegung, da bereits kleine Fehlstellen die Abschirmwirkung stark beeinträchtigen. Diese Beeinträchtigung lässt sich mit den Auswirkungen vergleichen, die durch kleine Löcher einfallendes Licht auf eine Dunkelkammer hat.

Vor der Durchführung der beschriebenen Maßnahmen ist zu bedenken, dass Abschirmungen gegenüber Hochfrequenz reflektierend wirken, so dass Strahlungsquellen aus dem Gebäudeinneren verstärkt werden. Folglich sollten in abgeschirmten Gebäuden keine eigenen Strahlungsquellen verwendet werden.

Fachwissen zum Thema

Bautechnik

Elektromagnetische Abschirmung

Gebäude in massiver Bauweise schirmen besonders elektromagnetische Strahlung gut ab. Allerdings lässt die Wirkung mit der...

Schadstoffe/​Belastungen

Elektrosmog und Strahlung: Einführung

Der Begriff Elektrosmog beschreibt die zunehmende Durchdringung unseres Lebensumfelds mit elektrischen und magnetischen Gleich-...

Elektrosmog und Strahlung: Übersicht

Schadstoffe/​Belastungen

Elektrosmog und Strahlung: Übersicht

Strom produziert elektrische Felder, die häufig auch Elektrosmog genannt werden. Gleiches gilt für Funkwellen. Die von Geräten und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de
Zum Seitenanfang

Möglichkeiten der Schadstoffsanierung

Grundsätzlich haben Schadstoffsanierungen das Ziel, die jeweilige Schadstoffquelle zu beseitigen. Nur in Ausnahmefällen kann...

Asbestsanierung

Abbruch einer Dacheindeckung mit Asbest

Abbruch einer Dacheindeckung mit Asbest

Seit 1993 ist Asbest durch die Chemikalien-Verbotsverordnung in Deutschland verboten, da das Material sehr kleine lungengängige...

Bautechnische Endoskopie

Bautechnische Endoskopie

Um nicht sichtbare Bauteile schnell, kostengünstig und ohne größere Eingriffe in die Bausubstanz untersuchen zu können, wird ein...

Elektromagnetische Abschirmung von Gebäuden

Bei gesundheitlichen Beschwerden denken wohl die wenigsten daran, dass die Ursache im Wohnumfeld liegen kann. Dabei können sowohl...

Hausschwammsanierung

Hausschwamm

Hausschwamm

Unter den über 50 Arten holzzerstörender Pilze ist der bekannteste und gefährlichste der echte Hausschwamm (Serpula lacrymans). Er...

Schadstoffsanierung durch Katalysatoren

Schafwollvlies

Schafwollvlies

Einige Sanierungsprodukte nutzen die natürlichen chemischen Eigenschaften der Inhaltstoffe zur Neutralisation, Absorption oder...

Schimmelsanierung

Grundvoraussetzung für den Erfolg einer Schimmelsanierung ist die vorherige Ursachenbeseitigung, wie beispielsweise die...

Dachdämmungs-Planer

Online-Tool von Wienerberger zur Planung der Aufsparrendämmung – mit Schraubenberechnung und Bemessung des Wärme- und Feuchteschutzes.

Partner-Anzeige