Schließzylinder und Einzelschließungen

Gallerie

Schließzylinder allgemein
Hinter dem Begriff „Schließzylinder“ verbergen sich unterschiedlichste Zylinderarten und Zylindertechnologien. Im Wesentlichen besteht ein Schließzylinder aus einem Zylindergehäuse (Stator) und einem drehbar im Zylindergehäuse gelagertem Teil dem Zylinderkern oder auch Rotor genannt wird. Der Zylinderkern besitzt zur Aufnahme der Schlüssel einen Schlüsselkanal mit Zuhaltungen, die eine Bewegung nur zulassen, wenn ein geeigneter Schlüssel verwendet wird. Über den Schließbart werden die Bewegungen dann auf das Schloss oder die Sperreinrichtung übertragen. Schließzylinder werden in unterschiedlichsten Formen, Materialien und Abmessungen hergestellt. Je nach Ausführung kann das Zylindergehäuse rund, oval oder profiliert sein. Man spricht dann von „Rundzylindern“, „Ovalzylindern“ oder „Profilzylindern“. Schließzylinder sollten mit einer Not- und Gefahrenfunktion ausgestattet sein, so dass die Tür auch dann geöffnet werden kann, wenn auf der anderen Seite der Schlüssel im Schließkanal steckt (auch verdreht).

Ein Schließzylinder besteht im Wesentlichen aus folgenden Bestandteilen:

  • Schlüssel,
  • Zylinderkern,
  • Zylindergehäuse,
  • Kern- und Gehäusestifte,
  • Stiftfedern,
  • Schließbart,
  • Bohrung für die Stulpschraube.
Der in Deutschland gebräuchlichste Schließzylinder ist der Profilzylinder, der in den Ausführungen als Doppelzylinder, als Halbzylinder oder als Knaufzylinder erhältlich ist.
Zum Seitenanfang

Einsteckschlösser

Einsteckschloss für Innentüren

Einsteckschloss für Innentüren

In DIN 18251-1 "Einsteckschlösser für gefälzte Türen" werden Begriffe, Maße, Anforderungen, Prüfungen und die Kennzeichnung von...

Mechanische Schlüsseldepots

Geschlossenes Schlüsseldepot

Geschlossenes Schlüsseldepot

Für die sichere Verwahrung von Gebäudeschlüsseln für den Notfall stehen unterschiedliche Arten von mechanisch wirkenden...

Mehrfachverriegelnde Schlösser

Mehrfachverriegelung bestehend aus Hauptschloss und 2 Nebenverriegelungen (Schwenkriegel-Bolzenkombination)

Mehrfachverriegelung bestehend aus Hauptschloss und 2 Nebenverriegelungen (Schwenkriegel-Bolzenkombination)

Eine Mehrfachverriegelung besteht nach DIN 18251-3 aus mindestens einem Hauptschloss und einem über dem Stulp verbundenem...

Nachrüst- und Zusatzeinrichtungen

Von außen aufschraubbare Fenstersicherung

Von außen aufschraubbare Fenstersicherung

Anforderungen für von außen aufschraubbare Nachrüstprodukte wie Fenstersicherungen, Stangenverschlüsse oder Querriegelschlösser...

Schließanlagen - Arten und Funktionen

Beispiel einer Zentralschlüsselanlage

Beispiel einer Zentralschlüsselanlage

Schließanlagen allgemein Gemäß DIN 18252: 1999-05 ist eine Schließanlage eine Kombination von Schließzylindern und zugehörigen...

Schließzylinder und Einzelschließungen

Bestandzeile eines Schließzylinders

Bestandzeile eines Schließzylinders

Schließzylinder allgemeinHinter dem Begriff „Schließzylinder“ verbergen sich unterschiedlichste Zylinderarten und...

Schutzbeschläge und Schutzrosetten

Schutzbeschlag mit Zylinderabdeckung (ZA)

Schutzbeschlag mit Zylinderabdeckung (ZA)

Anforderungen, Begriffe, Maße und Prüfverfahren von Schutzbeschlägen und Schutzrosetten sind in DIN 18257 festgelegt. Je nach...