Proprietäre Lichtmanagementsysteme bekannter Hersteller

Funktionsprinzipien und Einsatzmöglichkeiten

Passend zu ihren Lampen und Leuchten haben verschiedene Hersteller von Beleuchtungstechnik auch eigene Steuerungssysteme entwickelt, die genau auf die zu erwartenden Anwendungen abgestimmt sind. Mehr und mehr können solche modernen Lichtmanagementsysteme neben der Lichtsteuerung auch andere Gewerke im Gebäude steuern, z.B. die Jalousien. Größter Nachteil: Diese proprietären Systeme sind meist untereinander nicht kompatibel. Nachfolgend werden beispielhaft einige derzeit verfügbare Lichtmanagementsysteme beschrieben – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Gallerie

Luxmate Lichtmanagement (Zumtobel)
Mit Luxmate hat Zumtobel ein proprietäres Bussystem entwickelt und auf den Markt gebracht, das eine Menge nützlicher Funktionen bietet – auch über die Lichtsteuerung hinaus. Es funktioniert jedoch nur mit herstellereigenen Geräten und Komponenten, eine Kombination mit anderen ist nicht ohne weiteres möglich. Kleinste logische Einheit ist der sogenannte Bus-Bezirk, der maximal 99 Räume mit maximal 99 Adressen je Raum umfasst. Mit einem Buskoppler können maximal 500 Geräte gekoppelt werden. Je Betriebsgerät sind maximal 20 Szenen programmierbar. Die Steuerung erfolgt über eine ungeschirmte, potentialfreie und verpolungssichere Zweidrahtsteuerleitung, deren Gesamtlänge 1.000 Meter (bei 2,00 x 1,5 mm²) nicht überschreiten darf. Die Steuerung ist bidirektional, d.h. es werden Rückmeldungen über Schaltzustände etc. gegeben. Beim Dimmen kann ein Dimmbereich von 1-100 % durchlaufen werden. Mit dem System lassen sich auch Fenster und Jalousien steuern, eine Szenensteuerung ist also möglich.

Es gibt verschiedene Ausführungen: Luxmate Dimlite ist vorrangig für das Lichtmanagement von Einzelräumen gedacht. Luxmate Litecom wurde für das Lichtmanagement kleinerer Gebäude konzipiert, Litecom infinity für das Lichtmanagement in größeren Gebäuden und Gebäudekomplexen. Luxmate Litenite Professional ist für das Lichtmanagement für Gebäude mit Licht- und Jalousiensteuerung vorgesehen.

LiveLink Lichtmanagement (Trilux)
Das Lichtmanagementsystem LiveLink entstand 2015 durch eine Kooperation des Lichttechnik-Herstellers Trilux mit dem auf Sensoren spezialisierten Unternehmen Steinel. Ausgangspunkt der Überlegungen war, den Anwendern ein Lichtmanagementsystem zur Verfügung zu stellen, dass sicher und einfach zu planen, zu installieren, in Betrieb zu nehmen sowie intuitiv und schnell bedienbar ist. Durch vorkonfigurierte Use Cases für Standardanwendungen erfordert die Planung keinen großen Aufwand. Ohne aufwändige Programmierung kann das System per Plug & Play rasch in Betrieb genommen werden. Eine App gewährleistet eine einfache Bedienung. Sensible Sensoren erfassen präzise die Bedingungen und schalten das Licht bei Bedarf automatisch ein oder aus. Mit einer intelligenten Konstantlichtregelung lässt sich maximale Energieeffizienz erzielen. LiveLink bietet dem Planer und Installateur voreingestellte Raumkonfigurationen für typische Anwendungsbereiche. Zudem passt sich die Raumbeleuchtung praktisch auf Knopfdruck den jeweiligen spezifischen Anforderungen an.

Die Hardware-Komponenten des Systems wie Sensoren, Leuchten und das gemeinsam entwickelte Steuergerät sind genau aufeinander abgestimmt. Es basiert auf dem DALI-Standard, sodass sich alle DALI-Leuchten von Trilux sowie die LiveLink-Sensoren von Steinel problemlos anschließen lassen. Jedes Steuergerät verfügt über ein eigenes, autark verschlüsseltes WLAN, über das es mit der Inbetriebnahme-App LiveLink Install oder der Bedienungs-App LiveLink Control kommuniziert. Die Sicherheit ist also hoch; ein möglicher Hacker-Angriff auf das WLAN-Netzwerk im Gebäude bliebe ohne Folgen für die Beleuchtungssteuerung. Vom Anwender wird das Lichtmanagementsystem per Smartphone oder Tablet gesteuert, entweder über die Bedienungs-App oder mit einem handelsüblichen Taster. Sind mehrere Taster gewünscht, können sie über einen LiveLink-DALI-Tasterkoppler eingebunden und mit Lichtszenen frei belegt werden.

Dynalite (Philips)
Dynalite ist ein Automatisierungssteuerungssystem, das vom gleichnamigen Unternehmen im australischen Sydney entwickelt wurde und im Jahr 2009 von Philips gekauft wurde. Dynalite ist ein modular aufgebautes System für die Lichtsteuerung und Gebäudeautomation. Die Komponenten werden über den DyNet-Systembus miteinander verbunden. DyNet ist ein proprietäres Protokoll, basierend auf dem Industriestandard RS485. Für die Verlegung des DyNet-Busses sollten Cat.7-Leitungen verwendet werden. Die Leitungslänge darf eine Gesamtlänge von 700 Metern nicht überschreiten. Pro Linie empfiehlt der Hersteller, nicht mehr als 50 Teilnehmer anzuschließen. Die Vernetzung der DALI-Betriebsgeräte untereinander sowie mit dem Lichtregelmodul kann sowohl seriell als auch sternförmig erfolgen.

Die Mehrzweckregler von Philips Dynalite unterstützen verteilte Intelligenz, da jeder Regler einen eigenen Prozessor mit Voreinstellungen besitzt und als eigenständige Einheit fungieren kann. Mit Hilfe geeigneter Ausgangsmodule lassen sich diese an verschiedene Lasttypen anpassen. Bei Verwendung von Mehrzweckreglern für DIN-Schienen kann für jeden Schaltkreis ein eigener Steuerungstyp ausgewählt werden: Relais, Phasenanschnitts- und -abschnittsdimmer, Vorschaltgeräte, Regler mit sofort nutzbaren Funktionen, Lüfter und Jalousien. Ein einziges Gerät kann so mehrere Lasttypen in beliebigen Kombinationen ansteuern, wodurch sich die Installation deutlich vereinfacht.

Die Sensorreihe von Philips Dynalite kombiniert Funktionen zur Bewegungserkennung, Helligkeitserfassung und IR-Empfang in einem Gerät, was eine effiziente Nutzung ermöglicht. Alle Funktionen können gleichzeitig ausgeführt werden, sodass die Lampen z.B. nach einer Bewegungserkennung eingeschaltet und anschließend je nach Helligkeit des einfallenden Tageslichts abgedimmt werden und damit zur Energieeinsparung beitragen. Jeder Sensor ist mit einem integrierten Mikroprozessor ausgestattet, der sämtliche, für die Kontrolle eines kleinen Raums, einer Etage oder eines Gebäudes erforderlichen logischen Funktionen zur Verfügung stellt.

Fachwissen zum Thema

Systemaufbau DALI-Beleuchtungssteuerung mit DALI-Potentiometer mit integriertem Netzteil

Systemaufbau DALI-Beleuchtungssteuerung mit DALI-Potentiometer mit integriertem Netzteil

Lichtsteuerung/​-management

Digitale Lichtsteuerung mit DALI

Digital Addressable Lighting Interface: Möglichkeiten, Prinzipien und Vorteile

Das Licht in Treppenhäusern lässt sich über Präsenzmelder steuern

Das Licht in Treppenhäusern lässt sich über Präsenzmelder steuern

Lichtsteuerung/​-management

Funktionen des Lichtmanagements

Modernes Lichtmanagement umfasst deutlich mehr als die Beleuchtung ein- oder auszuschalten.

Durch Dimmen kann die Helligkeit von Lampen von hell zu dunkel oder von dunkel zu hell reguliert werden

Durch Dimmen kann die Helligkeit von Lampen von hell zu dunkel oder von dunkel zu hell reguliert werden

Lichtsteuerung/​-management

Helligkeitssteuerung durch Dimmen

Durch Dimmen kann die Helligkeit von Lampen von hell zu dunkel oder von dunkel zu hell reguliert werden. Der Begriff ist vom...

Mit sogenannten Bussystemen, wie beispielsweise dem weit verbreiteten KNX, ist es möglich, alle technischen Einrichtungen im Gebäude – darunter auch DALI-basierte Beleuchtungssteuerungen – einfach miteinander zu vernetzen

Mit sogenannten Bussystemen, wie beispielsweise dem weit verbreiteten KNX, ist es möglich, alle technischen Einrichtungen im Gebäude – darunter auch DALI-basierte Beleuchtungssteuerungen – einfach miteinander zu vernetzen

Lichtsteuerung/​-management

Lichtmanagement über Bussysteme

Zur Einordnung: Digitale Steuerungssysteme wie DALI und DMX können mit relativ wenigen Leitungen eine große Zahl von Steuerkreisen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Licht sponsored by:
Plug & Light
Kontakt: +49 (0)2351 936-4100 | service@plugandlight.de
Zum Seitenanfang

Wozu Lichtsteuerungen und Lichtmanagement?

Grundprinzip Lichtsteuerung/ Lichtmanagement

Grundprinzip Lichtsteuerung/ Lichtmanagement

Möglichkeiten und positive Auswirkungen: vom Energiesparen bis zum verbesserten Konzentrationsvermögen

Funktionen des Lichtmanagements

Das Licht in Treppenhäusern lässt sich über Präsenzmelder steuern

Das Licht in Treppenhäusern lässt sich über Präsenzmelder steuern

Modernes Lichtmanagement umfasst deutlich mehr als die Beleuchtung ein- oder auszuschalten.

Bausteine für das Lichtmanagement

Beleuchtungsanlagen, die über Lichtmanagement dafür sorgen, dass die Beleuchtung eines Arbeitsplatzes, eines Raums oder eines ganzen Gebäudes automatisch an den Bedarf für spezifische Sehaufgaben angepasst wird, bestehen aus verschiedenen Komponenten.

Beleuchtungsanlagen, die über Lichtmanagement dafür sorgen, dass die Beleuchtung eines Arbeitsplatzes, eines Raums oder eines ganzen Gebäudes automatisch an den Bedarf für spezifische Sehaufgaben angepasst wird, bestehen aus verschiedenen Komponenten.

Von der Leuchte bis zur Systemtechnik: Das sind die Komponenten für steuerbare Beleuchtungsanlagen.

Ohne Betriebsgeräte geht nichts

Prinzipschaltbild: Niedervolthalogenlampe mit vorgeschaltetem Transformator und einem Dimmer auf der Primärseite des Trafos

Prinzipschaltbild: Niedervolthalogenlampe mit vorgeschaltetem Transformator und einem Dimmer auf der Primärseite des Trafos

Bis auf die Glühlampe benötigen alle Lampentypen ein auf die jeweilige Lichtquelle abgestimmtes Betriebsgerät. Eine klassische...

Betriebsgeräte für LEDs

Reihenschaltung von LED an einer Konstantstromquelle

Reihenschaltung von LED an einer Konstantstromquelle

Mit dem Siegeszug der LEDs werden auch die elektronischen Vorschaltgeräte, die im LED-Bereich meist als Betriebsgerät bezeichnet...

Sensoren für die Lichtsteuerung

Bewegungsmelder am Haus

Bewegungsmelder am Haus

Sensoren sind Komponenten zum Erfassen von Zuständen der Umwelt, wie beispielsweise Bewegung, Helligkeit, Temperatur oder...

Helligkeitssteuerung durch Dimmen

Durch Dimmen kann die Helligkeit von Lampen von hell zu dunkel oder von dunkel zu hell reguliert werden

Durch Dimmen kann die Helligkeit von Lampen von hell zu dunkel oder von dunkel zu hell reguliert werden

Durch Dimmen kann die Helligkeit von Lampen von hell zu dunkel oder von dunkel zu hell reguliert werden. Der Begriff ist vom...

Dimmen von LEDs

Die mit Gleichspannung betriebenen LEDs können nicht ohne weiteres mit einem für Wechselspannung bestimmten Glühlampendimmer mit An- oder Abschnittsteuerung gedimmt werden

Die mit Gleichspannung betriebenen LEDs können nicht ohne weiteres mit einem für Wechselspannung bestimmten Glühlampendimmer mit An- oder Abschnittsteuerung gedimmt werden

Während für das Dimmen von Glühlampen oder Halogenglühlampen eine sogenannte Phasenanschnitt- bzw. Phasenabschnittsteuerung zum...

Farbsteuerung von LED

In Lichtanwendungen für die Warenpräsentation spielt die Lichtfarbe eine wesentliche Rolle

In Lichtanwendungen für die Warenpräsentation spielt die Lichtfarbe eine wesentliche Rolle

Warmweiß, kaltweiß und farbige Lichtinszenierungen: Was steckt hinter dem Variieren von Farbtempertur und Lichtfarbe?

Einfache automatische Lichtsteuerungen

Bei einer Präsenzlichtsteuerung wird das Licht automatisch eingeschaltet, wenn sich Personen im Erfassungsbereich eines Sensors bewegen, und nach einer definierten Zeit automatisch wieder abgeschaltet

Bei einer Präsenzlichtsteuerung wird das Licht automatisch eingeschaltet, wenn sich Personen im Erfassungsbereich eines Sensors bewegen, und nach einer definierten Zeit automatisch wieder abgeschaltet

Durch das Zusammenwirken von Lichtsensoren mit Bewegungs- und Präsenzsensoren, die nicht selten in einem Multisensor kombiniert...

Schnittstellen für die drahtlose Steuerung der Beleuchtung

Generell wird zwischen allgemeinen Datenschnittstellen, wie sie auch für andere Steuerungen im Gebäude verwendet werden, und speziellen Beleuchtungsschnittstellen unterschieden.

Generell wird zwischen allgemeinen Datenschnittstellen, wie sie auch für andere Steuerungen im Gebäude verwendet werden, und speziellen Beleuchtungsschnittstellen unterschieden.

Welche Standards und Eigenschaften sind erforderlich, damit die Beleuchtungsanlage an die Gebäudetechnik gekoppelt und über ein Bussystem gesteuert werden kann?

Schnittstellen zum Gebäudemanagement

Video Innenstationen für die Türkommunikation

Video Innenstationen für die Türkommunikation

Damit die Beleuchtungsanlage an die Gebäudetechnik gekoppelt und von Hand oder automatisch über ein Bussystem gesteuert werden...

Digitale Lichtsteuerung mit DALI

Systemaufbau DALI-Beleuchtungssteuerung mit DALI-Potentiometer mit integriertem Netzteil

Systemaufbau DALI-Beleuchtungssteuerung mit DALI-Potentiometer mit integriertem Netzteil

Digital Addressable Lighting Interface: Möglichkeiten, Prinzipien und Vorteile

Lichtmanagement über Bussysteme

Mit sogenannten Bussystemen, wie beispielsweise dem weit verbreiteten KNX, ist es möglich, alle technischen Einrichtungen im Gebäude – darunter auch DALI-basierte Beleuchtungssteuerungen – einfach miteinander zu vernetzen

Mit sogenannten Bussystemen, wie beispielsweise dem weit verbreiteten KNX, ist es möglich, alle technischen Einrichtungen im Gebäude – darunter auch DALI-basierte Beleuchtungssteuerungen – einfach miteinander zu vernetzen

Zur Einordnung: Digitale Steuerungssysteme wie DALI und DMX können mit relativ wenigen Leitungen eine große Zahl von Steuerkreisen...

Biologisch wirksame Lichtkonzepte (HCL)

Licht wird nicht allein zum Sehen benötigt, sondern es wirkt auch biologisch und emotional auf den Menschen, seine Gesundheit und sein Wohlbefinden ein.

Licht wird nicht allein zum Sehen benötigt, sondern es wirkt auch biologisch und emotional auf den Menschen, seine Gesundheit und sein Wohlbefinden ein.

Ist die Beleuchtung so ausgelegt, dass sie den Tag-Nacht-Rhythmus des Menschen unterstützt, spricht man von circadianer Beleuchtung.

Proprietäre Lichtmanagementsysteme bekannter Hersteller

Mit Luxmate hat Zumtobel ein proprietäres Bussystem entwickelt, das eine Menge nützlicher Funktionen bietet – auch über die Lichtsteuerung hinaus

Mit Luxmate hat Zumtobel ein proprietäres Bussystem entwickelt, das eine Menge nützlicher Funktionen bietet – auch über die Lichtsteuerung hinaus

Passend zu ihren Lampen und Leuchten haben verschiedene Hersteller von Beleuchtungstechnik auch eigene Steuerungssysteme...

Lichtsteuerung per Smartphone

Philips Hue ist ein mit Hilfe einer App kabellos steuerbares LED-Beleuchtungssystem

Philips Hue ist ein mit Hilfe einer App kabellos steuerbares LED-Beleuchtungssystem

Mit den Fortschritten der Digitalisierung erscheint es heute schon fast selbstverständlich, dass Geräte und Einrichtung im Smart...

Licht als Service – LaaS

Wer seine Lichtanlage erneuern möchte, ist mit Fragen konfrontiert, die ohne fachkundige Unterstützung kaum lösbar sind.

Wer seine Lichtanlage erneuern möchte, ist mit Fragen konfrontiert, die ohne fachkundige Unterstützung kaum lösbar sind.

Die zahlreichen Neuerungen in der Lichttechnik, sowohl bei Lichtquellen als auch bei digitalen Steuerungen, bieten Möglichkeiten,...

Licht. Aus der Steckdose

Mit Plug & Light wird Lichtgestaltung im Innenraum neu definiert und die Lichtsteuerung wunderbar einfach

Partner-Anzeige