Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Maskierung

Im Rahmen einer Schadstoffsanierung können belastete Bauteile abgedichtet oder maskiert werden, d.h. sie werden mit mehrschichtigen Anstrichen oder Metallfolien gegenüber dem Raum abgedichtet, um die Emission der schädlichen Stoffe zu verhindern. In der Folge gehen vor allem die Eigenschaften von Baustoffen verloren, die zu Regulierung des Raumklimas beitragen.

Die Wirkung besonders der Lacksysteme hängt stark von der chemischen Struktur der Schadstoffe ab und ist aufgrund von Alterungsprozessen zeitlich begrenzt. Oftmals ist es zudem schwer, die belasteten Bauteile komplett zu versiegeln. Bei der Sanierung von Belastungen durch die Inhaltsstoffe von Holzschutzmittel wie Lindan oder PCP ist die Verwendung von Lacksystemen die einzige anerkannte und funktionierende Methode. Aus ökologischen und gesundheitlichen Gründen sind Lacksysteme auf Schellackbasis, zu bevorzugen. Metallfolien sind wirksam z.B. bei starken Emissionen von leichtflüchtigen Stoffen wie Formaldehyd und sollten nur in besonderen, unausweichlichen Fällen eingesetzt werden.

Fachwissen zum Thema

Sanierung

Möglichkeiten der Schadstoffsanierung

Grundsätzlich haben Schadstoffsanierungen das Ziel, die jeweilige Schadstoffquelle zu beseitigen. Nur in Ausnahmefällen kann...

Baustoffe

Holzschutz

Holz ist ein vielfältig einsetzbarer Baustoff, der allerdings auch zahlreichen Tieren und Pilzen als Lebensraum oder Nahrung...

Zur Glossar Übersicht

136 Einträge