Familienhotel in Weimar

Außenwände aus Massivholztafeln, Hanfdämmung und Lehmputz im Innenraum

Nicht nur Schlösser, Parks, Museen und Baudenkmäler, auch die ehemaligen Wohnhäuser von Goethe, Schiller und Liszt prägen das Stadtbild von Weimar. Mitten im historischen Zentrum, in unmittelbarer Nähe zum Goethe-Wohnhaus, befindet sich der Neubau des Familienhotels Weimar. Der ortsansässige Architekt Jörg Weber entwarf ein Haus in Vollholzbauweise, das auf mittelalterlichen Grundmauern errichtet wurde.

Gallerie

Die Herausforderung der Bauaufgabe bestand darin, dass der Neubau nicht mit dem denkmalgeschützten, rund 50 Meter entfernten Goethehaus in Konkurrenz treten sollte. Dennoch war es das Ziel des Architekten, ein eigenständiges, dem Kontext angemessenes und gleichzeitig ökologisch verträgliches Gebäude zu schaffen. In enger Abstimmung mit den Behörden für Denkmalschutz und Stadtplanung sowie den Fachplanern entstand ein energieeffizienter Neubau mit drei Vollgeschossen und genutztem Dachraum, der sich in den alten Stadtgrundriss einfügt. Um der Kleinteiligkeit der mittelalterlichen Umgebung Rechnung zu tragen, ist das Hotel von außen gestalterisch in zwei Häuser aufgeteilt: Während der rechte Gebäudeteil mit massiven, unbehandelten Lärchenholzlatten verkleidet ist, erhielt der linke eine helle Putzfassade und hervortretende Fensterfaschen aus dunklem Cortenstahl.

Das Hotel besitzt, dank eines weiteren rückwärtigen Flügels, insgesamt eine Nutzfläche von 830 m². Erschlossen wird es von der Nordseite. Im Erdgeschoss befinden sich die Lobby mit Rezeption und ein Restaurant. In den oberen Etagen sind neun Ferienwohnungen in vier verschiedenen Größen zwischen 22 und 71 m² untergebracht. Eine große Dachterrasse mit Kräutergarten rundet das Raumangebot ab.

Die Außenwände des Hotels wurden in Holztafelbauweise errichtet, nur das Treppenhaus ist aufgrund der Brandschutzanforderungen aus Stahlbeton hergestellt. Die 34 cm starken Tafeln bestehen aus kreuzweise vernagelten Nadelvollholz-Brettern. Auf eine zusätzliche Wärmedämmung konnte verzichtet werden, da die massiven Holzwände ausreichenden Wärmeschutz bieten. Das Dach ist mit Hanfstroh gedämmt. Der organische, nachwachsende Rohstoff weist nicht nur gute Dämmeigenschaften auf, sondern er ist auch resistent gegen Feuchte und Schädlinge ist und bietet Schimmelpilzen wenig Nährboden.

Die Innenräume sind mit einem Lehmputz versehen und mit einer integrierten Flächenwandheizung ausgestattet, welche die Wände gegen Feuchtigkeit schützt und eine angenehme Strahlungswärme erzeugt. Der Lehm reguliert die Luftfeuchtigkeit und sorgt dadurch für ein gutes Raumklima. Im Erdgeschoss sind die Böden mit Eichenholzparkett belegt, während in den Wohnungen Lärchendielen für die Böden und Fichtenholz für die Wandpaneele zum Einsatz kommen. Sämtliche Möbel wurden nach Entwürfen des Architekten von einem Schreiner aus unbehandeltem, massivem Holz gefertigt. Ein Blockheizkraftwerk, das die Abwärme der Gastronomie-Kühlanlagen nutzt, erzeugt die benötigte Wärme für Heiz- und Nutzwasser und gleichzeitig den elektrischen Strom.

Bautafel

Architekt: Büro raum33, Jörg Weber, Weimar
Projektbeteiligte:
Architekturbüro Müller & Lehmann, Blankenhain (Baubetreuung); T & E Bau, Gehren (Rohbau Beton);  Herrmann Massivholzbau, Geisa (Rohbau Holz)
Bauherr:
Goethezimmer, Weimar
Fertigstellung:
2012
Standort:
Seifengasse 8, 99423 Weimar
Bildnachweis: Büro raum33, Weimar; Fotos: Hamish Appleby, Weimar

Fachwissen zum Thema

Schafwolle

Schafwolle

Baustoffe

Dämmstoffe: Natürliche Dämmstoffe

Die Ausgangsstoffe für natürliche Dämmstoffe sind nachwachsende Rohstoffe wie Holz, Flachs, Kork, Rohrkolben, Kokos, Hanf,...

Kachelofen

Kachelofen

Bautechnik

Heizsysteme und Wärmeabgabe

Für die Wahl eines Heiz- und Wärmeabgabesystems sind im Hinblick auf das gesunde Bauen vor allem drei Kriterien wichtig: Die Art...

Ganz aus Holz ist der Büroanbau eines Holzbauunternehmens in Neumarkt, Architekten: Berschneider und Berschneider, Pilsach/Neumarkt

Ganz aus Holz ist der Büroanbau eines Holzbauunternehmens in Neumarkt, Architekten: Berschneider und Berschneider, Pilsach/Neumarkt

Bautechnik

Massivbauweise mit Holz

Als Alternative zum Massivbau mit Mauersteinen hat sich der Massivholzbau entwickelt. Angefangen von dem traditionellen...

Lehmputz in einem Showroom

Lehmputz in einem Showroom

Baustoffe

Putze

So unterschiedlich wie ihre Verwendungszwecke, so verschieden sind die Putze selbst. Im Innenraum soll Putz hauptsächlich einen...

Wandbaustoffe: Holz

Baustoffe

Wandbaustoffe: Holz

Holz ist ein sehr vielseitiger Baustoff, der sich in allen Bereichen des Hausbaus einsetzen lässt. Da das Holz verschiedener Bäume...

Zum Seitenanfang

Das Heilbronner Weingut Albrecht-Kiessling mit Produktionsstätte, Wohnhaus und einem Flachbau wurde um ein Verkaufs- und Veranstaltungsgebäude erweitert.

Das Heilbronner Weingut Albrecht-Kiessling mit Produktionsstätte, Wohnhaus und einem Flachbau wurde um ein Verkaufs- und Veranstaltungsgebäude erweitert.

Kultur/​Freizeit

Erweiterung eines Weinguts in Heilbronn

Neubau für Veranstaltungen und Degustationen

Im Zusammenspiel von Architektur und Natur bietet der Vestre Fjord Park im Norden vom dänischen Jütland eine belebte Erholungs-, Sport- und Erlebnislandschaft.

Im Zusammenspiel von Architektur und Natur bietet der Vestre Fjord Park im Norden vom dänischen Jütland eine belebte Erholungs-, Sport- und Erlebnislandschaft.

Kultur/​Freizeit

Vestre Fjord Park in Aalborg

Verbindung zwischen Natur und Architektur

Eine behagliche Unterkunft für Urlauber ist das „Hotel Nalu" in Nosara unweit des Pazifiks im Westen von Costa Rica

Eine behagliche Unterkunft für Urlauber ist das „Hotel Nalu" in Nosara unweit des Pazifiks im Westen von Costa Rica

Kultur/​Freizeit

Hotel Nalu in Nosara

Natürlich belichtete und belüftete Räume

Ein zweigeschossiger Holzbau von Pedivilla Architekten erweitert seit Kurzem das Wellness- und Gourmethotel Bad Schörgau im Südtiroler Sarntal

Ein zweigeschossiger Holzbau von Pedivilla Architekten erweitert seit Kurzem das Wellness- und Gourmethotel Bad Schörgau im Südtiroler Sarntal

Kultur/​Freizeit

Hotel Bad Schörgau im Sarntal

Innenausbau mit gekalktem Fichtenholz und Hanffaserdämmung

In prominenter Innenstadtlage und in Sichtweite zur wieder aufgebauten Frauenkirche erhebt sich das ebenfalls rekonstruierte Quartier Jüdenhof am Dresdner Neumarkt

In prominenter Innenstadtlage und in Sichtweite zur wieder aufgebauten Frauenkirche erhebt sich das ebenfalls rekonstruierte Quartier Jüdenhof am Dresdner Neumarkt

Kultur/​Freizeit

Karree Jüdenhof in Dresden

Massivbauweise mit Dämmstoff verfüllten Ziegeln

Im Erdgeschoss sind die Böden mit Eichenholzparkett belegt

Im Erdgeschoss sind die Böden mit Eichenholzparkett belegt

Kultur/​Freizeit

Familienhotel in Weimar

Außenwände aus Massivholztafeln, Hanfdämmung und Lehmputz im Innenraum

Das Museum befindet sich sanften Hügellandschaft der Provinz Yunnan, im Südwesten Chinas

Das Museum befindet sich sanften Hügellandschaft der Provinz Yunnan, im Südwesten Chinas

Kultur/​Freizeit

Papiermuseum in Yunnan

Tragwerk und Wände aus heimischen Hölzern und handgefertigtem Papier

Zwischen den Bäumen ist das Gebäude manchmal kaum als solches zu erkennen

Zwischen den Bäumen ist das Gebäude manchmal kaum als solches zu erkennen

Kultur/​Freizeit

Li Yuan-Bibliothek in Jiaojiehe

Fassade aus unbehandelten Ästen und Zweigen

In der Südansicht sind die Betonbaukörper über den Umkleiden aus Stampflehm sowie das Café über dem Eingang erkennbar

In der Südansicht sind die Betonbaukörper über den Umkleiden aus Stampflehm sowie das Café über dem Eingang erkennbar

Kultur/​Freizeit

Öffentliches Hallenbad in Toro

Stampflehm-Gebäude mit natürlich belichteten und belüfteten Räumen

Temporäres Theater: Der Zugang zum Theatersaal ist in Süd-Ost-Richtung geschlossen, zur Plattform im Nordwesten hin geöffnet

Temporäres Theater: Der Zugang zum Theatersaal ist in Süd-Ost-Richtung geschlossen, zur Plattform im Nordwesten hin geöffnet

Kultur/​Freizeit

Stroh-Theater in Tallinn

Temporäres Gebäude aus Strohballen und Holz

Die Wände des Kinosaals bestehen aus Stampflehm (der Lehm stammt aus einem Seitental der Region)

Die Wände des Kinosaals bestehen aus Stampflehm (der Lehm stammt aus einem Seitental der Region)

Kultur/​Freizeit

Cinema Sil Plaz in Ilanz

Innenräume aus Lehm, Holz und Stahl

Biohotel im Apfelgarten

Biohotel im Apfelgarten

Kultur/​Freizeit

Bio-Hotel in Hohenbercha

Gästehaus mit ökologischem Konzept