Kliniken

Ruhe fördert die Genesung

Besonders in Krankenhäusern ist es wichtig, die Lärmbelastung so gering wie möglich zu halten, denn Ruhe und Entspannung fördern die Genesung. Ausgerechnet in vielen modernen Kliniken steigt der Lärmpegel jedoch besonders stark: Über die Flure hallen Schritte, Telefone klingeln, Überwachungsgeräte piepen, Türen knallen, Klimaanlagen surren und Ärzte und Pfleger werden mitunter über Lautsprecher ausgerufen. Der hohe Geräuschpegel belastet aber nicht nur die Patienten, sondern macht auch Mediziner und Pflegepersonal krankheitsanfällig. Außerdem erhöht sich das Risiko von Kunstfehlern.

Gallerie

Bei einer Untersuchung des Problems fanden Forscher von der John Hopkins University, Baltimore/USA heraus, dass der tagsüber herrschende Geräuschpegel in Krankenhäusern seit 1960 von 57 auf 72 Dezibel (dB) gestiegen ist. Das entspricht dem Lärm an einer Hauptverkehrsstraße oder beim Staubsaugen. Die nächtlichen Schallpegel stiegen im gleichen Zeitraum von 42 auf 60 Dezibel, ein Wert, der bei normaler Unterhaltung am Tage üblich ist, für die Nacht im Krankenhaus jedoch viel zu hoch. Die akustische Dauerbelastung steht in deutlichem Gegensatz zu dem von der Weltgesundheitsorganisation 1995 empfohlenen Grenzwert von 35 dB für die Nacht und 45 dB am Tag. Eine Erhöhung um nur zehn dB sorgt für eine Verdopplung der Lärmintensität.

Hauptursache der Lärmzunahme ist die Aufrüstung mit moderner Technik. Überwachungsapparate und Behandlungsgeräte piepen und surren häufig im Frequenzbereich der menschlichen Sprache. Dies zwingt Ärzte und Schwestern dazu, lauter zu sprechen, was wiederum den allgemeinen Geräuschpegel hebt, leichter für Missverständnisse sorgt und das allgemeine Fehlerrisiko erhöht.

Trotz zahlreicher Klagen ist in diesem Bereich bisher wenig geschehen. Dabei können schallschluckende Decken und die Zusammenarbeit von Architekten und Akustikingenieuren beim Bau neuer Kliniken erhebliche Verbesserungen der Raumakustik bewirken. Eine gute Raumakustik gilt als Voraussetzung für die Steigerung von Gesundheit und Wohlbefinden, die Erhöhung der Arbeitsplatzzufriedenheit und der Arbeitsqualität sowie ein verbessertes Sozialklima.

Zur Verbesserung der Raumakustik gibt es z.B. spezielle Hygiene-, Reinraum- und Feuchtraumdecken aus Mineralwolleplatten die als desinfizierbar eingestuft werden und gute Eigenschaften im Falle einer mikrobiellen Kontamination haben. Als Einsatzbereiche kommen auch OP-Bereiche und Intensivstationen in Frage.

Bildnachweis: OWA, Amorbach

Fachwissen zum Thema

Sportklinik in Pforzheim (Architekten: Eggert und Partner, Stuttgart)

Sportklinik in Pforzheim (Architekten: Eggert und Partner, Stuttgart)

Wohnen/​Gesundheit

Krankenzimmer

Das Krankenzimmer soll heute mehr bieten als ein liege- und pflegegerechtes Bett, gefragt sind Aufenthaltsqualität und Komfort....

Schall/​Lärm

Störwirkung von Lärm

Die Störwirkung von Lärm ist starken Schwankungen unterworfen und auch individuell unterschiedlich. Damit sind die in Regelwerken...

Akustik

Gesundheit

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Kliniken

Kinderkrankenhaus in Rotterdam

Kinderkrankenhaus in Rotterdam

Besonders in Krankenhäusern ist es wichtig, die Lärmbelastung so gering wie möglich zu halten, denn Ruhe und Entspannung fördern...

Krankenzimmer

Sportklinik in Pforzheim (Architekten: Eggert und Partner, Stuttgart)

Sportklinik in Pforzheim (Architekten: Eggert und Partner, Stuttgart)

Das Krankenzimmer soll heute mehr bieten als ein liege- und pflegegerechtes Bett, gefragt sind Aufenthaltsqualität und Komfort....

Schallschutz im Wohnungsbau

Hochflorige Teppiche mindern den Schall

Hochflorige Teppiche mindern den Schall

Dünne Wände und Geräusche aus der Nachbarwohnung, Straßenlärm oder auch Störgeräusche aus den Nebenzimmern der eigenen Wohnung...

Senioren- und Pflegezentren

Saal mit Akustikdecke

Saal mit Akustikdecke

In Senioren- und Pflegezentren wird der Schallschutz immer bedeutender, speziell die Bedürfnisse von lautsprachlich...

Inseln der Ruhe

Textilien tragen maßgeblich zur
Schallabsorption bei. Création
Baumann bietet die weltgrößte
Vielfalt an Akustikstoffen.

Partner-Anzeige