Trinkwasser-Rohrnetz

Material und Dimension

Für Trinkwasserleitungen werden Rohre aus Kunststoff, Metall sowie Verbundwerkstoffe eingesetzt. Für erdverlegte Versorgungsleitungen kommen duktile Gussrohre, Polyethylenrohre (PE-Rohre), PVC-Rohre oder Stahlrohre zum Einsatz. Bei der Hausinstallation werden überwiegend Rohrleitungen aus Kupfer, Edelstahl, verzinktem Stahl (Gewinderohr), Alu-Mehrschichtverbund oder weitere Kunststoffen (PE, PVC-U) verwendet. Kunststoffrohre werden wegen ihrer schnellen und einfachen Verlegung vermehrt eingesetzt. Alle nichtmetallischen Rohrmaterialien müssen den KTW-Empfehlungen (Kunststoff-Trinkwasser) des Bundesgesundheitsamtes entsprechen. Bleirohre sind seit der Novellierung der deutschen Trinkwasserverordnung 2000 verboten.

Gallerie

Die Auswahl des Rohrmaterials erfolgt nach der Qualität des gelieferten Trinkwassers. Kupferrohr sollte zum Beispiel nur bei höheren pH-Werten verwendet werden. Korrosionschemische Wasseranalysen und Empfehlungen für die Werkstoffauswahl sind beim Wasserversorger anzufordern. Darüber hinaus sind bei der Werkstoffauswahl zusätzlich die maximalen Drücke und Temperaturen im Rohrnetz zu berücksichtigen.

Das Rohrleitungsnetz wird mit den geplanten Durchflussmengen (Spitzenvolumenstrom) und der Druckverlustberechnung (Rohrreibungsdruckgefälle) dimensioniert. Leitungsquerschnitte werden als Innendurchmesser oder Nennweite DN angegeben. Bei Gewinderohren (Stahlrohr) ist zum Teil die veraltete Angabe in "Zoll" gebräuchlich.

Die Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. Technisch-wissenschaftlicher Verein (DVGW) stellt auf ihren Internetseiten Informationen zur Trinkwasserinstallation für Architekten und Fachplaner zur Verfügung. Publikationen zu Rohrmaterialien und zu flexiblen Schlauchleitungen können auf den unten genannten Links als PDF herunter geladen werden.

Zum Seitenanfang

Trinkwasser-Hausanschluss

Weg des Trinkwassers zur Zapfstelle

Weg des Trinkwassers zur Zapfstelle

Das Trinkwasser gelangt über das öffentliche Netz des Wasserversorgungsunternehmens ins Gebäude (zentrale Wasserversorgung). Wenn...

Trinkwasser-Rohrnetz

Kreuzvernetztes PE-Rohr (PEX)

Kreuzvernetztes PE-Rohr (PEX)

Für Trinkwasserleitungen werden Rohre aus Kunststoff, Metall sowie Verbundwerkstoffe eingesetzt. Für erdverlegte...

Druckerhöhungsanlagen DEA

DEA mit netzschonender Konstantdruckreglung

DEA mit netzschonender Konstantdruckreglung

Druckerhöhungsanlagen (DEA) sind Mehrpumpenanlagen, die eingesetzt werden, wenn der Wasserdruck des öffentlichen Versorgungsnetzes...

Wasserzähler

Mehrstrahl - Flügelradzähler

Mehrstrahl - Flügelradzähler

HauswasserzählerDer Hauswasserzähler ist immer Bestandteil einer Wasserzähleranlage. Er wird vom Wasserversorgungsunternehmen...

Sicherungseinrichtungen in der Trinkwasserinstallation

Rohrunterbrecher

Rohrunterbrecher

Um das Trinkwasser im Rohrnetz vor Verunreinigungen zu schützen, werden Sicherungsarmaturen zum Schutz vor Rückfließen, Rücksaugen...

Hygiene in wasserführenden Systemen

Durch die Umsetzung der novellierten europäischen Trinkwasserverordnung hat die Trinkwasserhygiene einen hohen Stellenwert...

Legionellen in Wasserleitungen von Wohnhäusern

Legionellen in Wasserleitungen von Wohnhäusern

Legionellen sind Keime, die in nahezu allen Arten der Wassergewinnung vorkommen und oftmals bereits durch die öffentlichen...

Trinkwasserhygienische Eignung metallischer Werkstoffe

Trinkwasser muss hygienisch einwandfrei und gesundheitlich unbedenklich sein

Trinkwasser muss hygienisch einwandfrei und gesundheitlich unbedenklich sein

Trinkwasser ist ein kostbares Gut, das gesundheitlich unbedenklich und hygienisch einwandfrei sein muss. Vom Wasserversorger über...

Blei im Trinkwasser

Trinkwasser unterliegt strengen Qualitätsanforderungen

Trinkwasser unterliegt strengen Qualitätsanforderungen

Als unser wichtigstes Lebensmittel unterliegt Trinkwasser strengen Qualitätsanforderungen. Die deutsche Trinkwasserverordnung...