Welche Dimensionen hat ein BIM-Modell?

BIM-Modelle sind als multidimensionale Informationsmodelle aufgebaut, die über die geometrischen Dimensionen hinaus weitere Informationsebenen enthalten können, die es Architekten und Fachplanern ermöglichen, z.B. eine modellbasierte Zeit- und Kostenplanung zu erstellen. Die wichtigsten Dimensionen im Überblick:

2D = 3D - 1
Auf die Erstellung von 2-D-Zeichnungen kann und sollte in einem BIM-Projekt weitgehend verzichtet werden. Werden 2-D-Pläne benötigt, werden diese aus den 3-D-Modellen abgeleitet. Das 3-D-Modell ist bei Änderungen führend und hat in Konfliktfällen Vorrang. Ausnahmen gibt es nur dann, wenn Detailzeichnungen in einem Maßstab und einer Detailtreue notwendig werden, die sich nicht im 3-D-Modell abbilden lässt. Die Detailzeichnung sollte aber aus dem 3-D-Modell heraus referenzierbar sein.

3D
Alle Objekte eines BIM-Modells werden als räumliche Körper (3-D-Objekte) an einem Punkt in einem 3-D-Koordinatensystem platziert. Das bedeutet, dass jeder Punkt dieses Körpers und seine Position im Raum durch einen Vektor abgebildet werden kann, dessen Komponenten die Koordinaten festlegen. Dies ermöglicht, die räumlichen Beziehungen und Überschneidungen von Objekten mathematisch zu ermitteln.

4D = 3D + Zeit
Die vierte Dimension ergänzt die Raumdimensionen um eine zeitliche Komponente. Im BIM-Kontext bedeutet das die Verknüpfung der 3-D-Objekte mit zeit- oder terminbezogenen Informationen. Dies ermöglicht es den Projektbeteiligten, Bauabläufe zu simulieren und zu visualisieren und den Baufortschritt über die gesamte Projektlaufzeit darzustellen.

5D = 4D + Kosten
Bei der fünften Dimension wird ein 4-D-Objekt um kostenbezogene Informationen ergänzt. Dies ermöglicht es den Projektbeteiligten, den Baufortschritt und die damit verbundene Kostenentwicklung im zeitlichen Verlauf zu visualisieren.

6D = 5D + Nachhaltigkeit und Effizienz
Informationen zu Nachhaltigkeit und Effizienz kommen in der sechsten Modelldimension hinzu. Dies ermöglicht es den Projektbeteiligten, neben dem Zeit- und Kostenplan auch die Ziele in Bezug auf Nachhaltigkeit und Effizienz im Auge zu behalten.

7D = 6D + Facility Management
Alle Informationen, die für den Betrieb des Gebäudes notwendig sind, wie Wartungs-/Bedienungsanleitungen, Garantiedaten, Herstellerinformationen und -kontakte bilden die siebte BIM-Dimension. Dies ermöglicht Gebäudebetreibern ein BIM-basiertes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement.

nD
Durch die digitale Projektabwicklung sind viele weitere Gesichtspunkte und Dimensionen denkbar, um die ein BIM-Modell ergänzt werden kann, damit es nach unterschiedlichen Informationsaspekten auswertbar ist.

Fachwissen zum Thema

Projektabwicklung

Abstimmung der Informationsanforderungen

Nach einem Auswahlverfahren und der Auftragsvergabe im Rahmen der Zielplanung steht der nächste Schritt an. Um den...

Projektabwicklung

Die BIM-Zielplanung

Bei den Bauschaffenden, die sich mit BIM auseinandersetzen, ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob BIM mit der bisher gelebten...

Bauwerksmodell

Bauwerksmodell

Modelle

Was ist ein BIM-Modell?

Ein BIM-Modell besteht aus Daten, die in der Regel durch ein Informationsmodell für die digitale Gebäudemodellierung strukturiert...

Unstrukturierter Informationsaustausch

Unstrukturierter Informationsaustausch

Grundlagen

Welche Ziele werden in einem BIM-Projekt verfolgt?

Die Hauptziele in einem BIM-Projekt unterscheiden sich nicht von denen konventioneller Projekte: Die Sicherstellung von...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen BIM sponsored by:
ComputerWorks GmbH | www.computerworks.de | www.vectorworks.de
Zum Seitenanfang

Wie können BIM-Modelle aufgeteilt werden?

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Im Kern der BIM-Methode liegt die arbeitsteilige Kooperation. Der Grundsatz der Aufteilung in getrennte Gewerke und Disziplinen,...

Was ist ein BIM-Modell?

Bauwerksmodell

Bauwerksmodell

Ein BIM-Modell besteht aus Daten, die in der Regel durch ein Informationsmodell für die digitale Gebäudemodellierung strukturiert...

Was ist bei der Arbeit mit BIM-Modellen zu beachten?

Im Rahmen der BIM-Zielplanung wurden bereits die wichtigsten Anforderungen und Regeln in Bezug auf Modellinhalte und...

Welche Dimensionen hat ein BIM-Modell?

BIM-Modelle sind als multidimensionale Informationsmodelle aufgebaut, die über die geometrischen Dimensionen hinaus weitere...

Wie wird mit Referenzmodellen gearbeitet?

BIM - Referenzmodell

Das Architekturmodell als Referenzmodell für die Fachplanungen

Durch die Aufteilung in Fachmodelle liegen Informationen in verteilten Systemen vor. Benötigt ein Fachplaner eine Information aus...

Wie können Modell-Kollisionen erkannt werden?

Zusammenführung in einem Koordinationsmodell

Zusammenführung Fachmodelle in einem Koordinationsmodell

Die Kollisionskontrolle oder auch Kollisionserkennung (im englischen Clash Detection) ist eine Methode, bei der BIM-Modellelemente...

Wie können Bauabläufe simuliert werden?

4D BIM Bauablaufsimulation

4D BIM Bauablaufsimulation

Bauabläufe lassen sich mit der Methode der 4D-Bauablaufsimulation simulieren und visualisieren. Unter einer 4D-Bauablaufsimulation...

BIM – BEGINNT MIT DIR

Es gibt viele Wege zum erfolgreichen
Einstieg in BIM. Hier berichten
Architektinnen und Architekten
von ihren persönlichen Erfahrungen.

Partner-Anzeige