Was ist bei der Arbeit mit BIM-Modellen zu beachten?

Im Rahmen der BIM-Zielplanung wurden bereits die wichtigsten Anforderungen und Regeln in Bezug auf Modellinhalte und Datenaustauschschnittstellen geklärt. Die Büros bzw. Planer, die sich um das Projekt beworben haben, konnten im Rahmen des Auswahlprozesses glaubhaft darlegen, dass sie in der Lage sind, mit der von ihnen eingesetzten Software die Planungsergebnisse in der vereinbarten Form zu liefern. Die wichtigsten Randbedingungen dazu sind dem BIM-Projektabwicklungsplan (BAP) zu entnehmen. Der wichtigste Ansprechpartner der BIM-Autoren innerhalb des Büros zu Fragen rund um den BAP ist ihr zuständiger BIM-Koordinator.

Wie die Projektbeteiligten diese Anforderungen bei der Arbeit mit ihrer BIM Autoren Software umsetzen, liegt im Verantwortungsbereich des jeweiligen Auftragnehmers. Die Autoren sollten durch Schulungen und Erfahrung in der Lage sein, die BIM Autoren Software nach den Best-Practice-Regeln des Softwareherstellers bedienen zu können. Die wichtigsten BIM-Workflows sind normalerweise im Handbuch zur Software beschrieben. Bei Spezialfragen bieten auch die Berater der Software-Lieferanten und Systemhäuser über entsprechend Support-Vereinbarungen technische Hilfestellung an.

Ein paar grundsätzliche Modellierungsregeln haben sich softwareübergreifend etabliert:

  • Alphanumerische Informationen werden in Verbindung mit den geometrischen Objekten verwaltet (Detaillierungsstufen LOD / LOI regelt der BAP)
  • Jedes Fachmodell verwendet einen Ursprungspunkt mit gleichen Koordinaten (wenn möglich georeferenziert, die Koordinaten sind dem BAP zu entnehmen)
  • Achsraster und Ebenen sind dem BAP zu entnehmen und in jedem Fachmodell eindeutig zu bezeichnen
  • Kollisionen zwischen gleichen Objekttypen sind durch eine exakte Modellierung wenn möglich zu verhindern; zum Beispiel sollten Wand- / Deckenabschlüsse bei der Kollisionskontrolle keine Kollision ergeben
  • Elemente nicht löschen, wenn sich die Eigenschaften ändern. Bei der Erzeugung eines Modellelements wird in der Regel eine ID erzeugt, über die das Element eindeutig identifizierbar bleibt. Wenn sich z.B. die tragende Schicht einer Wand und damit der Wandtyp von Mauerwerk in Stahlbeton ändert, sollte nicht die alte Wand aus Mauerwerk gelöscht und eine neue aus Stahlbeton modelliert werden; es sollte lediglich die Eigenschaft Wandtyp geändert werden.
Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen BIM sponsored by:
ComputerWorks GmbH | www.computerworks.de | www.vectorworks.de
Zum Seitenanfang

Was ist ein BIM-Modell?

Bauwerksmodell

Bauwerksmodell

Ein BIM-Modell besteht aus Daten, die in der Regel durch ein Informationsmodell für die digitale Gebäudemodellierung strukturiert...

Was ist bei der Arbeit mit BIM-Modellen zu beachten?

Im Rahmen der BIM-Zielplanung wurden bereits die wichtigsten Anforderungen und Regeln in Bezug auf Modellinhalte und...

Wie können BIM-Modelle aufgeteilt werden?

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Modellaufteilung nach Hauptplanungsdisziplinen

Im Kern der BIM-Methode liegt die arbeitsteilige Kooperation. Der Grundsatz der Aufteilung in getrennte Gewerke und Disziplinen,...

Welche Dimensionen hat ein BIM-Modell?

BIM-Modelle sind als multidimensionale Informationsmodelle aufgebaut, die über die geometrischen Dimensionen hinaus weitere Informationsebenen enthalten können.

BIM-Modelle sind als multidimensionale Informationsmodelle aufgebaut, die über die geometrischen Dimensionen hinaus weitere Informationsebenen enthalten können.

Über die geometrischen Dimensionen hinaus können BIM-Modelle über weitere Informationsebenen verfügen.

Wie wird mit Referenzmodellen gearbeitet?

BIM - Referenzmodell

Das Architekturmodell als Referenzmodell für die Fachplanungen

Durch die Aufteilung in Fachmodelle liegen Informationen in verteilten Systemen vor. Benötigt ein Fachplaner eine Information aus...

Wie können Modell-Kollisionen erkannt werden?

Zusammenführung in einem Koordinationsmodell

Zusammenführung Fachmodelle in einem Koordinationsmodell

Die Kollisionskontrolle oder auch Kollisionserkennung (im englischen Clash Detection) ist eine Methode, bei der BIM-Modellelemente...

Wie können Bauabläufe simuliert werden?

4D BIM Bauablaufsimulation

4D BIM Bauablaufsimulation

Bauabläufe lassen sich mit der Methode der 4D-Bauablaufsimulation simulieren und visualisieren. Unter einer 4D-Bauablaufsimulation...

BIM – BEGINNT MIT DIR

Es gibt viele Wege zum erfolgreichen
Einstieg in BIM. Hier berichten
Architektinnen und Architekten
von ihren persönlichen Erfahrungen.

Partner-Anzeige