Photovoltaik-Anlagen in der Altbausanierung

Integration von Solarzellen auf Dächern von Bestandsgebäuden

Gallerie

Während Solarkollektoren Wärme produzieren, wird mit PV-Modulen die Sonneneinstrahlung in elektrische Energie umgewandelt. Dies entsteht dadurch, dass zwischen zwei unterschiedlich geladenen Halbleitermaterialien Strom fließt, sobald Lichtstrahlen auftreffen. Der erzeugte Gleichstrom wird in der Regel mittels eines Wechselrichters in Wechselstrom umgewandelt und anschließend im Stromkreis verteilt oder in das öffentliche Netz eingespeist.

Voraussetzung für die Installation einer PV-Anlage ist die Verfügbarkeit eines verschattungsfreien und geeignet ausgerichteten Standortes. Die Photovoltaik-Module können in eine schräge Dachfläche integriert, auf die Dachfläche montiert, auf einem Flachdach aufgeständert, aber auch ebenso gut im Freiland oder auf einer Wiese aufgestellt werden. Ideal ist bei allen Montagemöglichkeiten eine Ausrichtung nach Süd bis Südwest und eine Neigung von etwa 30 bis maximal 45 Grad.

Bei einer Nachrüstung im Zuge einer Gebäudesanierung ist die Auf-Dach-Montage am geeignetsten. Dabei bleibt die Dachhaut unangetastet, da das Solarmodul nur durch kurzzeitiges Entfernen oder Anheben der Dachziegel auf der darunter liegenden Dachkonstruktion zu befestigen ist. Eine In-Dach-Montage, bei der die Photovoltaik-Module auf dem Unterdach zu befestigen sind, sollte nur bei kompletten Dachsanierungen vorgenommen werden. Durch den Verzicht auf die konventionelle Dachdeckung an dieser Stelle, werden hierbei allerdings Kosten eingespart. Eine Dachsanierung ist zeitlich vor der Installation der Photovoltaik-Anlage empfehlenswert. Die geschätzte Restlebensdauer einer bestehenden Dacheindeckung sollte mindestens 20 bis 25 Jahre betragen, damit die Anlage nicht wegen einer anstehenden Neueindeckung zwischenzeitlich wieder abgebaut werden muss.

Solarstromanlagen sind genehmigungsfrei, sofern sie auf Dächern oder an Fassaden errichtet werden. Wenn das Gebäude jedoch unter Denkmalschutz steht oder für das jeweilige Grundstück Gestaltungsvorschriften existieren, muss eine Genehmigung beantragt werden. Auch frei auf dem Grundstück aufgestellte Anlagen benötigen aufgrund einzuhaltender Grenzabstände unter Umständen eine Baugenehmigung. Dies muss im Einzelfall mit der örtlichen Baubehörde geklärt werden.

Artikel zum Thema

Steigleitung im Treppenhaus

Sanitär/​Elektro

Erneuerung der Elektroinstallation in der Altbaumodernisierung

Bei nahezu allen Altbauten ist die Elektroinstallation unzureichend, und entspricht nicht den heutigen Anforderungen.Zunächst gilt...

Beispiel für die Teilnehmer eines Bussystems

Sanitär/​Elektro

Gebäudeautomation im Altbau

In der Regel werden bei Altbauten unzeitgemäße und veraltete Elektroinstallationen vorgefunden. Diese sollten im Zuge einer...

Lückenlose, wärmebrückenfreie Wärmedämmung

Energieeinsparung

Möglichkeiten zur Energieeinsparung

Energiesparmaßnahmen in Altbauten lassen sich bekannterweise effektiv durch eine lückenlos gedämmte und thermisch luftdichte...

Zum Seitenanfang

Anschlussleitungen zu Abwasserfallrohren

Können vorhandene Fallrohre auf Grund ihres guten Zustandes beibehalten werden, müssen nur die Anschlussleitungen vom Fallrohr zu...

Barrierefreie Badsanierung

Rollstuhlgerechtes Bad

Soll ein Bad nachträglich für ältere oder bewegungseingeschränkte Personen umgebaut werden, bedeutet dies für den Planer häufig...

Erneuerung der Elektroinstallation in der Altbaumodernisierung

Steigleitung im Treppenhaus

Bei nahezu allen Altbauten ist die Elektroinstallation unzureichend, und entspricht nicht den heutigen Anforderungen.Zunächst gilt...

Erneuerung von Abflussleitungen

Neuer Installationsschacht

Die Lage vorhandener Abwasserleitungen und der Platzbedarf für neue Installationsschächte beeinflusst in der Altbaumodernisierung...

Erneuerung von Trinkwasserleitungen

Neue Trinkwasserleitungen noch ungedämmt

Durch langen Gebrauch können Trinkwasserleitungen korrodieren, sich mit Ablagerungen zusetzen oder anderweitig schadhaft werden....

Gebäudeautomation im Altbau

Beispiel für die Teilnehmer eines Bussystems

In der Regel werden bei Altbauten unzeitgemäße und veraltete Elektroinstallationen vorgefunden. Diese sollten im Zuge einer...

Modernisierung der Warmwasserbereitung

Zentrale Warmwasserversorgung innerhalb eines Gebäudes

Durch die zunehmenden wärmeschutztechnischen Standards im Bereich der Altbaumodernisierung ergeben sich auch für die...

Photovoltaik-Anlagen in der Altbausanierung

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach eines Hauses aus den 1950er Jahren

Während Solarkollektoren Wärme produzieren, wird mit PV-Modulen die Sonneneinstrahlung in elektrische Energie umgewandelt. Dies...

Verlegung neuer Abwasserleitungen in vorhandenen Kaminzügen

Abwasserleitung in Kaminzug

Gelegentlich können vorhandene, nicht mehr benötigte Kaminzüge zur Unterbringung neuer Abflussleitungen genutzt werden. Das...

Verlegung neuer Abwasserleitungen unter Putz

Die Verlegung von zusätzlichen Abwasserleitungen unter Putz erfordert einen senkrechten Mauerschlitz mit großem Querschnitt....

Vorwandinstallation für neue Abflussleitungen

Vorwandinstallation

Ein besonders altbaugerechtes Verfahren zur Unterbringung neuer Abflussleitungen ist die Vorwandinstallation mit anschließender...