Innenwände aus Mauerwerk (tragend und nichttragend)

Zur Herstellung von Innenwänden aus Mauersteinen ist Mörtel der Mörtelgruppen II und IIa zu verwenden, für solche aus Wandbauplatten und Plansteinen können auch Dünnbettmörtel eingesetzt werden.

Mit der Neuregelung der DIN 1053-1 im Jahre 1996 haben sich auch die einschränkenden Konstruktionsregeln für Innenwände geändert: das genauere Berechnungsverfahren ermöglicht jetzt tragende Innenwände ab 11,5 cm. Folge: Die Aussteifung ein- und zweigeschossiger Gebäude (mit geringen Lasten) wird verbessert, Deckenspannweiten verkürzt, Anschlussprobleme bei nichttragenden Wänden verringert – der Mauerwerksbau wird einfacher und preiswerter.

Nichttragende Innenwände werden meist als leichte Trennwände ausgeführt (Flächengewicht Wände, bei denen keine Zwängungskräfte zu erwarten sind, können auch starr angeschlossen werden: durch Verzahnung, durch Ausfüllen mit Mörteln, Ankern oder Dübeln.

Artikel zum Thema

Einfachständerwand mit Holz-Unterkonstruktion, zweilagig beplankt

Innenausbau

Ständerwandsysteme und Vorsatzschalen mit Unterkonstruktion

Ständerwandsysteme und Vorsatzschalen mit UnterkonstruktionWandsysteme erfüllen viele verschieden Funktionen: z.B. die der...

Zum Seitenanfang

Abdichtung von Feuchtraumwänden

Merkblatt ZDB

Mangelhafte Dichtigkeit von Feuchtraumwänden führt häufig zu Folgeschäden an der Gebäudesubstanz. Diese können zum einen die...

Bauliche Brandschutzmaßnahmen

Bei bestehenden Gebäuden sind oftmals die heutigen Anforderungen für den vorbeugenden Brandschutz nicht mehr erfüllt. Bei der...

Belastete Innenwände

Belastete Innenwände wurden in der Regel aus Mauerwerk hergestellt. Die Wandstärken betragen mindestens 25 cm. Schäden an...

Einbau neuer Trennwände

Neue Gipsdielenwand

Der Einbau neuer Trennwände in vorhandene Gebäude kann erforderlich werden, wennWohnungszuschnitte den heutigen Bedürfnissen nicht...

Innenwände aus Mauerwerk (tragend und nichttragend)

Zur Herstellung von Innenwänden aus Mauersteinen ist Mörtel der Mörtelgruppen II und IIa zu verwenden, für solche aus...

Installationswände

Installationswand mit integriertem Spülkasten, Befestigungen und Leitungssystem

Installationswände dienen der Aufnahme von haustechnischen Ver- und Entsorgungsleitungen in Sanitärräumen und Küchen. Insbesondere...

Schadstoffe in Innenräumen

Mögliche Holzschutzmittel in alten Dachkonstruktionen können gesundheitliche Beschwerden hevorrufen

Bei einer Gebäudeanalyse im Rahmen einer Altbausanierung stellt eine mögliche Schadstoffbelastung ein entscheidendes Kriterium für...

Ständerwandsysteme und Vorsatzschalen mit Unterkonstruktion

Einfachständerwand mit Holz-Unterkonstruktion, zweilagig beplankt

Ständerwandsysteme und Vorsatzschalen mit UnterkonstruktionWandsysteme erfüllen viele verschieden Funktionen: z.B. die der...

Unbelastete Innenwände

Unbelastete Innenwände bestehen in der Regel aus 12 cm dickem Mauerwerk (1/2 Stein), selten aus 7 cm dicken Steinen (1/4 Stein)...

Verbesserung des Schallschutzes von Wohnungstrennwänden

Unterkonstruktion für biegeweiche Vorsatzschale

Viele Innenwände in Altbauten weisen sehr schlechte Schallschutzeigenschaften auf. Der Zwang zum sparsamen Umgang mit Baumaterial...