Ständerwandsysteme und Vorsatzschalen mit Unterkonstruktion

Gallerie

Ständerwandsysteme und Vorsatzschalen mit Unterkonstruktion
Wandsysteme erfüllen viele verschieden Funktionen: z.B. die der Raumtrennung inklusive bauphysikalischer Aufgaben, der Integration von Installationen und Einbauten aber sie besitzen natürlich auch gestalterische Eigenschaften.

Für die Erfüllung besonderer Anforderungen wurde eine Vielzahl leichter Trennwände entwickelt:

  • Konstruktionen mit hohen Anforderungen an den Schall und Brandschutz
  • grundflächenminimierte, schlanke Trennwände
  • Installationswände und Vorwandinstallationssysteme
  • Umsetzbare Trennwände, Systemtrennwände
  • Wandsysteme mit integrierter Heizung/ Kühlung
  • Wandsysteme mit erhöhten statischen Anforderungen (z.B. bzgl. Wandhöhe, Oberflächenfestigkeit, Konsollasten)
  • Sondersysteme wie Strahlenschutzwände, durchschusssichere Wände, Wandsysteme für Reinräume, feldfreie Räume, etc.
  • Wände als gestalterische Elemente (frei formbare Systeme, Lichtintegration, etc.)
Ständerwände

Leichte Montagewände in Trockenbauweise werden als Einfach- oder Doppelständerwand bzw. Vorsatzschale auf der Baustelle montiert. Als Unterkonstruktion dienen vorgefertigte Metallprofile. Die Beplankung besteht aus dünnen Platten - in der Regel Gipsbauplatten. In die inneren Hohlräume zwischen den Ständern können je nach Anforderung und Konstruktion aus Brand- oder Schallschutzgründen Dämmmaterialien eingelegt werden.

Einfachständerwände bestehen aus einer in einer Ebene angeordneten Unterkonstruktion. Sie sind je nach Anforderung je Wandseite einlagig, zweilagig oder mehrlagig beplankt.

Vorsatzschalen sind einseitig beplankte Einfachständerwände die vor einem rückseitigen Bauteil (z.B. Mauerwerkswand) aufgestellt werden.

Doppelständerwände bestehen aus zwei parallelen Ständerreihen, die jeweils einseitig ein-, zwei- oder mehrlagig beplankt sind.

Unter umsetzbaren Trennwänden werden industriell vorgefertigte Wandsysteme verstanden, die durch ihren Aufbau aus Standardelementen mit geringerem Aufwand montiert, demontiert und remontiert - also auch umgesetzt - werden können.

Schalenwände bestehen aus Unterkonstruktion, Boden , Wand- und Decken-Anschlussprofilen, oberflächenfertigen Wandschalen und ggf. Dämmstoffen. Diese Elemente werden auf der Baustelle zur fertigen Wand montiert.

Monoblockwände sind fertige Wandelemente, bestehend aus Unterkonstruktion und Beplankung, die einschließlich eventueller Füllung komplett zusammengebaut zur Baustelle geliefert und dort aufgebaut werden.

Artikel zum Thema

Neue Gipsdielenwand

Innenausbau

Einbau neuer Trennwände

Der Einbau neuer Trennwände in vorhandene Gebäude kann erforderlich werden, wennWohnungszuschnitte den heutigen Bedürfnissen nicht...

Innenausbau

Innenwände aus Mauerwerk (tragend und nichttragend)

Zur Herstellung von Innenwänden aus Mauersteinen ist Mörtel der Mörtelgruppen II und IIa zu verwenden, für solche aus...

Zum Seitenanfang

Abdichtung von Feuchtraumwänden

Merkblatt ZDB

Mangelhafte Dichtigkeit von Feuchtraumwänden führt häufig zu Folgeschäden an der Gebäudesubstanz. Diese können zum einen die...

Bauliche Brandschutzmaßnahmen

Bei bestehenden Gebäuden sind oftmals die heutigen Anforderungen für den vorbeugenden Brandschutz nicht mehr erfüllt. Bei der...

Belastete Innenwände

Belastete Innenwände wurden in der Regel aus Mauerwerk hergestellt. Die Wandstärken betragen mindestens 25 cm. Schäden an...

Einbau neuer Trennwände

Neue Gipsdielenwand

Der Einbau neuer Trennwände in vorhandene Gebäude kann erforderlich werden, wennWohnungszuschnitte den heutigen Bedürfnissen nicht...

Innenwände aus Mauerwerk (tragend und nichttragend)

Zur Herstellung von Innenwänden aus Mauersteinen ist Mörtel der Mörtelgruppen II und IIa zu verwenden, für solche aus...

Installationswände

Installationswand mit integriertem Spülkasten, Befestigungen und Leitungssystem

Installationswände dienen der Aufnahme von haustechnischen Ver- und Entsorgungsleitungen in Sanitärräumen und Küchen. Insbesondere...

Schadstoffe in Innenräumen

Mögliche Holzschutzmittel in alten Dachkonstruktionen können gesundheitliche Beschwerden hevorrufen

Bei einer Gebäudeanalyse im Rahmen einer Altbausanierung stellt eine mögliche Schadstoffbelastung ein entscheidendes Kriterium für...

Ständerwandsysteme und Vorsatzschalen mit Unterkonstruktion

Einfachständerwand mit Holz-Unterkonstruktion, zweilagig beplankt

Ständerwandsysteme und Vorsatzschalen mit UnterkonstruktionWandsysteme erfüllen viele verschieden Funktionen: z.B. die der...

Unbelastete Innenwände

Unbelastete Innenwände bestehen in der Regel aus 12 cm dickem Mauerwerk (1/2 Stein), selten aus 7 cm dicken Steinen (1/4 Stein)...

Verbesserung des Schallschutzes von Wohnungstrennwänden

Unterkonstruktion für biegeweiche Vorsatzschale

Viele Innenwände in Altbauten weisen sehr schlechte Schallschutzeigenschaften auf. Der Zwang zum sparsamen Umgang mit Baumaterial...