Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Chicago Window

Als Chicago Window wird ein Fenster bezeichnet, das im Fassadenraster einer Skeletttragstruktur ein ganzes Feld einnimmt. Das Fenster besteht aus drei Teilen: einem großen feststehenden Mittelfeld und zwei schmalen seitlichen Vertikalschiebefenstern. Es kann als technologischer Vorläufer großflächiger Pfosten-Riegel-Verglasungen angesehen werden.

Wie der Name nahelegt, liegt der Ursprung der Fensterart Chicago Window in der us-amerikanischen Stadt Chicago. Erstmals vom Architekten Charles B. Atwood aus dem Büro Burnham and Root beim 14-geschossigen Reliance Building (1894-95) eingesetzt, wurde das Fensterprinzip von anderen in Chicago tätigen Architekten wie Louis Sullivan und William Le Baron Jenney aufgegriffen und fand – zumal mit der wachsenden Zahl an Stahlskelett-Hochhäusern – auch internationale Verbreitung.

Basis für die Erfindung von Charles B. Atwood ist die traditionelle Typologie von Bay Windows, die eine maximale Belichtung der Nutzflächen erzielen. Der Architekt modifizierte das dreiteilige Fenstersystem entsprechend der Achsenbreite des Stahlskeletts. Art und Aufbau wurden in Abhängigkeit von der Spannweite des Skeletts und der Proportionierung der Fassade variiert, indem die drei Flügelfelder teils trapezförmig auskragend und teils flächenbündig nebeneinander eingesetzt und anschließend vertikal übereinander addiert wurden.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Beim 14-geschossigen Reliance Building (erbaut 1894-95) griff der Architekt Charles B. Atwood aus dem Büro Burnham and Root die traditionelle und bewährte Typologie der Bay Windows aus England auf, um eine maximale Belichtung der Nutzflächen zu erzielen. Das gilt als die Erfindung des Chicago Window.

Beim 14-geschossigen Reliance Building (erbaut 1894-95) griff der Architekt Charles B. Atwood aus dem Büro Burnham and Root die traditionelle und bewährte Typologie der Bay Windows aus England auf, um eine maximale Belichtung der Nutzflächen zu erzielen. Das gilt als die Erfindung des Chicago Window.

Fensterarten

Chicago Window

Ein Überblick von der Erfindung zum Vorlaufer von Pfosten-Riegel-Verglasungen

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zur Glossar Übersicht

67 Einträge