Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Quellen

Der Begriff "Quellen" definiert in der Betontechnologie die Aufnahme von Wasser in einen Zementstein, wenn dieser einen hohen Kapillaranteil besitzt, insbesondere wenn er mit hohen Wasseranteilen hergestellt wurde.
Beim Normalbeton nehmen die im Beton vorhandenen Kapillaren das zur Verfügung stehende Wasser auf und verursachen eine Volumenzunahme und einen erneuten Volumenverlust beim Austrocknen.
Relevant sind dabei nur Betone, deren Wasserzementwerte w/z ≥ 0,40 betragen. Bei hochwertigen Vergussbetonen oder -mörteln mit entsprechend niedrigen Wasserzementwerten hat das Quellen im erhärteten Zustand praktisch keine Bedeutung: der Kapillaranteil ist zu gering, das "Wasseraufsaugen" ist dann unbedeutend.

Fachwissen zum Thema

Risse entstehen durch innere Spannungen und äußere Kräfte (Lastspannungen)

Risse entstehen durch innere Spannungen und äußere Kräfte (Lastspannungen)

Schäden

Allgemeine Mangelerscheinungen

Fehler bei Planung, Konstruktion und Ausführung können ebenso zu Mangelerscheinungen am Festbeton führen wie innere und äußere...

Formänderung von Beton

Eigenschaften

Formänderung von Beton

Frisch- und Festbeton sind keine volumenbeständigen Baustoffe, sondern verändern ihre Form bei Belastungen und äußeren...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zur Glossar Übersicht

1 Einträge