Materialien für Unterdächer, Unterdeckung und Unterspannungen

Das Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks, Merkblatt für Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen unterscheidet drei Konstruktionen mit entsprechenden Materialien:

  • wasserdichte und regensichere Unterdächer
    Während bei dem wasserdichten Unterdach die Konterlattung unter der Abdichtung angeordnet ist, wird die Konterlattung bei der regensicheren Ausführung darüber eingebaut.
    Als Materialien für Unterdächer kommen in Frage: Kunststoff-Dachbahnen, Kunststoff-Dichtungsbahnen, Bitumen-/Polymerbitumen-Dachdichtungsbahnen, Bitumen-/Polymerbitumen-Schweißbahnen

  • verschweißte oder verklebte Unterdeckung, überdeckte Unterdeckung mit Bitumenbahnen, überlappte oder verfalzte Unterdeckung
    Für den Bereich der verschweißten oder verklebten sowie bei überlappten oder verfalzten Unterdeckungen sind Unterdeckplatten oder Unterdeckbahnen zu verwenden.
    Für die überdeckten Unterdeckungen mit Bitumenbahnen eignen sich Bitumen-/Polymerbitumen-Dachdichtungsbahnen, Bitumen-/Polymerbitumen-Schweißbahnen, Bitumen-Dachbahnen. Als Unterdeckplatten kommen beispielsweise Holzfaserplatten zum Einsatz.

  • Unterspannung
    Hier kommen gespannte Unterspannbahnen oder frei hängende Unterspannbahnen zum Einsatz. Als Material kommen Kunststofffolien (z.B. verstärkte PE-Folien) und Spinnfaservliese mit Zwischenschicht zum Einsatz.

Fachwissen zum Thema

 Unterdach, Unterdeckung und Unterspannung

Unterdächer

Unterdach, Unterdeckung und Unterspannung

Das regensichere Unterdach mit der Konterlatte auf der Abdichtung

Das regensichere Unterdach mit der Konterlatte auf der Abdichtung

Unterdächer

Funktion und Eigenschaften von Unterdächern

Unterdächer

Unterdeckung

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Geneigtes Dach sponsored by:
Initiative Steildach/Dachkult, Augsburg | www.dachkult.de