Luftdichtheit

Alle wärmeübertragenden Außenflächen von Gebäuden sind in den Bereichen von Fugen, Anschlüssen und Durchdringungen luftdicht auszuführen. So lässt sich ein unkontrollierter Luftwechsel aufgrund von Druckunterschieden zwischen innen und außen verringern. Mangelnde Luftdichtheit führt zu unnötigen Wärmeverlusten und Bauschäden durch Tauwasser. Ob eine Gebäudehülle luftdicht ist, lässt sich über den sogenannten Blower-Door -Test feststellen.

Bildnachweis: Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau, Darmstadt

Fachwissen zum Thema

Dämmstoffe und Energieeffizienz

Grundlagen

Dämmstoffe und Energieeffizienz

Feuchte- und Witterungsschutz

Feuchteschutz

Feuchte- und Witterungsschutz

Passivhaus: Einfamilienhaus mit Praxis in Bräuningshof von Passivhaus-Eco, Bucher + Hüttinger, Herzogenaurach

Passivhaus: Einfamilienhaus mit Praxis in Bräuningshof von Passivhaus-Eco, Bucher + Hüttinger, Herzogenaurach

Glossar A-Z

Passivhaus

Beispiel für eine umlaufendeDichtheitsschicht gem. DIN 4108-7

Beispiel für eine umlaufendeDichtheitsschicht gem. DIN 4108-7

Grundlagen

Wärmebrücken und Luftdichtheit

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de