Klassifizierung von Bändern

In der euopäischen Norm DIN EN 1935 Baubeschläge - Einachsige Tür- und Fensterbänder - Anforderungen und Prüfverfahren werden einachsige Tür- und Fensterbänder nach ihrer Beanspruchungsart und Kriterien wie beispielsweise dem zulässigen Drehmoment, der Feuerbeständigkeit und dem Gewicht des Tür- oder Fensterflügels klassifiziert. Die Einordnung der Bänder nach DIN EN 1935 erfolgt durch eine 8-stellige Kennziffer. Herstellerkataloge und Planungsmappen geben in der Regel  Auskunft darüber, wie Tür- und Fensterbänder im Hinblick auf die Norm beschaffen sind.

Fachwissen zum Thema

Dreiteiliges Einbohrband für Holzfenster

Dreiteiliges Einbohrband für Holzfenster

Fensterbeschläge

Fensterbänder

Normen

Normen zu Bändern

Einbohrband

Einbohrband

Torbeschläge

Torbänder

Türbänder, auch Türangeln oder auch Scharniere genannt, verbinden die Tür mit der Zarge oder dem Blendrahmen und ermöglichen ihre Drehbewegung.

Türbänder, auch Türangeln oder auch Scharniere genannt, verbinden die Tür mit der Zarge oder dem Blendrahmen und ermöglichen ihre Drehbewegung.

Türbeschläge

Türbänder

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com