Imprägnierung

Unglasierte Steinzeugfliesen, Steingutfliesen und auch Terracotta sind mehr oder weniger offenporig, sodass Flüssigkeiten - Wasser, Öle, Fruchtsäfte usw. - in sie einziehen können. Um derartige, dauerhafte Verschmutzungen zu vermeiden, muss ihre Oberfläche entsprechend imprägniert werden. Neben Naturölen gibt es dazu auch ein breites Spektrum an synthetischen Präparaten. Ob eine und welche Versieglung gewählt werden muss, ist den Pflegeanweisungen der Hersteller zu entnehmen. Die Imprägnierung muss jedoch immer in regelmäßigen Abständen aufgefrischt werden.

Fachwissen zum Thema

In Gewerbebetrieben ist häufit eine höhere Beständigkeit gegenüber starken Säuren oder Laugen erforderlich

In Gewerbebetrieben ist häufit eine höhere Beständigkeit gegenüber starken Säuren oder Laugen erforderlich

Anforderungen

Chemische Resistenz

Fleckentest auf Sandstein Yellow Mint für den Innenbereich: links naturbelassen, rechts imprägniert

Fleckentest auf Sandstein Yellow Mint für den Innenbereich: links naturbelassen, rechts imprägniert

Anforderungen

Imprägnierung, Versiegelung und Oberflächenveredelung

Hauptanwendungen für Steingutfliesen sind Wandbekleidungen im Innenbereich

Hauptanwendungen für Steingutfliesen sind Wandbekleidungen im Innenbereich

Keramische Beläge

Steingut

An den denkmalgeschützten Gebäuden an der Frankfurter Allee sind an den Fliesen der Fassade deutlich Verfärbungen zu erkennen

An den denkmalgeschützten Gebäuden an der Frankfurter Allee sind an den Fliesen der Fassade deutlich Verfärbungen zu erkennen

Schäden

Verfärbungen

Wasseraufnahme

Anforderungen

Wasseraufnahme

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fliesen und Platten sponsored by: