Belegreife

Die Belegreife bezeichnet den Gehalt an Restfeuchte im Estrich, bei dessen Unterschreitung die Estrichoberfläche beschichtet oder belegt werden kann.

Die maximal zulässige Restfeuchte ist von der Diffusionsdichtigkeit des Belages, beziehungsweise der Beschichtung abhängig. Boden- oder Fliesenleger müssen den Feuchtegehalt durch Messung bestimmen. Allein nach dem Alter lässt sich die Belegreife eines Estrichs nicht verlässlich bestimmen.

Fachwissen zum Thema

Unterkonstruktionen

Abdichtung gegen Feuchte aus dem Untergrund

Elektronisches Feuchtigkeitsmessgerät zur Bestimmung der Restfeuchte

Elektronisches Feuchtigkeitsmessgerät zur Bestimmung der Restfeuchte

_Estriche

Restfeuchte und Belegreife

Qualitätssicherung

Übersicht verbreiteter Schäden

Qualitätssicherung

Überwachung und Prüfung des Fußbodenbaus

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Object Carpet GmbH
Marie-Curie-Straße 3
73770 Denkendorf
Telefon: +49 711 3402-0
www.object-carpet.com