Barrierefreies Bad

In Bad, Dusche und WC kann die Berücksichtigung einiger Hinweise die Lebensqualität bewegungseingeschränkter Menschen erheblich erhöhen.

Einige wichtige Punkte sind u.a. der Einbau rutschsicherer Bodenbeläge (z.B. Fliesen), die Verlegung von rutschfesten Matten in Duschen und Badewannen sowie die Anbringen von Haltegriffen an WC, Wanne, Bidet und im Duschbereich.

Duschwannen sind bodengleich einzubauen und Waschbecken sollten in ihrer Höhe so angebracht werden, dass sie unterfahrbar sind. Bei Sanitärarmaturen erleichtern z.B. ausziehbare Schlauchbrausen eine Haarwäsche am Waschbecken.

Bildnachweis: Hewi Deutschland, Bad Arolsen