WDVS

WDVS ist die Abkürzung für Wärmedämm-Verbundsystem. WDVS sind Systeme mit aufeinander abgestimmten Baustoffen für die außenseitige Montage an Außenwänden von Gebäuden. Das Kernstück, das die grundlegenden Eigenschaften des Systems bestimmt, ist der Dämmstoff. Je nach verwendetem Dämmstoff kommen unterschiedliche Deckschichten, z.B. eine Armierungsschicht, mit eingebettetem Textilglasgitter, eine Spachtelmasse und ein Dünnschicht- oder Dickschichtdeckputz zum Einsatz. Weiterer Bestandteil des Systems ist der Kleber zur Befestigung an der Wand und eventuell zusätzliche Dübel.

WDVS sind vom Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin (DIBt) bauaufsichtlich zugelassen.

Artikel zum Thema

Schäden beim Wärmedämm-Verbundsystem

Bauschäden/​-mängel

Schäden beim Wärmedämm-Verbundsystem

WDVS mit Steinwolle im Mauerwerksbau

WDVS mit Steinwolle im Mauerwerksbau

Energiesparendes Bauen

Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS)

Algenbefall auf verputztem Mauerwerk

Algenbefall auf verputztem Mauerwerk

Bauschäden/​-mängel

WDVS-Fassaden mit Algenbefall

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de