Silikatschaum

Silikatschaum ist ein Dämmstoff, der insbesondere für Hohlräume verwendet wird. Er besteht aus feinen mineralischen Kügelchen - einer aufgeschäumtem Mischung aus Quarzmehl, Kalkhydrat, Zement und Wasser. Die Verarbeitung erfolgt über Einblasverfahren oder lose Schüttungen. Es sind nur minimale Querschnitte zum Einblasen erforderlich, daher eignet sich der Dämmstoff besonders auch für die Altbaumodernisierung. Schaumglas ist hydrophob, brandbeständig und verrottungsbeständig.

Bildnachweis: SLS Baustoffe, Neuss

Fachwissen zum Thema

Brandverhalten

Eigenschaften

Brandverhalten

Dämmstoffe

Silikatschaum

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de