Lüftungswärmebedarf

Durch Luftaustausch aufgrund von Undichtigkeiten der Gebäudehülle oder Lüftung wird in der Heizperiode warme Raumluft durch kalte Außenluft ersetzt. Die Wärmemenge, die bei einem hygienisch notwendigen Luftaustausch zur Erwärmung der zugeführten Frischluft (Außenluft) erforderlich ist, heißt Lüftungswärmebedarf QL bzw. Kühllast, die abfließende Wärme heißt Lüftungswärmeverlust.

Der Lüftungswärmebedarf lässt sich durch kontrollierte Lüftung in Verbindung mit Wärmerückgewinnung verringern. Zudem sorgt diese für einen optimalen Luftwechsel.

Fachwissen zum Thema

Elemente des energiesparenden Bauens

Grundlagen

Elemente des energiesparenden Bauens

Luftdichtheit und Lüftung

Grundlagen

Luftdichtheit und Lüftung

Beispiel für eine umlaufendeDichtheitsschicht gem. DIN 4108-7

Beispiel für eine umlaufendeDichtheitsschicht gem. DIN 4108-7

Grundlagen

Wärmebrücken und Luftdichtheit

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de