Körperschallmelder

Ein Körperschallmelder überwacht einbruchgefährdete Wertbehältnisse aus harten Baustoffen, wie beispielsweise Beton oder Stahl. Der durch Einbruchwerkzeuge im bearbeiteten Material hervorgerufene Körperschall breitet sich als mechanische Schwingung bis zum Körperschallmelder aus und wird dort als Alarm ausgewertet.