Gelbbrenner

Bei Ölgebläsebrennern unterscheidet man zwischen Gelbbrenner und Blaubrenner. Beim Gelbbrenner wird das Heizöl zunächst in einer Düse zu feinem Nebel zerstäubt, anschließend erwärmt und mit Hilfe eines Gebläses mit Luft vermischt. Ein elektrischer Funke entzündet schließlich das Gemisch. Beim Vergasen entstehen geringe Kohlenstoffanteile, die mit gelber Flamme und höherem Schadstoffanteil als bei einem Blaubrenner verbrennen.

Gelbbrenner sind zwar immer noch häufig im Einsatz, werden jedoch langsam vom umweltschonenderen Blaubrenner abgelöst.

Fachwissen zum Thema

Heizkessel

Brennerarten

Brennstoffe

Heizöl

Heizkessel

Konventionelle Gas-/Ölkessel

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de