Armaturen als Gestaltungselemente

Design, Material und Oberflächen

Design
Armaturen sind wichtige Elemente im Bad. Einerseits müssen sie funktional und strapazierfähig sein, andererseits prägt ihre Formensprache das Erscheinungsbild des Bades entscheidend mit. In den letzten Jahren hat sich die Armatur immer mehr vom Gebrauchsgegenstand zum Designobjekt entwickelt. Auch renommierte Architekten haben für verschiedene Hersteller ganze Produktserien entworfen (z.B. Philippe Starck und Antonio Citterio für Axor/Hansgrohe, Jean Nouvel für Jado Sanitär).

Waschtisch-Dreilochbatterie in Schwarz
Verchromter Einhebel-Waschtischmischer

Material und Oberflächen
Die meisten Armaturen bestehen aus verchromtem Messing. Häufig werden auch Armaturen aus Messing mit einer farbigen Beschichtung eingesetzt. Diese Oberflächen können sowohl unifarben als auch „bi-color“ also zweifarbig sein. Die PVD-Technologie (Physical Vapor Deposition) erweitert nicht nur die Möglichkeit, Armaturen mit neuen Oberflächen (wie z.B. Brushed Nickel) und nahezu jeder Farbe zu bedampfen, sie erhöht auch die Widerstandsfähigkeit der Oberflächen gegen äußere Einflüsse. Außerdem bieten einige wenige Hersteller Armaturen aus Edelstahl an.

Verschiedene Oberflächen und Materialien können auch miteinander kombiniert werden, zum Beispiel Chrom und Porzellan oder Chrom und Glas. Die Bandbreite der möglichen Armaturen reicht bis zu Sonderanfertigungen, so sind unter anderem Produkte mit individuellen Gravuren erhältlich.

Fachwissen zum Thema

Mischbatterie mit zwei Griffen für warmes und kaltes Wasser (3-Loch-Waschtischarmatur)

Mischbatterie mit zwei Griffen für warmes und kaltes Wasser (3-Loch-Waschtischarmatur)

Armaturen

Armaturen: Arten und Funktionen

Aufputzarmatur für die Badewanne mit Einhebelmischer

Aufputzarmatur für die Badewanne mit Einhebelmischer

Armaturen

Aufputz- und Unterputzarmaturen

Einloch-Armatur: Waschtisch-Einhandbatterie

Einloch-Armatur: Waschtisch-Einhandbatterie

Armaturen

Rohranschlüsse: Ein- bis Vierloch-Armaturen