Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik

Bildergalerie | 1 |

Der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) unterstützt die konsequente energetische Modernisierung des Gebäudebestandes über anla­gentechnische Maßnahmen und den verstärkten Einsatz von Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien. So liegen beispielsweise im Gebäudebestand die CO2-Minde­rungs- und Energieeinsparpotenziale noch weitestgehend brach. Die Potenziale lassen sich durch den Austausch veralteter Standard- und Niedertemperaturkessel und den Einsatz von Brennwerttechnik, Wärmepumpen, modernen Holzfeuerungen und Solarthermie erschließen. Auch die Optimierung der weiteren Komponenten eines Hei­zungssystems wie Pumpen und die Wärmeübergabe ermöglichen weitere Energieeinsparungen.

Der Verband informiert auf seinen Internetseiten ausführlich über sämtliche Systeme der Heizungstechnik wie beispielsweise die Brennwertetechnik, Abgassysteme, Wärmepumpe u.a. Mit aktuellen Themen wendet er sich an Architekten, Heizungsfachfirmen und Planer von Heizungsanlagenanlagen, um sie über die neuesten Gesetzgebungsverfahren, Verordnungsvorschriften sowie Normungsaktivitäten zu unterrichten und daraus resultierende Konsequenzen aufzuzeigen. Die Informationen werden durch Hinweise auf Veranstaltungen und Förderprogramme ergänzt. Außerdem gibt der Verband zu Themen der Heizungstechnologie Informationsblätter heraus. Damit wendet er sich an Heizungsfachfirmen und Planer von Heizanlagen mit dem Ziel, Anregungen für die Planung von Heizanlagen und die korrekte Handhabung von Heizungstechnologie zu geben.

Die im Verband organisierten Unternehmen stellen Systeme der Versorgungstechnik mit dem Schwerpunkt Heizungstechnik in den Bereichen Wärmeerzeugung, Wärmeverteilung und Wärmeübergabe her.

Kontakt:
Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V.
Frankfurter Straße 720 - 726
51145 Köln
Tel.: 02203 / 935 93 0
E-Mail: info@bdh-koeln.de

Surftipps

www.bdh-koeln.de