Presbyterianerkirche in Queens, New York/USA

Mehrläufige überbreite Treppenanlage

Greg Lynn, von seinem architektonischen "Ziehvater" Peter Eisenman, frühzeitig geadelter Star am amerikanischen Architektenhimmel, gelang mit diesem Werk, das er zusammen mit anderen befreundeten Avantgardisten in die Realität umsetzte, der Beweis, dass seine Entwurfsweise, die ausschließlich auf dem Computer und dessen idiomatischen Möglichkeiten beruht, nicht nur in schönen Blidern von blasenförmigen Renderings enden muss, sondern durchaus konkret werden kann.
Die Bauaufgabe - einen Kirchenraum für 2500 Besucher, zusammen mit 80(!) Gruppenräumen, einer Hochzeitskapelle für 600 Personen und darüberhinaus mit Chorräumen, Cafeteria und Kinderbetreuung in Grundrissen zu organisieren - ging Lynn mit so genannten Meta-Blobs an: computergenerierte Blasengebilde, die sich aneinander anlehnen und dann verschmelzen.
Über das architektonische Ergebnis lässt sich streiten. Tatsache bleibt, dass es Lynn nicht darum ging, "Design" zu schaffen, sondern eher darum, den programmatischen Ansatz nicht mit einer glatt polierten Detailsprache zu entschärfen. Das Gebäude wirkt für den ankommenden Besucher als Fortsetzung des heterogenen Umfelds aus Industriehalle, Supermärkten und Baracken.
Die Massen an Gläubigen lassen einerseits keine kleinteilige Struktur zu, andererseits sollte auch jegliche 'faschistoide' Geste vermieden werden.
Die Fassaden aus gefalteten und muschelförmigen "Ohren" und ineinander gecrashten knappen Blechbaukörper türmen sich ansatzlos aus den riesigen Teerflächen des Großparkplatzes.

Gallerie

Treppe
Vom Parkplatz über eine große Aufgangsrampe kommend, führt nach Betreten des Gebäudes eine geschwungene Treppenanlage mit mehreren trapezförmigen Zwischenpodesten zum Kirchen-Hauptraum auf die dritte Ebene empor. Durch Spiegelung der Trapezoidflächen ergibt sich ein schlauchförmiger gekrümmter Raum, der die ankommenden und abgehenden Besuchermassen in sanften Schwüngen leitet.
Schwarzer polierter Kunststein auf Podesten und Stufen soll eine pietätvolle Atmosphäre vermitteln. Um die Besucherströme sicher und ohne Stockungen, auch bei eventueller Panik zu leiten, wurden zwei Mittelgeländer aus Edelstahlholmen, die an den Podesten unterbrochen wurden, angeordnet.

Bildnachweis: Jan Staller

Bautafel

Architekten: Greg Lynn FORM, Los Angeles; Douglas Garofalo Architects, Chicago; Michael McInturf Architects, Cincinnati
Projektteam: Philipp Anzalone, Dan Behnfeldt, Daniel Cantwell, Richard Garber, Chris Goode, Ellen grimes, Donald Hearn, Kimberly Holden, Matt Jogan, Greg Pasquarelli, Steven Rapanos, Min Kyu Whang
Weitere Projektbeteiligte: FTL Happold , New York City, Craig Schwitter, Eddie Pugh, Ross Daland (Statik); Lazlo Bodak Engineers, New York City; Michael McGough (Haustechnik)
Bauherr: Korean Prebyterian Church of New York, Queens
Standort: Long Island City, New York/USA
Fertigstellung: 1999
Treppentyp: mehrläufige Treppe mit Zwischenpodesten

Surftipps

Zum Seitenanfang

Die Treppenskulptur im Innenhof der Mailänder Universität

Die Treppenskulptur im Innenhof der Mailänder Universität

Sonderbauten

Temporäre Skulptur Scale Infinite in Mailand

Konstruktion aus sechs vorgefertigten ineinander geschobenen Treppen

Die sechs Meter hohe Wendeltreppe entwickelt sich aus einem ovalen Treppenauge und bildet den Mittelpunkt des Schankraumes

Die sechs Meter hohe Wendeltreppe entwickelt sich aus einem ovalen Treppenauge und bildet den Mittelpunkt des Schankraumes

Sonderbauten

Brasserie Les Haras in Straßburg

Gewendelte Treppe als dynamische Rauminstallation

Der hölzerne Pavillon am Flussufer ist öffentlich begehbarer Raum, Installation und Veranstaltungsort zugleich

Der hölzerne Pavillon am Flussufer ist öffentlich begehbarer Raum, Installation und Veranstaltungsort zugleich

Sonderbauten

Holzpavillon Gjennomsikten in Porsgrunn

Treppe, Treffpunkt, Theaterbühne

Der optisch endlos weiterführende Weg ist eine Täuschung: Erreicht man einen bestimmten Punkt, endet die Treppe abrupt

Der optisch endlos weiterführende Weg ist eine Täuschung: Erreicht man einen bestimmten Punkt, endet die Treppe abrupt

Sonderbauten

Treppeninstallation Elastic Perspective in Carnisselande

Möbiusband auf grüner Wiese

Die fächerförmige Aufspreizung der Deckenleuchten unterstreicht die mehrfach gekurvte Bewegungsrichtung der Haupttreppe

Die fächerförmige Aufspreizung der Deckenleuchten unterstreicht die mehrfach gekurvte Bewegungsrichtung der Haupttreppe

Sonderbauten

Presbyterianerkirche in Queens, New York/USA

Mehrläufige überbreite Treppenanlage

Vom Wartebereich der Lobby führt eine eingespannte zweiläufige Treppe mit freiem Wendepodest in die darüberliegende Behandlungsebene. Dahinter der Ausblick in den ruhigen Innenhof des Medizinzentrums.

Vom Wartebereich der Lobby führt eine eingespannte zweiläufige Treppe mit freiem Wendepodest in die darüberliegende Behandlungsebene. Dahinter der Ausblick in den ruhigen Innenhof des Medizinzentrums.

Sonderbauten

Medizinzentrum in Innsbruck/A

Zweiläufige Treppe mit freigespanntem Wendepodest

Die neue Treppe als Hauptzugang zu allen Ebenen verbirgt sich hinter dem expressiven roten Empfangstresen.

Die neue Treppe als Hauptzugang zu allen Ebenen verbirgt sich hinter dem expressiven roten Empfangstresen.

Sonderbauten

Fitnessclub in London/GB

Zweiläufige Stahltreppe mit Wendepodesten

Messe-Stadion (Eishalle) in Dornbirn

Sonderbauten

Messe-Stadion (Eishalle) in Dornbirn

Zweiläufige Treppe mit Brüstungswangen

Blick auf den Treppenturm mit dem holzverkleideten Aufzugskern.

Blick auf den Treppenturm mit dem holzverkleideten Aufzugskern.

Sonderbauten

Skisprungschanze in Willingen

Einläufige Treppe mit Gitterroststufen

Kreuzweise wurden die Trittstufen gegen Glasbruch unterspannt

Kreuzweise wurden die Trittstufen gegen Glasbruch unterspannt

Sonderbauten

Gästehaus in Atami/J

Zweiläufige Glasstufentreppe mit Wendepodesten

Die Bewegungsströme der auf- und absteigenden Besucher verlaufen getrennt.

Die Bewegungsströme der auf- und absteigenden Besucher verlaufen getrennt.

Sonderbauten

Aussichtsturm in Stuttgart

Einläufig gekurvte Treppen als Doppelhelix

"Dreiecks-Ohren"

"Dreiecks-Ohren"

Sonderbauten

Landschaftsprojekt am Neusiedler See/A

Dreiläufige Treppenanlage

Einfach und schnell konnte die Haupt-Tragkonstruktion aus Stahlbetonfertigteilen aufgestellt werden

Einfach und schnell konnte die Haupt-Tragkonstruktion aus Stahlbetonfertigteilen aufgestellt werden

Sonderbauten

Wetter-Radarturm am Flughafen Dresden

Treppenturm mit Wendepodesten

Zwischen hohen Wänden aus Weißbeton steigt der Friedhofsbesucher zu den neuen Urnengräbern.

Zwischen hohen Wänden aus Weißbeton steigt der Friedhofsbesucher zu den neuen Urnengräbern.

Sonderbauten

Erweiterung eines Friedhofes an der Cote d´Azur/F

Mehrläufige gerade Treppe mit Zwischenpodesten

Auch wenn der Turm heute noch etwas verloren im Blau des Nachmittaghimmels steht, werden in ein paar Jahren die Baumkronen diesen optisch in das Gesamtkonzept einbinden.

Auch wenn der Turm heute noch etwas verloren im Blau des Nachmittaghimmels steht, werden in ein paar Jahren die Baumkronen diesen optisch in das Gesamtkonzept einbinden.

Sonderbauten

Aussichtsturm im Oerliker Park/CH

Spindeltreppe mit Hohlzylinder

Gesamteindruck der Halle

Gesamteindruck der Halle

Sonderbauten

Jugendgästehaus in Dachau

Tragbolzentreppe mit degressiver Steigung

Die unteren zwei Drittel sind aus Stein, das letzte Drittel aus Stahl und Glas

Die unteren zwei Drittel sind aus Stein, das letzte Drittel aus Stahl und Glas

Sonderbauten

Jahrtausendblick in Steinbergen

Himmelstreppe