Holzpavillon Gjennomsikten in Porsgrunn

Treppe, Treffpunkt, Theaterbühne

Rastplatz, Treppeninstallation, Aussichtsplattform und Veranstaltungsort in einem ist der hölzerne Pavillon namens Gjennomsikten, den die interdisziplinäre Künstler- und Architektengruppe Kollaboratoriet am Ufer des Flusses Skienselva im norwegischen Porsgrunn errichtete. Übersetzt bedeutet der Name soviel wie „zu durchschauen“ und verweist auf die luftige Lamellenkonstruktion des fünf Meter hohen Baukörpers.

Gallerie

Der Pavillon besteht lediglich aus einem Raum mit Fenster zum Fluss und einer Aussichtsterrasse darüber. Von hier aus bietet sich den Besuchern ein weiter Blick über den idyllischen Fluss, der einst hochgiftige Industrieabwässer mit sich führte. Heute sind dort, wo einst Fabriken standen, neue Wohnsiedlungen und kulturelle Einrichtungen geplant. Als Teil des Gesamtprojekts soll der Pavillon als Ausruhort für Spaziergänger am neuen Uferwanderweg, als öffentlicher Treffpunkt für künftige Anwohner und als Bühne für Open-Air-Theater nutzbar sein.

Nachdem der geeignete Standort mit „so viel Natur wie möglich“ gefunden war, liegt der Holzbau nun auf einer kleinen Lichtung direkt am Flussufer gegenüber eines Badestrandes. Mit seinen klar geometrischen Formen bildet er einen deutlichen Kontrast zur gewachsenen Landschaft ringsum; zwei junge Bäume rahmen den Zugang zur Treppe nach oben; rechts daneben ist eine Terrasse mit Holzbank angeordnet. Sie nimmt die südöstliche Fläche eines aufgeständerten Podests ein, dessen Abmessungen 3,50 x 5,00 Meter betragen. Durch eine durchschnittlich fünf Zentimeter hohe Fuge zwischen unebenem Ufergelände und Podestunterkante scheint es leicht über dem Boden zu schweben. Hinter der Terrasse befindet sich der einzige Raum, der seitlich von Norden zugänglich ist.

Alle Bauteile bestehen aus Fichtenholz: Auf einer Unterkonstruktion sind im Querschnitt 5 x 3 Zentimeter große Latten in einem Abstand von jeweils drei Zentimetern verschraubt. Diese Bauweise macht den Pavillon licht- und luftdurchlässig. Von außen wirkt er je nach Betrachtungswinkel mal leicht und transparent, mal massiv und geschlossen – immer jedoch ist die Natur präsent.

Einer der wesentlichen Gestaltungselemente des Holzpavillons ist die Treppe auf die Aussichtsplattform. Ihre Wangen, auf denen die ebenfalls aus Fichtenlatten gefertigten Trittstufen aufliegen, sind die einzigen massiven Bauelemente der Konstruktion. Insgesamt elf Auftritte führen nach oben, ein Geländer gibt es nicht. Auf der Nordseite schützt eine über die gesamte Treppe verlaufende Begrenzungswand vor dem Hinabfallen.

Bautafel

Architekten: Kollaboratoriet, Oslo
Projektbeteiligte:
Norsk Tre, Porsgrunn (Holzlieferant)
Bauherr: Grenland Friteater, Teater Ibsen, Feste Landskap, alle Porsgrunn
Standort:
Porsgrunn, Norwegen
Fertigstellung:
2013
Bildnachweis: Feileacán McCormick, Anna Andrea Vik Aniksdal

Fachwissen zum Thema

Außentreppen spielen als architektonisches Gestaltungselement eine wichtige Rolle im öffentlichen Raum

Außentreppen spielen als architektonisches Gestaltungselement eine wichtige Rolle im öffentlichen Raum

Treppenarten

Außentreppen

Zu den Außentreppen zählen alle Treppen mit einer ununterbrochenen Folge von mindestens drei Stufen, die sich außerhalb an einem...

Holz ist im Treppenbau eines der ältesten verwendeten Materialien

Holz ist im Treppenbau eines der ältesten verwendeten Materialien

Materialien/​Baustoffe

Holztreppen

Holz ist im Treppenbau neben Naturstein das älteste verwendete Material. Heutzutage wird der Werkstoff einerseits im...

Als rechteckige Betonquader ausgebildete Blockstufen

Als rechteckige Betonquader ausgebildete Blockstufen

Planungsgrundlagen

Stufenausbildung

Die Stufe ist das üblicherweise mit einem Schritt zu begehende Steigungselement einer Treppe. Sie besteht aus Tritt- und...

Wangentreppe aus Metallblech mit Gitterrosttritt

Wangentreppe aus Metallblech mit Gitterrosttritt

Treppenelemente

Wangen

Bereits in der frühen Baugeschichte bildeten zwei seitliche Rechteckhölzer die tragenden Elemente von Holztreppen. Bis heute sind...

Zum Seitenanfang

Die Treppenskulptur im Innenhof der Mailänder Universität

Die Treppenskulptur im Innenhof der Mailänder Universität

Sonderbauten

Temporäre Skulptur Scale Infinite in Mailand

Konstruktion aus sechs vorgefertigten ineinander geschobenen Treppen

Die sechs Meter hohe Wendeltreppe entwickelt sich aus einem ovalen Treppenauge und bildet den Mittelpunkt des Schankraumes

Die sechs Meter hohe Wendeltreppe entwickelt sich aus einem ovalen Treppenauge und bildet den Mittelpunkt des Schankraumes

Sonderbauten

Brasserie Les Haras in Straßburg

Gewendelte Treppe als dynamische Rauminstallation

Der hölzerne Pavillon am Flussufer ist öffentlich begehbarer Raum, Installation und Veranstaltungsort zugleich

Der hölzerne Pavillon am Flussufer ist öffentlich begehbarer Raum, Installation und Veranstaltungsort zugleich

Sonderbauten

Holzpavillon Gjennomsikten in Porsgrunn

Treppe, Treffpunkt, Theaterbühne

Der optisch endlos weiterführende Weg ist eine Täuschung: Erreicht man einen bestimmten Punkt, endet die Treppe abrupt

Der optisch endlos weiterführende Weg ist eine Täuschung: Erreicht man einen bestimmten Punkt, endet die Treppe abrupt

Sonderbauten

Treppeninstallation Elastic Perspective in Carnisselande

Möbiusband auf grüner Wiese

Die fächerförmige Aufspreizung der Deckenleuchten unterstreicht die mehrfach gekurvte Bewegungsrichtung der Haupttreppe

Die fächerförmige Aufspreizung der Deckenleuchten unterstreicht die mehrfach gekurvte Bewegungsrichtung der Haupttreppe

Sonderbauten

Presbyterianerkirche in Queens, New York/USA

Mehrläufige überbreite Treppenanlage

Vom Wartebereich der Lobby führt eine eingespannte zweiläufige Treppe mit freiem Wendepodest in die darüberliegende Behandlungsebene. Dahinter der Ausblick in den ruhigen Innenhof des Medizinzentrums.

Vom Wartebereich der Lobby führt eine eingespannte zweiläufige Treppe mit freiem Wendepodest in die darüberliegende Behandlungsebene. Dahinter der Ausblick in den ruhigen Innenhof des Medizinzentrums.

Sonderbauten

Medizinzentrum in Innsbruck/A

Zweiläufige Treppe mit freigespanntem Wendepodest

Die neue Treppe als Hauptzugang zu allen Ebenen verbirgt sich hinter dem expressiven roten Empfangstresen.

Die neue Treppe als Hauptzugang zu allen Ebenen verbirgt sich hinter dem expressiven roten Empfangstresen.

Sonderbauten

Fitnessclub in London/GB

Zweiläufige Stahltreppe mit Wendepodesten

Messe-Stadion (Eishalle) in Dornbirn

Sonderbauten

Messe-Stadion (Eishalle) in Dornbirn

Zweiläufige Treppe mit Brüstungswangen

Blick auf den Treppenturm mit dem holzverkleideten Aufzugskern.

Blick auf den Treppenturm mit dem holzverkleideten Aufzugskern.

Sonderbauten

Skisprungschanze in Willingen

Einläufige Treppe mit Gitterroststufen

Kreuzweise wurden die Trittstufen gegen Glasbruch unterspannt

Kreuzweise wurden die Trittstufen gegen Glasbruch unterspannt

Sonderbauten

Gästehaus in Atami/J

Zweiläufige Glasstufentreppe mit Wendepodesten

Die Bewegungsströme der auf- und absteigenden Besucher verlaufen getrennt.

Die Bewegungsströme der auf- und absteigenden Besucher verlaufen getrennt.

Sonderbauten

Aussichtsturm in Stuttgart

Einläufig gekurvte Treppen als Doppelhelix

"Dreiecks-Ohren"

"Dreiecks-Ohren"

Sonderbauten

Landschaftsprojekt am Neusiedler See/A

Dreiläufige Treppenanlage

Einfach und schnell konnte die Haupt-Tragkonstruktion aus Stahlbetonfertigteilen aufgestellt werden

Einfach und schnell konnte die Haupt-Tragkonstruktion aus Stahlbetonfertigteilen aufgestellt werden

Sonderbauten

Wetter-Radarturm am Flughafen Dresden

Treppenturm mit Wendepodesten

Zwischen hohen Wänden aus Weißbeton steigt der Friedhofsbesucher zu den neuen Urnengräbern.

Zwischen hohen Wänden aus Weißbeton steigt der Friedhofsbesucher zu den neuen Urnengräbern.

Sonderbauten

Erweiterung eines Friedhofes an der Cote d´Azur/F

Mehrläufige gerade Treppe mit Zwischenpodesten

Auch wenn der Turm heute noch etwas verloren im Blau des Nachmittaghimmels steht, werden in ein paar Jahren die Baumkronen diesen optisch in das Gesamtkonzept einbinden.

Auch wenn der Turm heute noch etwas verloren im Blau des Nachmittaghimmels steht, werden in ein paar Jahren die Baumkronen diesen optisch in das Gesamtkonzept einbinden.

Sonderbauten

Aussichtsturm im Oerliker Park/CH

Spindeltreppe mit Hohlzylinder

Gesamteindruck der Halle

Gesamteindruck der Halle

Sonderbauten

Jugendgästehaus in Dachau

Tragbolzentreppe mit degressiver Steigung

Die unteren zwei Drittel sind aus Stein, das letzte Drittel aus Stahl und Glas

Die unteren zwei Drittel sind aus Stein, das letzte Drittel aus Stahl und Glas

Sonderbauten

Jahrtausendblick in Steinbergen

Himmelstreppe