Logistikzentrum in Röbel/ Müritz

Zweiläufige Stahltreppe mit Längspodest

Wenn ein Bauherr mitten in der Mecklenburgischen Seenplatte für seine boomende Medienfirma, die CDs, LPs und DVDs fertigt und vertreibt, ein Hochregallager und ein neues Produktionsgebäude baut, ist das an sich noch nichts Besonderes; wenn ihm aber daran gelegen ist, für seine immerhin 500 Mitarbeiter, ein identitätstiftendes Gebäude zu erstellen, ist das für die Kleinstadt Röbel ein kleiner Gewinn.

Gallerie

Das bereits bestehende Firmengelände (mit Druckerei und Service) wurde über die interne Werkstraße hinweg mit einer Brücke angedockt. Analog zum Bestand wurde die Außenhautverkleidung aus Aluminium, jedoch nicht naturfarbig eloxiert, sondern in edlem anthrazitgrau gestaltet.
Die Hülle des Hochregallagers wurde teilweise geöffnet, um den Kunden einen Einblick in die üblicherweise geschlossene, aber intelligente Logistik, die mit Robotern betrieben wird, zu geben. Im Auftrag der Muttergesellschaft Edel Music, können täglich über 2500 Aufträge an internationale Einzeldistributoren gefertigt, verpackt, bedruckt und verschickt werden.

Der Clou des großen Industriegebäudes (es verdoppelt den bisherigen Bestand) liegt in der klaren Ablesbarkeit der einzelnen Gebäudenutzungen: zwischen Hochregallager und dem mehrgeschossigen Gebäude, das Lager, Verpackung und Verteilung beinhaltet, ist eine Zäsur. Zwischen den Gebäudekörpern befindet sich ein hochliegender Hof, der zugleich als Eingangsfoyer für Besucher, als Lichthof für die darunterliegende Querspange des 80 m tiefen Gebäudes dient und zudem als Pausenhof von den Mitarbeitern gerne genutzt wird.

Treppe
Die auf abgeknickten, feuerverzinkten Stahlträgerholmen aufliegende Treppe führt - unterbrochen von einem Längspodest - vom Firmenparkplatz direkt auf die schneisenartige Hochterrasse empor. Die Hartholzstufen wurden auf filigrane Rohr- und Bandstahlprofile aufgesattelt.
Das Geländer besteht aus ebenfalls verzinkten dünnen Bandstahlprofilen mit nur einem Zwischengurt und einem Obergurt der als Handlauf dienen kann.

Bautafel

Architekt: Carsten Roth, Hamburg
Projektleitung: Carsten Roth, Peter Karl Becher
Mitarbeiter: Christine Andreae, Juan Hidalgo, Katja Hofmeister, Uta Meins
Tragwerk: Werner + Wormuth + Partner, Ahrensburg
Werkplanung: Hampe Architekten Ingenieure, Hamburg
Haustechnik: Klett Ingenieur GmbH, Fellbach
Lichtplanung: Lichtkontor, Hamburg
Bauherren: optimal medienproduktion GmbH
Standort: Röbel/Müritz , Glienholzweg 7
Fertigstellung: 2000
Treppentyp: zweiläufige Außentreppe mit Längspodest
Bildnachweis: Klaus Frahm

Baunetz Architekten

Zum Seitenanfang

Wie ein Ausstellungsobjekt steht die Treppe in der  unteren Verkaufsebene

Wie ein Ausstellungsobjekt steht die Treppe in der unteren Verkaufsebene

Industrie/​Gewerbe

Kaufhaus in London

Einläufige Wendeltreppe mit freiem Auge

Die in die Isolierverglasung eingebetteten Siliziumzellen verschatten auch die Treppenhalle

Die in die Isolierverglasung eingebetteten Siliziumzellen verschatten auch die Treppenhalle

Industrie/​Gewerbe

Fertigungsgebäude in Niestetal

Einläufige Treppen mit Zwischenpodest

Sambatreppe aus Ahorn

Sambatreppe aus Ahorn

Industrie/​Gewerbe

Kunstgalerie in Madrid/E

Wechselstufentreppe

Blank polierte Edelstahlbleche dienen als Brüstungsverkleidung

Blank polierte Edelstahlbleche dienen als Brüstungsverkleidung

Industrie/​Gewerbe

Nissan Showroom in Tokio

Spindeltreppe mit Blechwangenbrüstung

Nachts offenbart das Treppenhaus den Charme seiner warmen Farbgebung

Nachts offenbart das Treppenhaus den Charme seiner warmen Farbgebung

Industrie/​Gewerbe

Atelierhaus in Krailling

Einläufige Betontreppen

Wie eine Zunge schiebt sich dieZugangstreppe des Dachhofes aus der Gebäudeschluchtzwischen Hochregallager und Vertriebsgebäude.

Wie eine Zunge schiebt sich dieZugangstreppe des Dachhofes aus der Gebäudeschluchtzwischen Hochregallager und Vertriebsgebäude.

Industrie/​Gewerbe

Logistikzentrum in Röbel/ Müritz

Zweiläufige Stahltreppe mit Längspodest

Die Treppe ergänzt den innovativen Designansatz des übrigen Ladens

Die Treppe ergänzt den innovativen Designansatz des übrigen Ladens

Industrie/​Gewerbe

Verkaufsraum in Wien

Innovative zweiläufige Stahltreppe mit Eckpodest

Sehr expressiv stellt sich die aufgerissene Ecke des Gebäudes mit der Treppenskulptur, die als Aussichtsplattform für Kunden dient, dar.

Sehr expressiv stellt sich die aufgerissene Ecke des Gebäudes mit der Treppenskulptur, die als Aussichtsplattform für Kunden dient, dar.

Industrie/​Gewerbe

Produktionsgebäude in Kalifornien

Treppenskulptur

Die farbige Wandgestaltung wurde von Martin Pohl konzipiert

Die farbige Wandgestaltung wurde von Martin Pohl konzipiert

Industrie/​Gewerbe

Weinkellerei in Tramin/Südtirol

Zweiläufige repräsentative Treppe