Hortitecture

Almut Grüntuch-Ernst, IDAS Institute for Design and Architectural Strategies (Hrsg.)

The Power of Architecture and Plants
Jovis Verlag, Berlin 2018
288 Seiten, zahlr. farb. Abb., Format 16,5 x 23,5 cm, Englisch

Preis: 35 EUR

ISBN 978-3-86859-547-5

Je grüner eine Stadt ist, desto mehr Kohlendioxid wird gebunden und Sauerstoff produziert. Bäume und andere Pflanzen helfen beim Regulieren der Temperatur. Die Idee, Pflanzen als Teil der Gebäudestruktur zu verwenden, ist keine neue Erfindung – sie rückt jedoch in Zeiten des Klimawandels und der Ressourcenknappheit wieder in den Vordergrund.

Im Gegensatz zu massiven Baustoffen fordern lebendige, grüne Materialien die Architektur mit Wachstumsdynamik heraus. Wie lassen sich die scheinbaren Gegensätze zwischen Pflanzen und Architektur zusammenbringen, um Städte künftig naturnah zu planen? Welche Synergien gibt es? Die Autoren des Buches Hortitecture machen sich auf die Suche nach dem gestalterischen und konstruktiven Potenzial von Pflanzen. Verknüpft wird dies mit Fragen der Ökosystemleistung und der städtischen Lebensmittelproduktion.

Der Band versammelt beispielhafte Projekte, Ideen und Erfahrungen von 33 internationalen Experten, die sich im Rahmen von Symposien an der Technischen Universität Braunschweig auf Einladung des Instituts für Gebäudelehre und Entwerfen (IDAS) ausgetauscht haben. Ihre kritischen Reflexionen sollen das Bewusstsein und die Kompetenzen für eine naturbasierte urbane Architektur schärfen.

In ihrer ausführlichen Einleitung geht die Architektin und Autorin Almut Grüntuch-Ernst auf Themen wie Wasserverwaltung und Mikroklima ein. Sie behandelt die Verbindung zwischen Natur und Architektur in der europäischen Stadt sowie deren gestalterische und konstruktive Herausforderungen. Anschließend folgen die Inhalte von drei Symposien in den Jahren 2014, 2016 und 2017. Die Beiträge von Architekten, Landschaftsarchitekten, Biologen, Künstlern, Stadtplanern, Geoökologen, Klimatologen, Ingenieuren, Psychologen und Philosophen umfassen vollendete und geplante Bauwerke, Visionen, Ideen und Forschungergebnisse.

Bereits 2014 realisiert wurde Bosco Verticaledie: Zwei begrünte Hochhaustürme in Mailand, geplant vom italienischen Architekten Stefano Boeri und Partnern des Architekturbüros Boeri Studio. Rund 900 Bäume sowie mehr als 2.000 weitere Pflanzen wachsen auf den Terrassen und Balkonen. Sie verbessern das Mikroklima in den Wohnungen und vermindern Lärm, Staub und Hitze. So tragen sie zur Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner bei und stärken den Bezug zum städtischen Umfeld.

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Stadt- und Dachbegrünung sponsored by:
Optigrün international AG | Kontakt +49 7576 772-0 | www.optigruen.de
Zum Seitenanfang

Dächer begrünenneu

Der Ratgeber bietet einen umfassenden Einblick in die Planung und Ausführung von flachen und geneigten Gründächern und enthält sogar Tipps zum Selbstbau.

Abdichtung von Bauwerken 1 + 2

Die Vielzahl von nationalen und internationalen Normen zum Thema Abdichtungen macht es Planern und Ausführenden schwer, den...

Abdichtung von Bauwerken: Dächer

Die Publikation präzisiert die Inhalte der Normenreihe 18531 ff. und trägt zu deren korrekter Umsetzung bei.

City, Climate, and Architecture

Wie kann der architektonische Entwurf das Stadtklima regulieren? Die neue Buchreihe Klima Polis gibt Auskunft. Im Juni sind Band 1 und 2 erschienen.

Dense + Green

Der Umgang mit Dichte ist heute bereits von zentraler Bedeutung für die Architektur- und Stadtplanung und wird es auch in Zukunft...

Die resiliente Stadt

Das Buch porträtiert elf Großstädte in Nord- und Südamerika und berichtet über deren Strategien zum Umgang mit der Klimakrise.

Einfach Grün

Das bunt gestaltete Handbuch „Einfach Grün" bietet eine sehr zugängliche Einführung in die Stadt- und Gebäudebegrünung.

Evergreen Architecture

Wie mehr Grün die Städte aufwertet und wo die grenzen der Symbiose aus Architektur und Vegetation liegen, zeigt dieses neue bildgewaltige Buch.

Green, greener, greenest

Die wachsenden Ansprüche an eine energieeffiziente, nachhaltige Gebäudeplanung stellen Architekt*innen Landschafts- und...

Grüne Fassaden

Von der Stadt bis zum Baudetail behandelt das Fachbuch die Wirkung und Ausführung von Gebäudegrün.

Handbuch Bauwerksbegrünung

Was bei der praktischen Umsetzung von Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünungen zu beachten ist.

Hortitecture

Je grüner eine Stadt ist, desto mehr Kohlendioxid wird gebunden und Sauerstoff produziert. Bäume und andere Pflanzen helfen beim...

Natürliche und pflanzliche Baustoffe

Im Bauwesen lassen sich Faser- und Färberpflanzen auf vielfältige Weise nutzen. Bambus zum Beispiel eignet sich als Parkett,...

Wachsende Architektur

Vergleichbar einem Handbuch, bietet diese Publikation einen umfassenden Überblick über den realtiv neuen Forschungs- und Arbeitsbereich der Baubotanik.

Grüne Architektur – für alle!

Planungsunterlagen zu Dachbegrünung und Regenwassermanagement von OPTIGRÜN. Hier informieren!

Partner-Anzeige