The Event of a Thread. Das Ereignis eines Fadens

Heide Hinrichs, Semikörper, 2013 Videoprojektion, Stoffbahn, 7 Pappkartons mit div. Kleinteilen aus Leder, Papiermaché, Stoff, Federn und Papier, Beamer, variabel, ca. 250 x 350 cm, Detail

Heide Hinrichs, Semikörper, 2013 Videoprojektion, Stoffbahn, 7 Pappkartons mit div. Kleinteilen aus Leder, Papiermaché, Stoff, Federn und Papier, Beamer, variabel, ca. 250 x 350 cm, Detail

Veranstaltungszeitraum
bis 07. Dezember 2019; mehrjährige, internationale Tournee
Veranstaltungsort
The Negev Museum of Art, Be’er Sheva; diverse Museen weltweit

Welche Bedeutungen und Botschaften tragen Gewebe in sich? Welchen kulturellen Stellenwert besitzen Stoffe? Und wie lassen sie sich „lesen“? Was erzählt Gewebe von seiner Herkunft, seiner Bedeutung, seiner sozialen Rolle?

Rund um das Thema Stoff dreht sich die Ausstellung The Event of a Thread. Das Ereignis eines Fadens. Globale Erzählungen im Textilen. Ausgehend von der Bauhaus-Künstlerin Anni Albers, die 1965 „das Ereignis eines Fadens“ als etwas Multilineares ohne Anfang und Ende beschrieb, sollen die Objekte, Installationen und Videoessays der Ausstellung einen neu-ordnenden Blick auf Gewebtes ermöglichen. Im Mittelpunkt soll dabei stehen, wie das Textile – vom Vorhang zum Teppich bis hin zum Modestück – mit unterschiedlichen Aspekten unseres Lebens verbunden ist. So lassen sich etwa ausgehend vom Material vielschichtige Rückschlüsse auf die Kultur- und Industriegeschichte einer Region herstellen. 

Mit dem sogenannten Bauhausraum trägt die Ausstellung der Bedeutung der historischen Weberei an der berühmten Gestaltungsschule Rechnung. In neun Kapiteln wird die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte dieser Werkstatt nachvollzogen, die Beziehungen zwischen Handwerk und künstlerischem Medium an ihrem Beispiel untersucht.

Am 01. September 2017 hat das ifa Institut für Auslandsbeziehungen die Premiere dieser als Tournee geplanten Ausstellung im Kunsthaus Dresden eröffnet. Über einen mehrjährigen Zeitraum wird sie in internationalen Museen präsentiert. Zur Zeit gastiert sie im Negev Museum of Art in Be’er Sheva.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Mo/Di/Do 10-16 Uhr; Mi 12-19 Uhr, Fr/Sa 10-14 Uhr

Veranstalter: ifa Institut für Auslandsbeziehungen, Berlin

Abbildung: Heide Hinrichs, Semikörper, 2013 Videoprojektion; Fotograf: Uwe Walther

Fachwissen zum Thema

Textiler Sonnenschutz am Astrup Fearnley Museum in Oslo

Textiler Sonnenschutz am Astrup Fearnley Museum in Oslo

Materialien

Textilien und Membranen

Textile Wirkwaren, Gestricke und Gewebe als Sonnenschutzelemente können je nach Witterunsgbeständigkeit innenliegend oder auch...

Vorhänge bieten Sicht- und Sonnenschutz

Vorhänge bieten Sicht- und Sonnenschutz

Textilien

Vorhänge

Ein Vorhang dient als Dekorationsstoff, als Sicht- oder als Sonnenschutz vor einer Öffnung. Entscheidend für die Wirkung eines...

Surftipps/Zur Veranstaltung

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Sonnenschutz sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt: 0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Seminare/Tagungen

Farbe in der Innenarchitektur

Vitra Campus, Weil am Rhein

  • 21. November 2019

Materialien in der Raumgestaltung

Kammerbüro AK Sachsen, Leipzig

  • 02. Dezember 2019

Messen/Ausstellungen

The Event of a Thread. Das Ereignis eines Fadens

The Negev Museum of Art, Be’er Sheva; diverse Museen weltweit

  • bis 07. Dezember 2019; mehrjährige, internationale Tournee

Heimtextil 2020

Messe Frankfurt

  • 7. bis 10. Januar 2020

Heimtexsuisse 2020

Bernexpo, Bern

  • 02. bis 04. Februar 2020

Individuell gestalten

Die MHZ Design-Collection beeindruckt mit ihrer Dessin-Vielfalt und Flexibilität.

Partner-Anzeige