Freigeländeüberwachung

Planungsgrundlagen in einer Broschüre des BHE

Die ganzheitliche Überwachung von Gebäuden beginnt schon an der Grundstücksgrenze. Durch das frühzeitige Entdecken, beispielsweise eines Einbruchversuchs, lässt sich wertvolle Zeit für Gegenmaßnahmen gewinnen. Einen Überblick über die verschiedenen Systeme zur Überwachung von Außenanlagen bietet die Broschüre Freigeländeüberwachung des Bundesverbandes der Hersteller- und Errichterfirmen von Sicherheitssystemen (BHE).

Gallerie

Das erste Kapitel ist den sogenannten Feldänderungsmeldern gewidmet, darunter fällt die Radarsensorik ebenso wie Passiv-Infrarot-Melder oder Mikrowellenbarrieren. Für jede Technik wird zunächst das Funktions- und Arbeitsprinzip erläutert, es folgen die Installations- und Montagearten, Einflussfaktoren und physikalische Grenzen des jeweiligen Systems, Hinweise zu Einsatzgebieten und Anwendbarkeit und schließlich eine Aufzählung möglicher Angriffsarten, die mithilfe der Technik zu detektieren sind oder nicht. Dieser Aufbau zieht sich durch das gesamte Heft, so dass die verschiedenen Detektionstechniken gut vergleichbar sind. Es ist zum Beispiel nachzulesen, dass sowohl Radarsensorik als auch Passiv-Infrarot-Melder gut geeignet sind, um Personen zu entdecken, die eine Fläche durchlaufen oder durchfahren; mithilfe einer entsprechend großen Bockleiter jedoch ließe sich deren Detektionsbereich überklettern.

Das zweite Kapitel behandelt unter der Überschrift Streckensensoren Lichtschranken und Laser, es folgen die Kapitel Bodendetektionssysteme, zerstörungsfreie und nicht zerstörungsfreie Zaunmeldesysteme, elektromechanische Detektionssysteme (zum Beispiel sogenannte Stressdrähte oder Schreckdrähte) und Videobewegungsmelder. Für letztere wird die besondere Bedeutung der Montagehöhe, des Neigungswinkels und des Objektivs bei der Ausrichtung einer Kamera hervorgehoben. Im abschließenden achten Kapitel werden die an der Publikation beteiligten Fachfirmen aufgeführt.

Anschaulich beschrieben und interessant zu lesen, bietet die Broschüre Planern, Errichtern und Nutzern einen guten Überblick über das breite Angebot an Mitteln und Methoden zur Freigeländeüberwachung. Sie kann auf der Website des BHE (siehe Surftipps) kostenlos angefordert werden und steht dort als Pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

Fachwissen zum Thema

Beratungsstellen

Bundesverband Sicherheitstechnik

Der BHE ist der Fachverband für Unternehmen, die Produkte und Anlagen der vorbeugenden Sicherungstechnik herstellen, planen...

News/​Produkte

Digitales Sensorsystem zur Freilandsicherung

Unabhängig von Nebel, Regen oder Schnee können digitale Sensorsysteme zur Freilandsicherung eingesetzt werden und damit...

Sicherheitstechnik

Perimeterschutz/Detektion

Sicherheitstechnik

Videoüberwachung

Surftipps

Zum Seitenanfang

Bauelemente für barrierefreies und komfortables Wohnen

Damit ein Gebäude für möglichst viele Menschen bequem nutzbar ist, sollten auch Bauelemente wie Fenster und Türen den Prinzipien...

Biometrie - was ist das?

Die Biometrie-Entwicklung ist in den letzten Jahren stetig voran geschritten. Biometrische Erkennungsverfahren sind Verfahren,...

Brandschutz Kompakt

Der komprimierte Ratgeber im handlichen Taschenkalender-Format dient für das schnelle Nachschlagen wichtiger Stichpunkte zum Thema...

CAD-Bibliothek für Plangrafik

Zur Erstellung von Feuerwehrplänen für bauliche Anlagen nach DIN 14095 sowie für Flucht- und Rettungswegepläne nach DIN 4844-3 ist...

Einbruchhemmende Gebäudeausstattung

Der Einbau von Sicherungstechnik gleich bei der Errichtung oder Modernisierung eines Gebäudes ist immer kostengünstiger als eine...

Freigeländeüberwachung

Die ganzheitliche Überwachung von Gebäuden beginnt schon an der Grundstücksgrenze. Durch das frühzeitige Entdecken, beispielsweise...

Handbuch für elektroakustische Notfallwarnsysteme

Der Verband für Sicherheitstechnik (VfS) hat ein Planungshandbuch für elektroakustische Notfallwarnsysteme herausgebracht. Das 72...

Hausalarmanlagen

Als sicherheitstechnische Einrichtung dient eine Hausalarmanlage (HAA) der Warnung von Personen innerhalb von baulichen Anlagen...

Hilfe zur Auswahl von Videomonitoren

Videomonitore haben die Aufgabe, das von einer Videokamera aufgenommene Bild möglichst wirklichkeitsgetreu darzustellen....

Krankenhausalarmplanung

Labor- und Institutsgebäude in Freiburg von hotz + architekten

Labor- und Institutsgebäude in Freiburg von hotz + architekten

In Krankenhäusern herrscht ein großer Bedarf an Mustern für Alarmpläne - das zeigte sich bei verschiedenen Seminaren, die das...

Mehr Sicherheit für Krankenhäuser

Straftaten in Krankenhäusern sind ein Thema, das von Klinikbetreibern gerne verharmlost, verschleiert oder gar ignoriert wird....

Mehr Sicherheit für Schulen

Nach den Amokläufen an Schulen in Winnenden und Ansbach im Jahr 2009 erhielt der Bundesverband der Hersteller- und Errichterfirmen...

Notbeleuchtung / Sicherheitsbeleuchtung

Bei Netzausfall wird Antipanikbeleuchtung aktiviert

Bei Netzausfall wird Antipanikbeleuchtung aktiviert

In der zehnten Ausgabe der Reihe „licht.wissen“ sind viele Informationen über Not- und Sicherheitsbeleuchtung in kompakter Form...

Rauch- und Wärmeabzugsgeräte in Europa

Ab 1. September 2006 müssen natürlich wirkende Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (NRWG) den Anforderungen der DIN EN 12 101 Teil 2...

Sicher Wohnen - Einbruchschutz

Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes hat die CD-ROM "Sicher Wohnen - Einbruchschutz" erstellt. Die...

Sicher wohnen - sorglos leben

EIB/KNX-Flyer zum Thema Sicherheit

EIB/KNX-Flyer zum Thema Sicherheit

Die Broschüre „Sicher wohnen – sorglos leben“ setzt die Reihe von Informationsschriften für Endkunden fort, in denen die...

Sicherheitstechnik - Merkblatt der IHK Aachen

Das Merkblatt Sicherheitstechnik der IHK Aachen soll bei der Beurteilung helfen, welche Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit der...

Sichern und Schließen

Rund um das Thema „Sichern und Schließen“ informiert der M&T-Ratgeber über neue Normen und technische Standards für die...

Sicherungsleitfaden Perimeter

Sollten im Mittelalter Burggräben oder Palisaden die Sicherheit von baulichen Anlagen gewährleisten, dienen heute moderne...

Städtebau und Kriminalprävention

Die Publikation Städtebau und Kriminalprävention informiert auf anschauliche Weise über die Zusammenhänge zwischen räumlichem...

Symbole für präventive Sicherheitstechniken

BHE Symbole

BHE Symbole

Bei der fachgerechten Planung und Projektierung von Anlagen der Sicherungstechnik kommt der umfassenden Dokumentation besondere...

Türen in Flucht- und Rettungswegen

Türen in Flucht- und Rettungswegen

Im Gefahrenfall müssen Türen in Flucht- oder Rettungswegen einwandfrei funktionieren. Was bei ihrer Planung zur berücksichtigen...

Videosensoren: Eigenschaften und Auswahlkriterien

Videobewegungsmelder bzw. Videosensoren sind besonders gut geeignet, um Sicherheitsrisiken im Vorfeld zu erkennen und als Alarm zu...

Videosignalübertragung

BHE Planungshilfe "Videosignalübertragung"

BHE Planungshilfe "Videosignalübertragung"

Unter Videosignalübertragung versteht man die digitale oder analoge Übermittlung von Videosignalen von einer Quelle, z.B....

Was ist eigentlich RFID?

Der Bundesverband der Hersteller und Errichter von Sicherheitssystemen hat eine Einführung in die RFID (radio frequencies...