Signaletik – Orientierung im Raum

Beate Kling, Torsten Krüger

Edition Detail, München 2012
1. Auflage, 168 Seiten, Format 23 x 29,7 cm

Preis: 59 EUR

ISBN 978-3-920034-71-3

Orientierung findet auf mehreren Ebenen statt und hat verschiedene Bedeutungen für den Menschen – von der geografischen Verortung über seine Position innerhalb eines Raums bis hin zur gedanklichen Orientierung. In geografisch-räumlichen Zusammenhängen funktioniert sie, wenn die Strukturen dementsprechend angelegt sind oder ganzheitlich geplant wurden. Sich orientieren zu können, kann in Gefahrensituationen lebensnotwendig sein, im Normalfall beruhigt es, verleiht Sicherheit und schenkt Zeit.

Einen umfassenden Überblick über die Teilaspekte und Werkzeuge bei der Planung von Leit- und Orientierungssystemen sowie eine Vielzahl prägnanter gebauter Beispiele bietet der Leitfaden Signaletik – Orientierung im Raum. Grundsätzlich wird hervorgehoben, wie wichtig eine gute Einbindung der Signaletik in die Architektur und wie entscheidend dafür die frühe Kooperation aller Disziplinen ist: vom Architekten über den Fachingenieur bis hin zum Lichtplaner, Kommunikations- und Mediendesigner oder Gestalter digitaler Informationstechniken – deren Schnittmenge würde häufig unterschätzt. Steht ein Gebäudeleitsystem erst am Ende einer Planung, kollidieren die unterschiedlichen Gewerke; es kann zur Doppelung von Leuchtsystemen kommen, die Haustechnik verdeckt die Beschilderung oder die Kennzeichnung der Rettungswege wird nicht miteinbezogen.

Interessant zu lesen ist die Beschreibung kultureller Unterschiede beim Verständnis von Zeichen und Symbolen im Artikel „Integrierte Signaletik" von Hubert Nienhoff: So wäre beispielsweise Otl Aichers Piktogramm einer Dame im Mini für den Sanitärbereich Damen in traditionell muslimischen Regionen undenkbar.

Im Gegensatz zur negativen Berichterstattung in derzeit fast allen Medien wird der Flughafen Berlin Brandenburg hier als Positivbeispiel genannt für eine besonders gelungene Planung des Orientierungssystems. Seine ganzheitliche Gestaltung, die ausgewählten Materialien, Kubaturen und Farben seien nicht nur frühzeitig in einer Art Handbuch festgelegt, sondern auch trotz der Vielzahl an Planungsbeteiligten umgesetzt worden (derzeit ist bekanntlich nicht absehbar, wann und wie er letztendlich eröffnen wird). Bei solchen Großprojekten (ein anderes Beispiel ist das Green Point Stadium im südafrikanischen Kapstadt) ist es sehr wichtig, dass ein Leitsystem auf verschiedenen Maßstabsebenen funktioniert und lesbar ist, ohne allgemeingültigen Verkehrszeichen oder lokal genutzten Signalen in die Quere zu kommen. Im Idealfall beginnen Signaletik und Leitsystem an der Autobahn und enden am Gate bzw. Zuschauersitz. Eine einfache, sinnfällige und eindeutige Architektur ist dabei hilfreich, ebenso die Unterstützung durch Tageslicht zur intuitiven Orientierung (auch Haptik, Akustik, Temperatur und Geruch spielen eine Rolle).

In ihrem Artikel zum „Universal Design“ bemerkt Beate Kling, dass aus der Umsetzung eines Gestaltungsprinzips für möglichst viele verschiedene Menschen immer ein Kompromiss resultiere: So könnten starke Farben und große Lettern Sehbehinderten die Orientierung erleichtern, Menschen mit gutem Sehvermögen aber auch empfindlich stören.

Überzeugend sind nicht nur die spannend geschriebenen Fachartikel, sondern viele vorgestellte Bauwerke, die einen unkonventionellen, überraschenden Umgang mit Farben und Formen, Zeichen und Schrift zeigen. Es macht Spaß, dieses Buch zu durchblättern und zu lesen. Einige der für Signaletik beispielhaften Bauwerke finden sich auch im Baunetz Wissen (siehe Objekte zum Thema und Surftipps). -us

Artikel zum Thema

Von der Gefährdungsanalyse zum Sicherheitskonzept

Grundlagen

Integrale Planung

Ganzheitliche Konzepte erfordern ein neues Denken. In diesem Bereich sind noch erhebliche Verbesserungen zu erwarten. In Zukunft...

Umfassendes Leitsystem für innen und außen von Siedle

Grundlagen

Orientierungs- und Leitsysteme

Die meisten Menschen orientieren sich visuell – im öffentlichen Raum an bestimmten Gebäuden, Fassaden und Straßenräumen, im...

Notausgang/​Rettungsweg

Sicherheitsbeleuchtung und -leitsysteme in Arbeitsstätten

Ist eine Sicherheitsbeleuchtung für die Fluchtwege einer Arbeitsstätte vorgeschrieben (nach ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge,...

Wichtige Anforderungen an Türen und Tore im Rahmen des Universal Design

News/​Produkte

Universal Design für Bauelemente

Ein Produkt so zu gestalten, dass es von möglichst vielen Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten ohne weitere Anpassung oder...

Objekte zum Thema

Das leicht transparente, geschwungene Stadion steht auf einem Plateau

Kultur/​Bildung

Green Point Stadion in Kapstadt

Neben vielen Erinnerungen bleiben den Südafrikanern im Anschluss an die Fußballweltmeisterschaft 2010 auch einige herausragende...

Kopfbau mit Haupteingang

Behörden/​Justiz

Ordnungsamt der Stadt Frankfurt a.M.

Im ehemaligen Arbeiterviertel Gallus steht der geschwungene, bandförmige Baukörper des neuen Ordnungsamtes der Stadt Frankfurt am...

Zum Seitenanfang

Arbeits-und Planungshandbuch für Gebäudemanagementsysteme

Die 3. Auflage des Arbeitshandbuches für Gebäudemanagementsysteme (früher Planungshandbuch GMS) im Eigenverlag des VfS spiegelt...

Barrierefreie Gestaltung von Kontrasten und Beschriftungen

Damit transparente Glaswände oder -türen nicht zu Unfällen führen, weil besonders eilige, etwas verträumte oder auch sehbehinderte...

Brandschutz im Baudenkmal

Die Anforderungen des Brandschutzes und des Denkmalschutzes im Bestand sinnvoll zu vereinbaren, ist nicht immer leicht. Im...

Brandschutz in Justizvollzugsanstalten

Zu den großen Herausforderungen bei der Planung einer Justizvollzugsanstalt (JVA) gehört die Vereinbarung der Brandschutzziele mit...

Brandschutz in Kindergärten, Schulen und Hochschulen

Im Rahmen des Konjunkturpaketes II der Bundesregierung werden seit 2009 Sanierungsmaßnahmen von Bildungsbauten gefördert. Neben...

Brandschutzatlas

Umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken – der Brandschutzatlas ist das Standardwerk zum vorbeugenden...

Brandschutzplanung für Architekten und Ingenieure

Sinnvolle Brandschutzkonzepte können potentielle Brandschäden verhindern oder zumindest verringern. Dieses Buch erläutert die...

Das intelligente Haus

Die interdisziplinäre Thematik des intelligenten Hauses gewinnt zunehmend an Interesse und bietet fachübergreifend weitreichende...

Der Brandschutzbeauftragte

Organisatorische, technische, bauliche und abwehrende Maßnahmen des betrieblichen Brandschutzes werden in diesem Buch ebenso...

Einbruchschutz

Alle derzeit gültigen und wesentlichen Normen rund um das Thema Einbruchschutz sind in kompakter Form in dem DIN-Taschenbuch 253...

Einrichtungen zur Rauch- und Wärmefreihaltung

Im Falle eines Brandes ist die Gefahr für Menschen durch Rauch und Rauchgase zu Tode zu kommen deutlich höher einzuschätzen, als...

Fenster und Türen

Welche normgerechten Prüfverfahren dienen zur Ermittlung der Einbruchhemmung von Türen, Fenstern und Abschlüssen? Wie wird deren...

Gebäuderäumungen

Der Praxisleitfaden beantwortet alle wesentlichen Fragen von Sicherheitsverantwortlichen zu Gebäuderäumungen. Von den gesetzlichen...

Handbuch Strafvollzugsarchitektur

Wie verlief die historische Entwicklung des Gefängnisbaus, welche entscheidenden Etappen und baulichen Konzepte gab es? Was sind...

Leitfaden Türplanung

Türen dienen nicht nur als Zugang zum Gebäude oder der Verbindung verschiedener Räume, sondern auch als Notausgang. Dabei müssen...

Lexikon der Videoüberwachungstechnik

Das alphabetisch sortierte Lexikon gehört inzwischen zum Standardwerk der Videoüberwachungstechnik und erläutert weit über 900...

Maßnahmen zur Bewältigung von Notfallsituationen behinderter Menschen in Hochhäusern

Wie sieht es in öffentlich zugänglichen Gebäuden mit der barrierefreien Gestaltung von Flucht- und Rettungswegen aus? Welche...

Mechanischer Einbruchschutz

Das Fachbuch der Autoren Wolfgang J. Friedl, Beratender Ingenieur, Ingenieurbüro für Sicherheitstechnik, München, und Erich...

Praxiswissen Brandschutz – Sicherheitskonzepte

Obwohl er die Idee schon früher hatte, bezeichnet Holger Walkenhorst die dramatischen Ereignisse bei der Loveparade 2010 in...

Sicherheit rund ums Haus

Sicherheit für zu Hause - dafür gibt es eine große Zahl von Möglichkeiten für Haus und Wohnung. Viele davon sind nur mit geringen...

Signaletik und Piktogramme

Drei Essays bilden den Einstieg in Signaletik und Piktogramme, einer vollständig überarbeiteten Neuauflage des Buches Raumzeichen...

Signaletik – Orientierung im Raum

Orientierung findet auf mehreren Ebenen statt und hat verschiedene Bedeutungen für den Menschen – von der geografischen Verortung...

Smart (Home) Control

In seinem Vorwort geht der Autor Werner Harke auf den Einsatz von Smart Home im Neubaubereich (bundesweit ca. 100 ernsthaft...

Türen und Tore

Das Buch bietet fundiertes und gut aufbereitetes Fachwissen zum Thema Türen und Tore. Es ist knapp und präzise geschrieben, alle...

Türen und Türzubehör

Die aktuell gültigen, relevanten Normen zu bestimmten Themenfeldern vereinen die Taschenbücher des Beuth-Verlages, herausgegeben...

Vorschriftensammlung für die Sicherheitswirtschaft

Aus einschlägigen Gesetzen, Verordnungen, Bekanntmachungen und den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften für Sicherheit und...

Zäune Mauern Hecken

Für das menschliche Miteinander sind Grenzen wohl unerlässlich. Dazu gehören notwendige und hilfreiche, um beispielsweise einen...

Zäune und Tore

Vielfältig sind die Konstruktions- und Gestaltungsformen von Zäunen und Toren. Von der Schlichtheit eines rustikalen Weidezauns...