Praxiswissen Brandschutz – Sicherheitskonzepte

Holger Walkenhorst

Schneller Einstieg und kompaktes Wissen
Feuertrutz Verlag, Köln 2013
144 Seiten mit 140 Abbildungen und 61 Tabellen, Format DIN A4, kartoniert

Preis: 49 EUR

ISBN 978-3-86235-114-5

Obwohl er die Idee schon früher hatte, bezeichnet Holger Walkenhorst die dramatischen Ereignisse bei der Loveparade 2010 in Duisburg mit über 20 Toten und mehreren Hundert Verletzten als Auslöser, sein Buch Sicherheitskonzepte zu verfassen. Erschienen in der Reihe „Praxiswissen Brandschutz“ soll es Hilfe leisten bei der Erstellung, dem Nachvollziehen und der Prüfung von Sicherheitskonzepten – denn es gäbe bei der Veranstaltungsplanung diesbezüglich eine Fülle offener Fragen. Generell gehe es nicht darum, ob ein Störfall eintritt, sondern nur darum, ob ausreichende Vorbereitungen getroffen werden, wenn er eintritt.

Veranstaltungen im Freien sind beliebt und ziehen immer mehr Menschen an – angefangen bei Open-Air-Konzerten oder auch Feiern zu Silvester und Pokalsiegen bis hin zum Public Viewing bei sportlichen Großereignissen u.v.a. Wo jedoch zahlreiche Menschen aufeinandertreffen, muss stets mit Unvorhersehbarem gerechnet werden, so der Autor. Im Zuge der Analyse möglicher Gefahren bzw. eines Risikoszenarios stellt gerade bei erstmaligen Veranstaltungen die Besucherzahl einen großen Unsicherheitsfaktor dar. Für jede Veranstaltung sind individuelle Risikoszenarien in Betracht zu ziehen, um das Schutzniveau zu definieren. Dazu gehören betriebliche und konstruktionsbedingte Störungen, aber auch solche von außen oder durch das Verhalten der Besucher verursachte. Erstes Ziel sollte immer ein möglichst hoher Schutz von Personen sein.

Nach der Erläuterung gesetzlicher Grundlagen und baurechtlicher Rahmenbedingungen werden die Einstufungskriterien für Versammlungsstätten im Freien aufgeführt. Walkenhorst betont die Bedeutung von Abstimmungsgesprächen bei der Erstellung des Sicherheitskonzeptes; er empfiehlt die Einführung verschiedener Arbeitsgruppen, koordiniert durch ein Gremium. Eine solche Struktur wird anhand von Organigrammen beispielhaft veranschaulicht.

Sogenanntes Crowd Management gehört zu jeder Veranstaltungsplanung: Es bezeichnet die angenommene Zahl der Besucher, deren Dichte und Ströme (Bewegungen als Masse), die dazugehörigen Aufenthaltsflächen, aber auch An- und Abreise sowie Fluchtwege. Darüber hinaus ist jede Veranstaltung (so auch ihre Risiken) durch individuelle Parameter geprägt: Von den Besuchertypen (Kinder, Familien, Senioren, Jugendliche, Hooligans, körperlich und/oder geistig eingeschränkte Personen oder auch ein unkalkulierbarer Personenkreis) über die Dauer, den Programmablauf, den Auf- und Abbau sowie den Veranstaltungsort. Der Autor gibt Erläuterungen und Praxistipps, wie sich solche Parameter in die Planung einbeziehen lassen.

Aufgeführt werden Absperr- und Sicherheitsmaßnahmen und organisatorische Gründe für Einlassschleusen. Für die Überwachung von Großereignissen mit Videokameras kann der Einsatz von Hubschraubern oder Drohnen zur Erstellung von Luftbildern hilfreich sein. Erläutert werden schließlich auch Konzepte zur Räumung und Evakuierung sowie zum Brandschutz. Der Autor, selbst Bauingenieur und Brandschutzsachverständiger, betont schließlich die große Bedeutung einer Veranstaltungsleitung und Kommunikationszentrale im Sinne einer Koordinierungsstelle für den Notfall (innerhalb der Veranstaltungsfläche!). Selbstverständlich darf ein Sicherheitskonzept nicht nur geplant, sondern muss auch vollständig umgesetzt werden – kontrolliert nicht allein durch eine Behörde und nicht allein in einem Teilbereich. Nach der Großveranstaltung ist ihre Nachbereitung wichtig, bei der alle beteiligten Stellen einbezogen werden sollen. Als Grundlage dienen sämtliche Planunterlagen, Protokolle, Dokumentationen sowie Zahlen, Daten und Fakten der Einsatzdienste und beteiligten Behörden.

Das Buch bietet wertvolle Hilfe für die Planung und Durchführung von Großveranstaltungen, es richtet sich an Brandschutzsachverständige und -fachplaner, Architekten und Bauherren, aber auch verantwortungsvolle Betreiber, Veranstaltungsplaner, Eventmanager, Behördenvertreter, Brandschutz- und Polizeidienststellen.

Artikel zum Thema

Von der Gefährdungsanalyse zum Sicherheitskonzept

Von der Gefährdungsanalyse zum Sicherheitskonzept

Grundlagen

Integrale Planung

Ganzheitliche Konzepte erfordern ein neues Denken. In diesem Bereich sind noch erhebliche Verbesserungen zu erwarten. In Zukunft...

Sicherheitstechnik

Videoüberwachung

Sicherheitstechnik

Notausgang/Rettungsweg

Surftipps/Zum Verlag

Zum Seitenanfang

Arbeits-und Planungshandbuch für Gebäudemanagementsysteme

Die 3. Auflage des Arbeitshandbuches für Gebäudemanagementsysteme (früher Planungshandbuch GMS) im Eigenverlag des VfS spiegelt...

Barrierefreie Gestaltung von Kontrasten und Beschriftungen

Damit transparente Glaswände oder -türen nicht zu Unfällen führen, weil besonders eilige, etwas verträumte oder auch sehbehinderte...

Brandschutz im Baudenkmal

Die Anforderungen des Brandschutzes und des Denkmalschutzes im Bestand sinnvoll zu vereinbaren, ist nicht immer leicht. Im...

Brandschutz in Justizvollzugsanstalten

Zu den großen Herausforderungen bei der Planung einer Justizvollzugsanstalt (JVA) gehört die Vereinbarung der Brandschutzziele mit...

Brandschutz in Kindergärten, Schulen und Hochschulen

Im Rahmen des Konjunkturpaketes II der Bundesregierung werden seit 2009 Sanierungsmaßnahmen von Bildungsbauten gefördert. Neben...

Brandschutzatlas

Umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken – der Brandschutzatlas ist das Standardwerk zum vorbeugenden...

Brandschutzplanung für Architekten und Ingenieure

Sinnvolle Brandschutzkonzepte können potentielle Brandschäden verhindern oder zumindest verringern. Dieses Buch erläutert die...

Das intelligente Haus

Die interdisziplinäre Thematik des intelligenten Hauses gewinnt zunehmend an Interesse und bietet fachübergreifend weitreichende...

Der Brandschutzbeauftragte

Organisatorische, technische, bauliche und abwehrende Maßnahmen des betrieblichen Brandschutzes werden in diesem Buch ebenso...

Einbruchschutz

Alle derzeit gültigen und wesentlichen Normen rund um das Thema Einbruchschutz sind in kompakter Form in dem DIN-Taschenbuch 253...

Einrichtungen zur Rauch- und Wärmefreihaltung

Im Falle eines Brandes ist die Gefahr für Menschen durch Rauch und Rauchgase zu Tode zu kommen deutlich höher einzuschätzen, als...

Fenster und Türen

Welche normgerechten Prüfverfahren dienen zur Ermittlung der Einbruchhemmung von Türen, Fenstern und Abschlüssen? Wie wird deren...

Gebäuderäumungen

Der Praxisleitfaden beantwortet alle wesentlichen Fragen von Sicherheitsverantwortlichen zu Gebäuderäumungen. Von den gesetzlichen...

Handbuch Strafvollzugsarchitektur

Wie verlief die historische Entwicklung des Gefängnisbaus, welche entscheidenden Etappen und baulichen Konzepte gab es? Was sind...

Leitfaden Türplanung

Türen dienen nicht nur als Zugang zum Gebäude oder der Verbindung verschiedener Räume, sondern auch als Notausgang. Dabei müssen...

Lexikon der Videoüberwachungstechnik

Das alphabetisch sortierte Lexikon gehört inzwischen zum Standardwerk der Videoüberwachungstechnik und erläutert weit über 900...

Maßnahmen zur Bewältigung von Notfallsituationen behinderter Menschen in Hochhäusern

Wie sieht es in öffentlich zugänglichen Gebäuden mit der barrierefreien Gestaltung von Flucht- und Rettungswegen aus? Welche...

Mechanischer Einbruchschutz

Das Fachbuch der Autoren Wolfgang J. Friedl, Beratender Ingenieur, Ingenieurbüro für Sicherheitstechnik, München, und Erich...

Praxiswissen Brandschutz – Sicherheitskonzepte

Obwohl er die Idee schon früher hatte, bezeichnet Holger Walkenhorst die dramatischen Ereignisse bei der Loveparade 2010 in...

Sicherheit rund ums Haus

Sicherheit für zu Hause - dafür gibt es eine große Zahl von Möglichkeiten für Haus und Wohnung. Viele davon sind nur mit geringen...

Signaletik und Piktogramme

Drei Essays bilden den Einstieg in Signaletik und Piktogramme, einer vollständig überarbeiteten Neuauflage des Buches Raumzeichen...

Signaletik – Orientierung im Raum

Orientierung findet auf mehreren Ebenen statt und hat verschiedene Bedeutungen für den Menschen – von der geografischen Verortung...

Smart (Home) Control

In seinem Vorwort geht der Autor Werner Harke auf den Einsatz von Smart Home im Neubaubereich (bundesweit ca. 100 ernsthaft...

Türen und Tore

Das Buch bietet fundiertes und gut aufbereitetes Fachwissen zum Thema Türen und Tore. Es ist knapp und präzise geschrieben, alle...

Türen und Türzubehör

Die aktuell gültigen, relevanten Normen zu bestimmten Themenfeldern vereinen die Taschenbücher des Beuth-Verlages, herausgegeben...

Vorschriftensammlung für die Sicherheitswirtschaft

Aus einschlägigen Gesetzen, Verordnungen, Bekanntmachungen und den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften für Sicherheit und...

Zäune Mauern Hecken

Für das menschliche Miteinander sind Grenzen wohl unerlässlich. Dazu gehören notwendige und hilfreiche, um beispielsweise einen...

Zäune und Tore

Vielfältig sind die Konstruktions- und Gestaltungsformen von Zäunen und Toren. Von der Schlichtheit eines rustikalen Weidezauns...