Zero Waste

Veranstaltungszeitraum
Ausstellung bis zum 08. November 2020
Veranstaltungsort
Museum der bildenden Künste, Leipzig

Plastikverpackungen, Reifenabrieb, giftige Chemikalien und Überproduktion – ohne Unterlass produzieren Menschen Müll. Da ein Ende des Bevölkerungswachstums nicht in Sicht ist, wird auch das Müllproblem immer drängender. Das Tückische dabei: Von seiner Existenz wissen wir zwar, jedoch sind die gigantischen Plastikteppiche im Pazifik, der Feinstaub in der Luft und das Mikroplastik in der Nahrungskette für die meisten Menschen hierzulande weder unmittelbar sicht- noch spürbar. Mit der Ausstellung Zero Waste, die im Leipziger Museum der bildenden Künste zu sehen ist, soll darum das Müllproblem ins Blickfeld gerückt werden. Mehr noch: Die Exponate, darunter Installationen, Malereien, Skulpturen, Videos und Perfomances von zahlreichen internationalen Künstlerinnen und Künstlern, hinterfragen das Phänomen kritisch, regen zum Nachdenken an und stellen die oft allzu fern geglaubten Probleme in den Kontext unserer vermeintlich nachhaltigen Lebensweise. 

Gleichzeitig gibt es eine Bewegung hin zu minimalistischen Lebensentwürfen, bewusster Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit. Ob Re- und Upcycling, das eigene Konsumverhalten, neue Technologien oder schlicht Müllvermeidung – mit der von Hannah Beck-Mannagetta und Lena Fließbach kuratierten Ausstellung wird nicht nur ein kritischer Blick auf den aktuellen Zustand unserer Erde geworfen, sondern es werden auch Lösungsansätze diskutiert, zu alternativen Handlungsmöglichkeiten angeregt und Visionen für die Zukunft entworfen. 

Auch der verschwenderische Umgang mit Ressourcen in der Kunstwelt sowie der CO2-Fußabdruck der Ausstellung selbst wird thematisiert. So sollen etwa materialaufwendige Installationen, Transporte und Reisen über weite Distanzen für kurze Aufenthalte vermieden und mit lokalen Akteuren kooperiert werden. Der Erlös des zur Ausstellung erscheinenden Katalogs mit Installationsansichten fließt gänzlich in den Versuch des Künstlers Andreas Greiner, die CO2-Produktion der Ausstellung zu berechnen und durch das Pflanzen entsprechend vieler Bäume zu kompensieren.

Zero Waste präsentiert Arbeiten von Irwan Ahmett & Tita Salina, Michel de Broin, Nadine Fecht, Vibha Galhotra, Tue Greenfort, Andreas Greiner, Swaantje Güntzel, Eliana Heredia, Bianca Kennedy & The Swan Collective, Wolf von Kries, Christoph Medicus, Klara Meinhardt, Alexander Oelofse, Kadija de Paula & Chico Togni, Dani Ploeger, Mika Rottenberg, Erik Sturm und Raul Walch. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit Aktivisten und Wissenschaftlerinnen begleitet die Ausstellung während der gesamten Dauer.

Öffnungszeiten: 
Di und Do bis So: 10 bis18 Uhr, Mi 12 bis 20 Uhr, montags geschlossen 
Feiertage 10 bis18 Uhr 

Eintrittspreise:
Tagesticket 10 EUR / ermäßigt 7 EUR
bis zum vollendeten 19. Lebensjahr: Eintritt frei 
jeden ersten Mittwoch im Monat: Eintritt frei

Veranstalter: Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau; Museum der bildenden Künste (MdbK, Leipzig

Bildnachweis: Vibha Galhotra „Breath by Breath“, Performance / Fotografie / Video; MdbK, Leipzig

Fachwissen zum Thema

Wer nachhaltig Bauen möchte, sollte Baustoffe wählen, die aus nachwachsenden, gut recyclebaren und lange verfügbaren Rohstoffen bestehen (Bild: Schafwolle).

Wer nachhaltig Bauen möchte, sollte Baustoffe wählen, die aus nachwachsenden, gut recyclebaren und lange verfügbaren Rohstoffen bestehen (Bild: Schafwolle).

Baustoffe/​-teile

Auswahl der Baustoffe

Verschiedene Kriterien beeinflussen die Einordnung in punkto Nachhaltigkeit: Die Rohstoffe, der Energieaufwand, die Recyclingfähigkeit, aber auch der materialgerechte Einsatz im Bauwerk.

Baustoffe/​-teile

Cradle-to-Cradle-Prinzip

„Verschwenden" ist ein Wort, das im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit und Energieeffizienz meist nur in einem negativen Sinne...

Im Sinne des nachhaltigen Bauens soll beim Rückbau von Gebäuden und Gebäudeteilen ein möglichst hohes Maß an Recyclingfähigkeit sichergestellt werden.

Im Sinne des nachhaltigen Bauens soll beim Rückbau von Gebäuden und Gebäudeteilen ein möglichst hohes Maß an Recyclingfähigkeit sichergestellt werden.

Baustoffe/​-teile

Recycling

Welche Faktoren sollten in der Planungsphase beachtet werden, damit Baumaterialien Teil einer Kreislaufwirtschaft sind?

Rückbau eines Verwaltungsgebäudes

Rückbau eines Verwaltungsgebäudes

Baustoffe/​-teile

Rückbaubarkeit

Je einfacher ein Gebäude wieder in seine Bestandteile zerlegt werden kann, umso besser ist seine Eigenschaft „Rückbaubarkeit“ zu...

Surftipps/Zur Veranstaltung

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Nachhaltig Bauen sponsored by:
SenerTec - Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH, Schweinfurt
www.senertec.de
Zum Seitenanfang

Seminare/Tagungen

Nachhaltige Baustoffe und Graue Energie in Gebäuden

Online

  • 27. August 2020

Webinar Mini-KWK-Anlagen

Online

  • 10. September 2020 (Teil 1)
  • 17. September 2020 (Teil 2)
  • 24. September 2020(Teil 3)

24. Internationale Passivhaustagung

Online

  • 20. September bis 08. Oktober 2020

DGNB Grundlagenwissen Nachhaltiges Bauen

Haus der Architekten, Stuttgart

  • 22. September 2020

Einfach nachhaltig bauen

Europäische Bildungsstätte für Lehmbau in Wangelin

  • 10. und 11. Oktober 2020

Forum Gesundes Bauen 2020

Baden-Baden

  • 19. November 2020

Studiengänge Nachhaltiges Bauen

im deutschsprachigen Ausland

  • ganzjährig

Studiengänge Nachhaltiges Bauen

in Deutschland

  • ganzjährig

db + md Zukunftskongress 2021

Futurium, Berlin

  • 07. Mai 2021

Messen/Ausstellungen

Zero Waste

Museum der bildenden Künste, Leipzig

  • Ausstellung bis zum 08. November 2020

Arabeske Landschaften

Die Raumgalerie, Stuttgart

  • 29. Juli bis 10. Oktober 2020

SHK Essen 2020

Messe Essen

  • 01. bis 04. September 2020

Lokale Energieerzeugung

Die KWK-Anlage der Dachs 0.8 von Senertec versorgt Ein- und Zweifamilienhäuser energieeffizient und umweltfreundlich mit Strom und Wärme.

Partner-Anzeige