Mikroapartments in Hannover

Reduzierte Wohnfläche ohne Komforteinbußen

Kleinstwohnungen boomen. Einerseits erfüllen sie bestens die Bedürfnisse von Pendlern, Studierenden oder Singles – andererseits können sie auch als Reaktion auf den überteuerten Wohnungsmarkt und den Trend zum privaten „Downsizing“, also dem Reduzieren des persönlichen Bedarfs bzw. Verbrauchs von Platz, Rohstoffen und Konsumgütern verstanden werden. Auch das Wohnungsunternehmen Hanova Wohnen der niedersächsischen Landeshauptstadt setzt auf Mikroapartments: Im lebendigen Stadtteil Hannover Nordstadt hat es nach Plänen des ortsansässigen Büros ASP Architekten Schneider Meyer Partnerschaft auf einer ehemaligen Industriebrache einen neuen Wohnungsbau realisiert. Mit dem sechsgeschossigen Mauerwerksbau entstanden insgesamt 117 Wohnungen, darunter 111 Mikroapartments.

Gallerie

Zwei Gesichter
Das L-förmige Volumen des Neubaus setzt die bestehende Blockrandbebauung fort und bildet zur großen Straßenkreuzung im Osten eine Ecksituation aus, die von den Architekten durch einen zweigeschossigen Einschnitt markant ausformuliert wurde. Hier liegt der überdachte Eingangsbereich, der zudem durch messingfarbene Alu-Paneele besonders akzentuiert ist.

Zum Innenhof ist das Volumen abgestuft und reagiert so auf die Höhe der Nachbarhäuser. Die Differenzierung von Straßen- und Hofseite des Gebäudes wird auch durch die Fassadengestaltung unterstrichen: Die straßenseitige Fassade wurde mit einem Verblendmauerwerk aus Klinkern ausgeführt, wohingegen die hofseitige Fassade über dem backsteinverkleideten Sockelgeschoss hell verputzt wurde.

Barrierefreie Mikroapartments
Die effiziente Gliederung des Gebäudes erinnert an Wohnungsbauten der Moderne: Jeweils zur Hof- und Straßenseite liegen Standardapartments, die von einem mittig liegenden Korridor erschlossen werden. Auch das Programm des Projekts klingt wie eine zeitgenössische Variante moderner Architekturideale: Das Gebäude bietet einen gemeinsamen Waschsalon, Fahrradstellplätze und eine gemeinschaftliche Dachterrasse. Das Gebäude wurde als KfW-Energiehaus 55 umgesetzt und mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach ausgestattet. Nicht zuletzt sind alle Wohneinheiten barrierefrei und 13 Wohnungen rollstuhlgerecht gestaltet.

Im Erdgeschoss befindet sich ein Trauma-Zentrum mit einem kleinen Garten zur Hofseite. Um die Therapiebereiche zu schützen, ist deren Erschließung von dem restlichen Gebäude abgekoppelt. In den Obergeschossen befinden sich die im rechten Winkel zur Fassade ausgerichtete Mikroapartments mit einer Wohnfläche von 24 bis 33 Quadratmetern. Die Einheiten wurden mit hellem Parkettboden und einer modernen Pantry-Küche ausgestattet. Sollten sich die Nutzerbedüfnisse ändern, können zwei oder mehr Apartments recht einfach zu einer größeren Wohnung umgebaut werden. Der standadisierte Aufbau der Miniwohnungen ermöglichte zudem eine kurze Bauzeit.

Die größeren Wohnungen sind zur Hofseite ausgerichtet. Weitere sechs Wohnungen mit einer Größe von 35 beziehungsweise 65 Quadratmetern für rollstuhlgerechtes Wohnen mit besonderem Platzbedarf liegen am Erschließungskern. Jede Wohnung ist mit großen, bodentiefen Fenstern ausgestattet.

Klinker und Kalksandstein
Das Tragwerk des Neubaus basiert auf einem System von Mauerwerks-Querschotten zwischen jedem zweiten Apartment. Diese effiziente Lastabtragung ermöglichte eine kostengünstige Konstruktion. Die massiven, zweischaligen Außenwände haben eine Stärke von 60 cm. Um die Bewohner des Hauses vor dem Lärm der vielbefahrenen Kopernikusstraße und des Weidendamms zu schützen, wurden sie aus 24 cm starken Kalksandstein-Plansteinen in Kombination mit Stahlbeton errichtet. Aufgrund der hohen Rohdichte der Kalksandsteine wird so ein ausgesprochen guter Schallschutz gewährleistet. Zugleich verkürzt das Bausystem die Arbeitszeiten auf der Baustelle und konnte somit Kosten einsparen.

Die Vormauerschale besteht aus unterschiedlich changierenden, rotbraunen Klinkern im Dünnformat mit den Maßen 240 x 115 x 51 mm im Wilden Verband. Der Gebäudeeinschnitt, der den Eingang markiert, und die zurückspringende Sockelzone an der Südostfassade sind durch vorspringende Steinschichten akzentuiert. Das Gegenstück dazu bilden Zierfenster aus zurückgesetzten Steinschichten an der straßenseitigen Nordostfassade vom dritten bis sechste Obergeschoss oberhalb des Eingangs, die in ihren Abmessungen die tatsächlich vorhandenen Fenster als Reihung optisch fortführen. -lw

Bautafel

Architektur: ASP Architekten Schneider Meyer Partnerschaft, Hannover
Projektbeteiligte: Drewes + Spethm Hannover (Tragwerksplanung); H2A – v. Heeren Habibi Architekt und Ingenieur, Hannover  (Bauphysik, Energieberatung); Ingenieurbüro Nina Keil, Burgdorf (Brandschutz); Wittmunder Klinker, Wittmund (Vormauerziegel); KS-Original, Hannover (Kalksandstein; verwendetes Produkt: Planelemente KS-XL PE 200-498, Bausystem KS-PLUS)
Bauherrschaft: Hanova Wohnen, Hannover
Fertigstellung: 2018
Standort: Kopernikusstraße 7a - 7b, 30159 Hannover
Bildnachweis: Olaf Mahlstedt, Hannover

Fachwissen zum Thema

Im Bau befindliches Gebäude aus Kalksandstein-Planelementen

Im Bau befindliches Gebäude aus Kalksandstein-Planelementen

Elementbauweise

Allgemeines zur Elementbauweise

Der Mauerwerksbau hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Nach wie vor gilt zwar das Thema „Stein auf Stein“, doch...

Kalksandstein-Sichtmauerwerk am Fraunhofer Institut Kaiserslautern

Kalksandstein-Sichtmauerwerk am Fraunhofer Institut Kaiserslautern

Mauersteine

Kalksandsteine

Kalksandsteine sind industriell gefertigte Mauersteine; charakteristisch ist ihre helle, fast weiße Farbe, die aufgrund der...

Objekte zum Thema

Die Ostseite der beiden Zeilenbauten ist einem Landschaftspark zugewandt.

Die Ostseite der beiden Zeilenbauten ist einem Landschaftspark zugewandt.

Wohnen

Geschosswohnungsbau Rozemaai in Antwerpen

Wie sich zwei düstere Betongiganten aus dem vergangenen Jahrhundert in lichte Zeilen mit flexiblen Grundrissen umwandeln lassen, zeigt Atelier Kempe Thill.

Auf der Rostocker Holzhalbinsel entstand direkt am Wasser ein neues Wohnquartier nach Plänen von Tchoban Voss Architekten

Auf der Rostocker Holzhalbinsel entstand direkt am Wasser ein neues Wohnquartier nach Plänen von Tchoban Voss Architekten

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Holzhalbinsel in Rostock

Wo sich der Fluss Warnow zur schiffbaren Unterwarnow aufweitet, liegt die Rostocker Holzhalbinsel. Für den ehemaligen Hafen- und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
KS-ORIGINAL GmbH
Entenfangweg 15
30419 Hannover
www.ks-original.de
Zum Seitenanfang

Der L-förmige Neubau nach Plänen von ASP Architekten Schneider Meyer Partnerschaft setzt die bestehende Blockrandbebauung fort.

Der L-förmige Neubau nach Plänen von ASP Architekten Schneider Meyer Partnerschaft setzt die bestehende Blockrandbebauung fort.

Wohnen/​MFH

Mikroapartments in Hannover

Reduzierte Wohnfläche ohne Komforteinbußen

Avenier Cornejo Architectes planten die drei jüngsten Wohnbauten auf dem ehemaligen Industrieareal Grands Moulins de Pantin im Großraum Paris.

Avenier Cornejo Architectes planten die drei jüngsten Wohnbauten auf dem ehemaligen Industrieareal Grands Moulins de Pantin im Großraum Paris.

Wohnen/​MFH

Drei Sozialwohnungsbauten in Pantin

In Backstein gehülltes Ensemble auf ehemaligem Industrieareal

In Paris entstand nach Plänen von Barrault Pressacco ein sozialer Wohnungsbau mit Außenmauern aus tragendem Natursteinmauerwerk.

In Paris entstand nach Plänen von Barrault Pressacco ein sozialer Wohnungsbau mit Außenmauern aus tragendem Natursteinmauerwerk.

Wohnen/​MFH

Sozialer Wohnungsbau in Paris

Tragendes Natursteinmauerwerk mit guter Ökobilanz

Unmittelbar am Hafen entstand nach Plänen von BKS Architekten aus Trier ein Ensemble aus zwei Gebäuden mit Büros, Gastronomie und Ferienwohnungen.

Unmittelbar am Hafen entstand nach Plänen von BKS Architekten aus Trier ein Ensemble aus zwei Gebäuden mit Büros, Gastronomie und Ferienwohnungen.

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus am Zwenkauer See

Ferienwohnungen mit Seeblick auf einstigem Tagebau

Die Wohnsiedlung Horasbrücke in Fulda entstand nach einem Entwurf der Architekten Sturm und Wartzeck aus Dipperz.

Die Wohnsiedlung Horasbrücke in Fulda entstand nach einem Entwurf der Architekten Sturm und Wartzeck aus Dipperz.

Wohnen/​MFH

Wohnsiedlung Horasbrücke in Fulda

Sieben Wohnungstypen geschickt verzahnt

Auf der Rostocker Holzhalbinsel entstand direkt am Wasser ein neues Wohnquartier nach Plänen von Tchoban Voss Architekten

Auf der Rostocker Holzhalbinsel entstand direkt am Wasser ein neues Wohnquartier nach Plänen von Tchoban Voss Architekten

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Holzhalbinsel in Rostock

Wärmedämmverbundsystem mit Wasserstrichriemchen

Gemäß dem Wunsch nach einem Doppelhaus, das im Stadtraum eine Einheit bildet, schufen die Architekten von stpmj das Masonry House im südkoreanischen Suwon

Gemäß dem Wunsch nach einem Doppelhaus, das im Stadtraum eine Einheit bildet, schufen die Architekten von stpmj das Masonry House im südkoreanischen Suwon

Wohnen/​MFH

Masonry House in Suwon

Unterschiedliche Mauersteine kennzeichnen Doppelhaus

Die Fassade des Hauses an einer schmalen Seitenstraße kennzeichnet ein sechs Zentimeter starkes, einschaliges Mauerwerk aus Screen Blocks

Die Fassade des Hauses an einer schmalen Seitenstraße kennzeichnet ein sechs Zentimeter starkes, einschaliges Mauerwerk aus Screen Blocks

Wohnen/​MFH

Apartmenthaus in Ho-Chi-Minh-Stadt

Außenwand aus Breeze Blocks zur Klimaregulierung

Die drei Wohnhäuser, die Architekt Clemens Kirsch auf dem Baufeld D22 der Seestadt Aspern geplant hat, sind für unterschiedliche Nutzergruppen konzipiert

Die drei Wohnhäuser, die Architekt Clemens Kirsch auf dem Baufeld D22 der Seestadt Aspern geplant hat, sind für unterschiedliche Nutzergruppen konzipiert

Wohnen/​MFH

Drei Wohngebäude in Wien

Einschaliges Mauerwerk aus hochwärmegedämmten Ziegeln

Der Wohnkomplex Cubic Houses entstand im neuen Stadtquartier Ørestad Syd nach Plänen von ADEPT

Der Wohnkomplex Cubic Houses entstand im neuen Stadtquartier Ørestad Syd nach Plänen von ADEPT

Wohnen/​MFH

Cubic Houses in Kopenhagen

Vorgefertigte Vorsatzschale mit Klinkerriemchen

Der 120 Meter lange Baukörper nach Entwürfen von Eyrich-Hertweck Architekten wurde in zwei Bauabschnitten errichtet

Der 120 Meter lange Baukörper nach Entwürfen von Eyrich-Hertweck Architekten wurde in zwei Bauabschnitten errichtet

Wohnen/​MFH

Wohnblock Tetris in Berlin

Einschalige Außenwand ohne zusätzliche Wärmedämmung

MMZ Architekten und Ingenieure entwarfen die Wohnanlage Corte Salvati mit 51 Mietwohnungen

MMZ Architekten und Ingenieure entwarfen die Wohnanlage Corte Salvati mit 51 Mietwohnungen

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Corte Salvati in Freising

Verblendmauerwerk im WIlden Verband

Um sich an die Nachbarbebauung anzupassen, erscheint das Mehrgenerationenhaus zur Kirchgasse wie drei kleine Solitäre

Um sich an die Nachbarbebauung anzupassen, erscheint das Mehrgenerationenhaus zur Kirchgasse wie drei kleine Solitäre

Wohnen/​MFH

Mehrgenerationenhaus in Bergisch Gladbach

Klinkerriemchen im Kreuzfugenverband

Das Wohnhaus im Innenhof in Berlin-Prenzlauer Berg berherbergt zwei Wohneinheiten

Das Wohnhaus im Innenhof in Berlin-Prenzlauer Berg berherbergt zwei Wohneinheiten

Wohnen/​MFH

Wohnhaus in Berlin

Fassaden und Dachflächen mit sandfarbenem Verblendmauerwerk

In Berlin-Mitte ist ein neues Wohn- und Geschäftshaus nach Plänen von nps tchoban voss entstanden

In Berlin-Mitte ist ein neues Wohn- und Geschäftshaus nach Plänen von nps tchoban voss entstanden

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus in Berlin

Verblendmauerwerk und Betonfertigteile

Die drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 23 Wohnungen gruppieren sich um einen Innenhof

Die drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 23 Wohnungen gruppieren sich um einen Innenhof

Wohnen/​MFH

Wohnensemble Le Stelle di Locarno

Vorfabrizierte Fassadenmodule aus Klinkern

Unten in den Häusern befinden sich die Studios, die oberen zwei Geschosse beherbergen die Wohnungen

Unten in den Häusern befinden sich die Studios, die oberen zwei Geschosse beherbergen die Wohnungen

Wohnen/​MFH

Wohn- und Studioensemble Foundry Mews in London

Zweischalige Außenwände mit plastischen Zierverbänden

Das Gebäude mit 29 Wohnungen setzt sich aus zwei Teilen zusammen, ein gemeinsamer Dachgarten steht allen Bewohnern zur Verfügung

Das Gebäude mit 29 Wohnungen setzt sich aus zwei Teilen zusammen, ein gemeinsamer Dachgarten steht allen Bewohnern zur Verfügung

Wohnen/​MFH

Wohnblock Le Candide in Vitry-sur-Seine

Sichtmauerwerk im Waalformat und Balkonbrüstungen aus Weidengeflecht

Blick von der Metro-Station auf den Häuserblock

Blick von der Metro-Station auf den Häuserblock

Wohnen/​MFH

Häuserblock De Kameleon in Amsterdam

Vorgefertigte Ziegelelemente mit grün-gelblich engobierten Oberflächen

Insgesamt 85 Eigentumswohnungen entstanden im Gebäudeensemble Parkside One des Quartiers Belsenpark

Insgesamt 85 Eigentumswohnungen entstanden im Gebäudeensemble Parkside One des Quartiers Belsenpark

Wohnen/​MFH

Wohnanlage „Parkside One“ in Düsseldorf

Einschaliges Mauerwerk aus Kalksandstein mit WDVS

Die leicht gebogene Nordostfassade orientiert sich zum angrenzenden Ernst-August-Kanal hin

Die leicht gebogene Nordostfassade orientiert sich zum angrenzenden Ernst-August-Kanal hin

Wohnen/​MFH

Gemeinschaftliches Wohnprojekt „Open House" in Hamburg

Einschaliges Mauerwerk aus Porenbetonplanblöcken mit WDVS

Die viergeschossigen Neubauriegel erhielten eine zweifarbige Backsteinfassade

Die viergeschossigen Neubauriegel erhielten eine zweifarbige Backsteinfassade

Wohnen/​MFH

Quartier 21 in Hamburg

Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung

In insgesamt vier Häusern finden sogenannte Wohnungsnotfälle eine Unterkunft

In insgesamt vier Häusern finden sogenannte Wohnungsnotfälle eine Unterkunft

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Forchheim

Einschaliges Kalksandsteinmauerwerk mit Wärmedämmverbundsystem

Nordansicht (im Vordergrund die Geibelstraße)

Nordansicht (im Vordergrund die Geibelstraße)

Wohnen/​MFH

Wohnhaus mit Gastronomie in Hannover

Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung

Nordfassade mit grobem Rillenputz in knalligem Grün

Nordfassade mit grobem Rillenputz in knalligem Grün

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Zürich-Altstetten

Einschaliges Mauerwerk aus Hochlochziegeln mit Wärmedämmverbundsystem

Das sanierte Wohnquartier aus Bestandszeilenbauten und ergänzten punktförmigen Neubauten

Das sanierte Wohnquartier aus Bestandszeilenbauten und ergänzten punktförmigen Neubauten

Wohnen/​MFH

Siedlung Altenhagener Weg in Hamburg

Zweischaliges Mauerwerk aus großformatigen Kalksandsteinen

Südansicht zum Garten

Südansicht zum Garten

Wohnen/​MFH

Zweifamilienhaus in Berlin

Einschalige Außenwand aus gedämmten Hochlochziegeln

Fünf Häuser im ersten Bauabschnitt

Fünf Häuser im ersten Bauabschnitt

Wohnen/​MFH

Fördeterrassen in Kiel

Bausystem mit großformatigen Kalksandsteinen

Fassadengestaltung als Ausdruck der Ortsverbundenheit

Fassadengestaltung als Ausdruck der Ortsverbundenheit

Wohnen/​MFH

Personalhaus in Samedan

Einschaliges Mauerwerk mit Sgraffito

Südfassade mit Eingangsbereich

Südfassade mit Eingangsbereich

Wohnen/​MFH

Atelier mit zwei Wohnungen in Freiburg

Passiv- und Niedrigenergiestandard mit Kalksandstein

Mehrfamilienhaus in Regensberg

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Regensberg

Wohnen im Rheinauhafen

Wohnen/​MFH

Wohnen im Rheinauhafen

Vorgefertigte Mauertafeln aus Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Zwillingshäuser in Rodenbach

Kalksand-, Bimsstein und Stahlbeton

Wohnanlage in St. Gallen

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in St. Gallen

Mäanderförmige Dehnungsfugen im Mauerwerk

Hagenbeckquartier in Hamburg

Wohnen/​MFH

Hagenbeckquartier in Hamburg

Tiger, Zebra, Seelöwe aus verputztem Kalksandstein

Wohnen/​MFH

Maikäfersiedlung in München

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses

Vor- und Rücksprünge gliedern den Block in einzelne Stadthäuser

Vor- und Rücksprünge gliedern den Block in einzelne Stadthäuser

Wohnen/​MFH

Wohnblock in Tilburg

Dunkle Läufer in unterschiedlicher Höhe

Farbige, verglaste Laubengänge bei Nacht

Farbige, verglaste Laubengänge bei Nacht

Wohnen/​MFH

Wohnen am Mittleren Ring in München

Porenbeton für städtisches Wohnquartier

Wohnblock Parkrand in Amsterdam

Wohnen/​MFH

Wohnblock Parkrand in Amsterdam

Muster aus glasierten weißen Ziegeln

Der einfache, quaderförmige Baukörper

Der einfache, quaderförmige Baukörper

Wohnen/​MFH

Wohnhaus in Homburg

Klare Form mit farbigen Klinkern

Holz, Stahl, Glas und Werkstein ergeben eine dezente Farbigkeit

Holz, Stahl, Glas und Werkstein ergeben eine dezente Farbigkeit

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Eschenquartier in Eschborn

Edel-Kratzputz über Porenbeton

Die im KfW-40-Standard realisierten Stadthäuser wurden beim Passivhaus-Wettbewerb der Stadt mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Die im KfW-40-Standard realisierten Stadthäuser wurden beim Passivhaus-Wettbewerb der Stadt mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Wohnen/​MFH

Stadthäuser in Hamburg

Plansteine aus Porenbeton

Ansicht von Westen über den künstlichen See hinweg

Ansicht von Westen über den künstlichen See hinweg

Wohnen/​MFH

Apartmenthaus Mondrian in Bratislava

Stahlbetonskelett mit einschaligem Mauerwerk aus Porenbeton

Giebelansicht

Giebelansicht

Wohnen/​MFH

Zweifamilienhaus in Müllheim

Polycarbonathülle und Porenbeton

Straßenansicht

Straßenansicht

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Dortmund-Hörde

Aufstockung mit Porenbeton und KS-Steinen

Eckansicht

Eckansicht

Wohnen/​MFH

Nachhaltiger Wohnungsbau in München

Planblöcke aus Porenbeton

Straßenansicht

Straßenansicht

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Hamburg

Klinker, Kalksandstein und bunte Edelstahltafeln

In einer App gebündelt

Kalksandstein auf einen Klick: Die neue KS* App – das Tool für Bautechnik, Anwendung und Verarbeitung

Partner-Anzeige