Ateliergebäude in Kassel

Dunkler Klinker als Bindeglied

Grob gehauene, farbige Holzskulpturen gehören zu den bekanntesten Werken des Bildhauers Stephan Balkenhol. Wenngleich Holz sein bevorzugtes Arbeitsmaterial ist, beim Neubau seines Ateliers in der Kasseler Nordstadt entschied sich der Künstler allerdings für einen mit dunklem Klinker verblendeten Massivbau. Dieser entstand auf einem dreieckigen Hanggrundstück nach dem Entwurf von Punkt4 Architekten.

Gallerie

Geschickt nutzten die Planer die Topografie zur Aufgliederung der Funktionsbereiche: Entlang der Böschung verläuft eine achtzig Meter lange Achse, die im Außenraum als massive Mauer ausgebildet ist, und im Gebäude die Erschließung markiert. Diese trennt einen zweigeschossigen Trakt im Südosten, dessen untere Ebene im Hang verborgen liegt, von den überhöhten Ateliers an der Nordwestseite. Dort ließ sich eine für die großen Skulpturen notwendige Raumhöhe von 7,50 Metern realisieren. Ein Atrium führt zusätzlich Tageslicht in die Arbeitsräume; weitere Ton-, Metall- und Holzwerkstätten schließen deutlich niedriger an. Sämtliche Gebäudeteile haben Flachdächer. Eine Galerie auf Höhe der ersten Etage vermittelt zwischen den Ateliers und den im Südosten ebenerdigen Aufenthaltsbereichen mit Wohnküche und Büro.

Die Wände und Decken der Ateliers sind weiß gehalten, auf dem Boden wurde honigfarbenes Parkett verlegt. Durch eine transluzente Profilglasfassade im oberen Bereich sowie shedartige Oberlichter gen Norden erhält das Atelier ein Maximum an blendfreiem Tageslicht. Über große Tore an der Westseite wird das Arbeitsmaterial angeliefert und die fertigen Skulpturen abtransportiert. Eine fahrbare Krananlage an der Decke ermöglicht das Bewegen der riesigen Kunstwerke.

Mit etwas Abstand schließt östlich des Hauptgebäudes ein Lager an. Auch dieses ist quaderförmig und teilweise verklinkert, der obere Teil ist mit Profilbauglas ausgeführt. Auf dem Gelände gibt es außerdem einen Küchengarten mit Wasserzapfstelle sowie terrassenartige Sitzstufen für Veranstaltungen unter freiem Himmel. Die Beheizung des Gebäudes erfolgt über eine Wärmepumpe. Zusätzlich wird aus Holzabfällen in einem Festbrennstoffkessel Wärme gewonnen. An der Südseite der Dachaufbauten mit Oberlichtern erzeugen Photovoltaikmodule Strom.

Das Atelierhaus wurde 2018 mit der Simon-du-Ry-Plakette des BDA Hessen für Beispielhaftes Bauen ausgezeichnet.

Mauerwerk
Mit Ziegeln und Profilglas als Baumaterialien soll das Gebäude auf die industrielle Vergangenheit der näheren Umgebung verweisen. Die Materialien sollten zudem langlebig sein und aus der Region stammen. Der Klinker verbindet sämtliche Gebäudeteile einschließlich der Böschungsmauer; er verwebt das Ensemble mit dem Grundstück und trägt so zu einem gelungenen Gesamtkonzept bei.

Die zweischaligen Außenwände mit Kerndämmung sind 50,5 cm stark. Als tragende Schale dienen 25 cm dicke Stahlbetonwände, auf die eine Wärmedämmung aus Steinwolleplatten aufgebracht ist. In den Nebenräumen kam Kalksandsteinmauerwerk zur Anwendung. Um einen 2 cm breiten Luftspalt von der gedämmten Betonwand abgerückt, und über Luftschichtanker mit der Wandkonstruktion verbunden, ist das 11,5 cm starke Verblendmauerwerk ausgeführt. Verwendet wurde ein gesinterter Klinker im Langformat mit den Maßen 49 x 11,5 x 5,2 cm. Der schwarz-blau bis rötlich schimmernde Ziegel ist im Läuferverband vermauert.

Bautafel

Architekten: punkt4 architekten, Kassel
Projektbeteiligte: B+G Ingenieure Bollinger und Grohmann, Frankfurt (Tragwerksplanung); Döring – Beratende Ingenieure, Kassel (TGA); punkt4 architekten, Kassel (Freiraumplanung); LOMA architecture – landscape – urbanism, Kassel (Bepflanzung); Ziegel- und Klinkerwerke Janinhoff, Münster (Klinkerhersteller)
Bauherr: Stephan Balkenhol
Fertigstellung: 2016
Standort:
Mombachstrasse 49, 34127 Kassel
Bildnachweis: Martín López Sanz, Kassel und punkt4 architekten

Fachwissen zum Thema

Beispiel für Verblendmauerwerk: Theater in Kopenhagen

Beispiel für Verblendmauerwerk: Theater in Kopenhagen

Wand

Mauerwerksfassaden

Mit der Fassade wird ein wichtiger Teil des äußeren Erscheinungsbildes eines Gebäudes entworfen. Die Wahl des Fassadentyps...

Außen-, Öffnungs- und Vorsprungsmaß

Außen-, Öffnungs- und Vorsprungsmaß

Planungsgrundlagen

Steinformat und Maßordnung

Zur mauerwerksgerechten Ausführung, also rationell und ohne größeren Verschnitt, sollte jedem Bauwerk das oktametrische Maßsystem...

Mittlerer Läuferverband

Mittlerer Läuferverband

Planungsgrundlagen

Verbände und Verzahnung

Mauerwerk muss zur Übertragung von Kräften mit ausreichender Überbindungen der Steine hergestellt werden. Maßgenaue Steine (vor...

Anschluss zweischalige Wand mit Kerndämmung an Kellerdecke: 1 Vormauerziegel, 2 Innenputz, 3 Mauerwerk (Poroton), 4 Mauersperrbahn besandet, 5 Mörtelausgleichschicht, 6 Abdichtung, 7 Wärmedämmung, 8 Dämmkeil, 9 Luftschichtanker, 10 Mauerwerk (Poroton), 11 Noppenbahn

Anschluss zweischalige Wand mit Kerndämmung an Kellerdecke: 1 Vormauerziegel, 2 Innenputz, 3 Mauerwerk (Poroton), 4 Mauersperrbahn besandet, 5 Mörtelausgleichschicht, 6 Abdichtung, 7 Wärmedämmung, 8 Dämmkeil, 9 Luftschichtanker, 10 Mauerwerk (Poroton), 11 Noppenbahn

Wand

Zweischalige Wand mit Kerndämmung

Mit der zweischaligen Wandkonstruktion mit Kerndämmung, bei der der gesamte Hohlraum zwischen den Schalen mit Dämmmaterial gefüllt...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de
Zum Seitenanfang

Punkt4 Architekten entwarfen das Atelierhaus des Künstlers Stephan Balkenhol auf einem Hanggrundstück

Punkt4 Architekten entwarfen das Atelierhaus des Künstlers Stephan Balkenhol auf einem Hanggrundstück

Sonderbauten

Ateliergebäude in Kassel

Dunkler Klinker als Bindeglied

Das neue Krematorium des Friedhofs Feldli wurde vom Büro Andy Senn geplant (Westansicht)

Das neue Krematorium des Friedhofs Feldli wurde vom Büro Andy Senn geplant (Westansicht)

Sonderbauten

Krematorium in St. Gallen

Innen und außen Sichtmauerwerk aus Wasserstrichziegeln

Im Vogelhaus des Berliner Zoos leben 97 Arten aus vier Kontinenten (Westansicht)

Im Vogelhaus des Berliner Zoos leben 97 Arten aus vier Kontinenten (Westansicht)

Sonderbauten

Vogelhaus im Zoo Berlin

Einschaliges, rundes Mauerwerk ohne Zusatzdämmung

Mehr als eine Garage: im Sommer dient die Remise in Niedersachsen als Gartenloggia

Mehr als eine Garage: im Sommer dient die Remise in Niedersachsen als Gartenloggia

Sonderbauten

Remise in Affinghausen

Einschaliges Mauerwerk aus über hundertjährigen Ziegeln

Von Osten führt eine lange Zuwegung zum Atelierhaus

Von Osten führt eine lange Zuwegung zum Atelierhaus

Sonderbauten

Atelierhaus in Dien Ban

Perforiertes Sichtmauerwerk für natürliche Querlüftung

Seit den späten 1980er Jahren bewirtschaftet die Winzerfamilie Alves de Sousa am Duoro ein Weingut

Seit den späten 1980er Jahren bewirtschaftet die Winzerfamilie Alves de Sousa am Duoro ein Weingut

Sonderbauten

Weingut Alves de Sousa in Santa Marta de Penaguiao

Zweischalige Wand mit dunklem Verblendmauerwerk im Läuferverband

Den Kreuzungspunkt des Ortszentrums von Nieuw-Bergen markiert ein 25 Meter hoher backsteinerner Turm als weithin sichtbare Landmarke

Den Kreuzungspunkt des Ortszentrums von Nieuw-Bergen markiert ein 25 Meter hoher backsteinerner Turm als weithin sichtbare Landmarke

Sonderbauten

Landmark in Nieuw-Bergen

Turm auf Würfel in variiertem Läufer-Binder-Verband

Die Turmskulptur wurde innerhalb von 24 Tagen errichtet

Die Turmskulptur wurde innerhalb von 24 Tagen errichtet

Sonderbauten

Turm zu Bhaktapur

Handgefertigte Mauerziegel nach Studentenentwürfen

Straßenansicht (Nordost) mit den beiden Atelierhäusern, die Wohngebäude liegen versteckt dahinter

Straßenansicht (Nordost) mit den beiden Atelierhäusern, die Wohngebäude liegen versteckt dahinter

Sonderbauten

Atelierhäuser in Peking

Monolithisches, 49 cm dickes Mauerwerk aus roten Vollziegeln im Blockverband

Nordansicht der Unterkunft in Estenzuela

Nordansicht der Unterkunft in Estenzuela

Sonderbauten

Pilgerherbergen in Atenguillo und Estanzuela

Einschaliges Mauerwerk aus lehmfarbenen Steinen

Ansichtsseite zum Rhein mit Basaltsteinwand

Ansichtsseite zum Rhein mit Basaltsteinwand

Sonderbauten

Hochwasserpumpwerk in Köln

Konkave Basaltsteinwand mit bemoosten Fugen

Ansicht von der Joachimstaler Straße

Ansicht von der Joachimstaler Straße

Sonderbauten

Hotel H10 in Berlin

Dreidimensionale Oberfläche aus Klinkersteinen

Innerhalb von sechs Wochen entstand der temporäre Bau aus Ziegelsteinen

Innerhalb von sechs Wochen entstand der temporäre Bau aus Ziegelsteinen

Sonderbauten

Prototyp eines Gewölbetragwerkes in Zürich

Mit Ziegeln, frei geformt und bewehrungsfrei

Ateliergebäude in Borsfleth

Sonderbauten

Ateliergebäude in Borsfleth

Porenbeton mit Lärchenholzhülle

Eingangstor

Eingangstor

Sonderbauten

Atelierhaus in Berlin

Luft und Leichtputz zwischen Mauerwerk und Verblendung

Weingut in Fläsch

Sonderbauten

Weingut in Fläsch

Gemauert von Roboterhand

In die historische Altstadt Bremens integriert: Die neue Hochgarage

In die historische Altstadt Bremens integriert: Die neue Hochgarage

Sonderbauten

Hochgarage Pressehaus in Bremen

Ziegel im Langformat für Gittermuster

Frontalansicht Haupteingang mit Rahmen vor dem Innenhof

Frontalansicht Haupteingang mit Rahmen vor dem Innenhof

Sonderbauten

Weingut Arachon in Horitschon

Trocken verlegtes Natursteinmauerwerk

Visualisierung

Visualisierung

Sonderbauten

Allianz Arena in München

Stahlbeton, Porenbeton und Kunststoffkissen

Poroton Planungstool

Für jedes Bauprojekt in wenigen Schritten die optimale Wandkonstruktion ermitteln. Einschließlich aller Detaillösungen und natürlich nach aktueller EnEV.

Partner-Anzeige