Bamboo – Architecture & Design

Chris van Uffelen

Braun Verlag, Salenstein 2014
184 Seiten mit 412 Abbildungen, Format 21 x 28,5 cm, Hardcover mit Schutzumschlag, Englisch

Preis: 39,90 EUR

ISBN 978-3-03768-182-4

Einige Bambussorten wachsen innerhalb eines Tages bis zu einem Meter und sind nach fünf Jahren bereits vollständig verholzt. Der Anbau des extrem strapazierfähigen, jahrhundertealtem natürlichen Baumaterials ist daher besonders produktiv. Seine ökologischen Eigenschaften gehen mit einer hohen Zug- und Druckfestigkeit einher, die mit der von Stahl und Beton durchaus konkurrieren können. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Bambus sind Thema des Fachbuchs Bamboo – Architecture & Design von Chris van Uffelen. Anhand von Plänen, Fotos und kurzen Beschreibungen wird eine Auswahl weltweit realisierter Projekte präsentiert. Die Bandbreite reicht von traditionellen Bauweisen über deren Neuinterpretation bis hin zu Kombinationen mit Beton oder Stahl. Gezeigt werden Schulen, Wohnhäuser oder Ausstellungsgebäude ebenso wie Innenraumgestaltungen, seien es ein Friseursalon oder ein Restaurant.

Bei einem Niedrigenergiehaus im belgischen Rotselaar beispielsweise entschieden sich die Architekten vom Büro AST 77 aus Tienen für eine Fassade aus dunklen Metallrahmen, die mit dicht aneinander gereihten Bambusstäben gefüllt sind. Eine gelungene Kombination von Stampflehm und Bambus kennzeichnet den BES Pavilion in Vietnam (H&P Architects, Hanoi). Der öffentlich zugängliche Unterstand im Zentrum von Ha Tinh City bietet Passanten die Möglichkeit, vor Sonne und Regen geschützt zu verweilen. Mehrere hohe Baukörper sind um einen begrünten Innenhof gruppiert. Während die geschlossenen Wände aus Stampflehm bestehen, kam für die Möbel, die Dachkonstruktion und öffenbare Fassadenelemente das biegsame Baumaterial zum Einsatz. Vollständig aus Bambus konstruiert ist das Bamboo Restaurant in Greenville, West Jakarta. Für dessen Entwurf ließen sich DSA+s Architekten von aufgespannten Regenschirmen inspirieren: Mehrere trichterförmige Dächer, gefertigt aus den Rohren des gelben Riesenbambus, stehen dicht nebeneinander und werden von Konstruktionen aus Bambusstämmen getragen. Ein innenarchitektonisches Beispiel ist der Teeraum Jugetsudo Kabukiza in Tokyo von Kengo Kuma and Associates. Rund 3.000 Stämme des Japanischen Timber Bambus wurden hier für Trennwände, Wand- und Deckenverkleidungen eingesetzt.

Die gelungene Auswahl ganz unterschiedlicher Bauwerke macht das Buch zu einem umfassenden Nachschlagewerk für Architekten, Innenarchitekten, Bauherren und alle Interessierten.

Fachwissen zum Thema

Brettschichtholz (BSH) besteht aus beliebig vielen, festigkeitssortierten Brettlamellen mit maximal 45 mm Dicke, die faserparallel zu Trägern verklebt sind.

Brettschichtholz (BSH) besteht aus beliebig vielen, festigkeitssortierten Brettlamellen mit maximal 45 mm Dicke, die faserparallel zu Trägern verklebt sind.

Baustoff Holz

Bauprodukte

Was sind die Eigenschaften zeitgemäßer Holzbauprodukte, und welche Verfahren erhöhen die Dauerhaftigkeit des natürlichen Baustoffs?

Aus der Jungsteinzeit bis in die Bronzezeit sind Überreste von Pfahlbauten erhalten, die eine frühe Holzbaukultur der Bodenseeregion und der Ostschweiz dokumentieren (im Bild: Unteruhldingen am Bodensee).

Aus der Jungsteinzeit bis in die Bronzezeit sind Überreste von Pfahlbauten erhalten, die eine frühe Holzbaukultur der Bodenseeregion und der Ostschweiz dokumentieren (im Bild: Unteruhldingen am Bodensee).

Einführung

Geschichte des Holzbaus

Nicht nur die Form der Bauteile hat sich gewandelt über die Jahrtausende, auch die Art der Fügung und Kombination mit anderen Materialien ist vielfältig.

Surftipps/Zum Verlag

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Holz sponsored by:
Informationsdienst Holz | getragen durch den Informationsverein Holz, Düsseldorf
Kontakt: +49 (0) 211 9665580 | info@informationsvereinholz.de
und Holzbau Deutschland Institut e.V., Berlin
Kontakt: +49 (30) 20314533 | kontakt@institut-holzbau.de
und Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Wuppertal
Kontakt: +49 (0) 20276972732 | info@studiengemeinschaft-holzleimbau.de
Zum Seitenanfang

Tall Wood Buildingsneu

Welche Techniken und Bauelemente ermöglichen Holzgebäude mit bis zu 20 Geschossen, und wie sehen international realisierte Beispiele im Detail aus?

Hybridbau - Holzaußenwändeneu

Mit Tragstrukturen aus Stahlbeton und Fassaden aus Holztafelbauelementen lassen sich energieeffiziente Wohngebäude in kurzer Zeit errichten.

Atlas Mehrgeschossiger Holzbau

Das Buch beinhaltet gleichermaßen grundlegende technische Aspekten wie Tragwerk wie auch moderne Produktionsprozessen.

Ausbau von Dachgeschossen

Der Praxisleitfaden zum Bauen im Bestand versammelt bewährte Lösungen.

Bamboo – Architecture & Design

Die gelungene Auswahl ganz unterschiedlicher Bauwerke macht das Buch zu einem umfassenden Nachschlagewerk.

Bauen für Menschen und Klima

Holzbau in der Steiermark belegt die Perfektionierung modularer Vorfertigung und den modernen Umgang mit traditionellen Bauweisen.

Baulicher Holzschutz

Das Fachbuch bietet eine praktische Orientierungshilfe im Umgang mit Holzbauteilen und Holzkonstruktionen.

Building with Bamboo

Bambus als Baustoff findet inzwischen auch außerhalb Asiens und Lateinamerikas verstärkt Anwendung.

Dachstühle

Auf traditionelle Dach- und Holzbaukonstruktionen, wie sie insbesondere im Wohnungsbau eine Rolle spielen, bezieht sich der Band.

Drüber und Drunter – Brücken im Holzbau

Das Buch zeigt die Vorzüge des Baustoffs Holz für den Brückenbau anhand beeindruckender exemplarischer Projekte.

Grundwissen moderner Holzbau

Umfassend und gut verständlich informiert dieses Handbuch für Lernende und Praktizierende in Architektur und Handwerk.

Holzbau mit System

Für das Bauen mit Holz ist das Erkennen von Zusammenhängen notwendig: Wie lassen sich die verschiedenen Einzelsysteme zu einem objektbezogenen, maßgeschneiderten Gesamtkonzept verbinden?

Holzbau Raummodule

Das Buch stellt eine einzigartige, weil gesamtheitliche und integrative Bestandsaufnahme dar, und gibt Impulse für weitere Entwicklungen.

Holzbausanierung beim Bauen im Bestand

Welche historischen Holzkonstruktionen und Verbindungen gibt es, welche Schäden treten auf und wie lassen diese sich behutsam instandsetzen?

Holzbauten in Vorarlberg

Im Fokus stehen Bauwerke der Region, die während der letzten zehn Jahre in Holz- oder Holzhybridbauweise errichtet worden sind.

Holzrahmenbau

Für Architekten, Ingenieure und Zimmerleute ist das Buch eine solide Grundlage für die Planung und den Bau zimmermannsgemäßer Holzhäuser.

Holzschutz

Wie sieht ein normgerechter Dachaufbau für flache und geneigte Holzkonstruktionen aus, welche Kriterien entscheiden über die Dauerhaftigkeit von Holzprodukten?

Modul 17

An der Hochschule Luzern wurde der Prototyp für ein wandelbares Hochhaus entwickelt, das als Holzhybridbau ressourcenschonend errichtet und betrieben wird.

Modulbau

Welche Erfahrungen machen Planerinnen und Planer: Gibt es noch architektonische Freiheit, wenn das Bauwerk aus Raummodulen zusammengesetzt ist?

Praxis-Handbuch Holzschutz

Wissen zum beurteilen, vorbereiten und ausführen von konstruktivem, chemischen und biologischen Maßnahmen vermittelt das Buch.

Zimmermeister Kalender ´20

Seit über 90 Jahren bewährt und jährlich aktualisiert: das Nachschlagewerk und Baustellenhandbuch im Hosentaschenformat für die tägliche Arbeit des Holzbauers.

Ingenieurholzbau

Erfahren Sie mehr über die technischen und gestalterischen Möglichkeiten sowie die Vielfalt des modernen Hightech-Holzbaus.

Partner-Anzeige