Normen zu (Bau-)holz, Werkstoffen, Bauprodukten

  • DIN EN 300
    Platten aus langen, flachen, ausgerichteten Spänen (OSB) - Definitionen, Klassifizierung und Anforderungen
    Ausgabedatum: 2006-09

  • DIN EN 301
    Klebstoffe, Phenoplaste und Aminoplaste, für tragende Holzbauteile – Klassifizierung und Leistungsanforderungen
    Ausgabedatum: 2018-01

  • DIN EN 302-1
    Klebstoffe für tragende Holzbauteile – Prüfverfahren – Teil 1: Bestimmung der Längszugscherfestigkeit
    Ausgabedatum: 2013-06

  • DIN EN 302-2
    Klebstoffe für tragende Holzbauteile – Prüfverfahren – Teil 2: Bestimmung der Delaminierungsbeständigkeit
    Ausgabe: 2017-11

  • DIN EN 302-3
    Klebstoffe für tragende Holzbauteile – Prüfverfahren – Teil 3: Bestimmung des Einflusses von Säureschädigung der Holzfasern durch Temperatur- und Feuchtezyklen auf die Querzugfestigkeit
    Ausgabe: 2017-11

  • DIN EN 302-4
    Klebstoffe für tragende Holzbauteile – Prüfverfahren – Teil 4: Bestimmung des Einflusses von Holzschwindung auf die Scherfestigkeit
    2013-06

  • DIN EN 302-5
    Klebstoffe für tragende Holzbauteile – Prüfverfahren – Teil 5: Bestimmung der maximalen Wartezeit bei Referenzbedingungen
    Ausgabedatum: 2013-06

  • DIN EN 302-6
    Klebstoffe für tragende Holzbauteile – Prüfverfahren – Teil 6: Bestimmung der Mindestpresszeit bei Referenzbedingungen
    Ausgabedatum: 2013-06

  • DIN EN 302-7
    Klebstoffe für tragende Holzbauteile – Prüfverfahren – Teil 7: Bestimmung der Gebrauchsdauer bei Referenzbedingungen
    Ausgabedatum: 2013-06

  • DIN EN 302-8
    Klebstoffe für tragende Holzbauteile – Prüfverfahren – Teil 8: Statische Belastungsprüfung an Prüfkörpern mit mehreren Klebfugen bei Druck-Scherbeanspruchung
    Ausgabedatum: 2017-05

  • DIN EN 309
    Spanplatten – Definition und Klassifizierung; Deutsche Fassung EN 309:2005
    Ausgabedatum: 2005-04

  • DIN EN 312
    Spanplatten – Anforderungen
    Ausgabedatum: 2010-12

  • DIN EN 313-1
    Sperrholz – Klassifizierung und Terminologie – Teil 1: Klassifizierung
    Ausgabedatum: 1996-05

  • DIN EN 313-2
    Sperrholz – Klassifizierung und Terminologie – Teil 2: Terminologie
    Ausgabedatum: 1999-11

  • DIN EN 314-1
    Sperrholz – Qualität der Verklebung – Teil 1: Prüfverfahren
    Ausgabedatum: 2005-03

  • DIN EN 314-2
    Sperrholz; Qualität der Verklebung; Teil 2: Anforderungen
    Ausgabedatum: 1993-08

  • DIN EN 316
    Holzfaserplatten – Definition, Klassifizierung und Kurzzeichen
    Ausgabedatum: 2009-07

  • DIN EN 335
    Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten – Gebrauchsklassen: Definitionen, Anwendung bei Vollholz und Holzprodukten
    Ausgabedatum: 2013-06

  • DIN EN 336
    Bauholz für tragende Zwecke – Maße, zulässige Abweichungen
    Ausgabedatum: 2013-12

  • DIN EN 338
    Bauholz für tragende Zwecke – Festigkeitsklassen
    Ausgabedatum: 07-2016

  • DIN EN 384
    Bauholz für tragende Zwecke – Bestimmung charakteristischer Werte für mechanische Eigenschaften und Rohdichte
    Ausgabedatum: 02-2019

  • DIN EN 350
    Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten – Prüfung und Klassifizierung der Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten gegen biologischen Angriff
    Ausgabedatum: 2016-12

  • DIN EN 351-1
    Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten – Mit Holzschutzmitteln behandeltes Vollholz – Teil 1: Klassifizierung der Schutzmitteleindringung und -aufnahme
    Ausgabedatum: 2007-10

  • DIN EN 351-2
    Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten – Mit Holzschutzmitteln behandeltes Vollholz – Teil 2: Leitfaden zur Probenentnahme für die Untersuchung des mit Holzschutzmitteln behandelten Holzes
    Ausgabedatum: 2007-10

  • DIN EN 622-1
    Faserplatten – Anforderungen – Teil 1: Allgemeine Anforderungen
    Ausgabedatum: 2003-09

  • DIN EN 622-2
    Faserplatten – Anforderungen – Teil 2: Anforderungen an harte Platten
    Ausgabedatum: 2004-07

  • DIN EN 622-3
    Faserplatten – Anforderungen – Teil 3: Anforderungen an mittelharte Platten
    Ausgabedatum: 2004-07

  • DIN EN 622-5
    Faserplatten – Anforderungen – Teil 5: Anforderungen an Platten nach dem Trockenverfahren (MDF)
    Ausgabedatum: 2010-03

  • DIN EN 633
    Zementgebundene Spanplatten; Definition und Klassifizierung
    Ausgabedatum: 1993-12

  • DIN EN 634-1
    Zementgebundene Spanplatten – Anforderungen – Teil 1: Allgemeine Anforderungen
    Ausgabedatum: 1995-04

  • DIN EN 634-2
    Zementgebundene Spanplatten – Anforderungen – Teil 2: Anforderungen an Portlandzement (PZ) gebundene Spanplatten zur Verwendung im Trocken-, Feucht- und Außenbereich
    Ausgabedatum: 2007-05

  • DIN EN 635-1
    Sperrholz – Klassifizierung nach dem Aussehen der Oberfläche – Teil 1: Allgemeines
    Ausgabe: 1995-01

  • DIN EN 635-2
    Sperrholz – Klassifizierung nach dem Aussehen der Oberfläche – Teil 2: Laubholz
    Ausgabedatum: 1995-08

  • DIN EN 635-3
    Sperrholz – Klassifizierung nach dem Aussehen der Oberfläche – Teil 3: Nadelholz
    Ausgabedatum: 1995-08

  • DIN EN 635-5
    Sperrholz – Klassifizierung nach dem Aussehen der Oberfläche – Teil 5: Meßverfahren und Angabe der Merkmale und Fehler
    Ausgabedatum: 1999-05

  • DIN EN 636
    Sperrholz – Anforderungen
    Ausgabedatum: 2015-05

  • DIN EN 789
    Holzbauwerke – Prüfverfahren – Bestimmung der mechanischen Eigenschaften von Holzwerkstoffen
    Ausgabedatum: 2005-01

  • DIN EN 912
    Holzverbindungsmittel – Spezifikationen für Dübel besonderer Bauart für Holz
    Ausgabedatum: 2011-09

  • DIN EN 942
    Holz in Tischlerarbeiten – Allgemeine Anforderungen
    Ausgabedatum: 2007-06

  • DIN EN 975-1
    Schnittholz – Sortierung nach dem Aussehen von Laubholz – Teil 1: Eiche und Buche
    Ausgabedatum: 2011-08

  • DIN EN 975-2
    Schnittholz – Sortierung nach dem Aussehen von Laubholz – Teil 2: Pappel
    Ausgabe: 2004-09

  • DIN EN 1058
    Holzwerkstoffe – Bestimmung der charakteristischen 5-%-Quantilwerte und der charakteristischen Mittelwerte
    Ausgabedatum: 2010-04

  • DIN EN 1075
    Holzbauwerke – Prüfverfahren – Verbindungen mit Nagelplatten
    Ausgabe: 2015-03

  • DIN EN 1156
    Holzwerkstoffe – Bestimmung von Zeitstandfestigkeit und Kriechzahl
    Ausgabedatum: 2013-10

  • DIN EN 1611-1
    Schnittholz – Sortierung nach dem Aussehen von Nadelholz – Teil 1: Europäische Fichten, Tannen, Kiefern, Douglasie und Lärchen (enthält Änderung 1:2002)
    Ausgabedatum: 2002-11

  • DIN EN 1912
    Bauholz für tragende Zwecke – Festigkeitsklassen – Zuordnung von visuellen Sortierklassen und Holzarten
    Ausgabedatum: 2013-10

  • DIN 4072
    Gespundete Bretter aus Nadelholz
    Ausgabedatum: 2019-04

  • DIN 4074-1
    Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit – Teil 1: Nadelschnittholz
    Ausgabedatum: 2012-06

  • DIN 4074-2
    Bauholz für Holzbauteile; Gütebedingungen für Baurundholz (Nadelholz)
    Ausgabedatum: 1958-12

  • DIN 4074-3
    Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit – Teil 3: Apparate zur Unterstützung der visuellen Sortierung von Schnittholz; Anforderungen und Prüfung
    Ausgabedatum: 2008-12

  • DIN 4074-3
    Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit – Teil 3: Apparate zur Unterstützung der visuellen Sortierung von Schnittholz; Anforderungen und Prüfung
    Ausgabedatum: 2008-12

  • DIN 4074-4
    Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit – Teil 4: Nachweis der Eignung zur apparativ unterstützten Schnittholzsortierung
    Ausgabedatum: 2008-12

  • DIN 4074-5
    Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit – Teil 5: Laubschnittholz
    Ausgabedatum: 2008-12

  • DIN EN 12369-1
    Holzwerkstoffe – Charakteristische Werte für die Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken - Teil 1: OSB, Spanplatten und Faserplatten
    Ausgabedatum: 2001-04

  • DIN EN 12369-2
    Holzwerkstoffe – Charakteristische Werte für die Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken - Teil 2: Sperrholz
    Ausgabedatum: 2011-09

  • DIN EN 12369-3
    Holzwerkstoffe – Charakteristische Werte für die Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken - Teil 3: Massivholzplatten
    Ausgabedatum: 2009-02

  • DIN EN 12775
    Massivholzplatten – Klassifizierung und Terminologie
    Ausgabedatum: 2001-04

  • DIN EN 13168
    Wärmedämmstoffe für Gebäude – Werkmäßig hergestellte Produkte aus Holzwolle (WW) - Spezifikation
    Ausgabedatum: 2015-04

  • DIN EN 13171
    Wärmedämmstoffe für Gebäude – Werkmäßig hergestellte Produkte aus Holzfasern (WF) - Spezifikation
    Ausgabedatum: 2015-04

  • DIN EN 13353
    Massivholzplatten (SWP) – Anforderungen
    Ausgabedatum: 2011-07

  • DIN EN 13556
    Rund- und Schnittholz – Nomenklatur der in Europa verwendeten Handelshölzer
    Ausgabedatum: 2003-10

  • DIN EN 13986
    Holzwerkstoffe zur Verwendung im Bauwesen – Eigenschaften, Bewertung der Konformität und Kennzeichnung
    Ausgabedatum: 2015-06

  • DIN EN 14080
    Holzbauwerke – Brettschichtholz und Balkenschichtholz – Anforderungen
    Ausgabedatum: 2013-09

  • DIN EN 14081-2
    Holzbauwerke – Nach Festigkeit sortiertes Bauholz für tragende Zwecke mit rechteckigem Querschnitt – Teil 2: Maschinelle Sortierung; zusätzliche Anforderungen an die Erstprüfung
    Ausgabedatum: 2018-12

  • DIN EN 14081-3
    Holzbauwerke – Nach Festigkeit sortiertes Bauholz für tragende Zwecke mit rechteckigem Querschnitt – Teil 3: Maschinelle Sortierung; zusätzliche Anforderungen an die werkseigene Produktionskontrolle
    Ausgabedatum: 2018-12

  • DIN EN 14250
    Holzbauwerke – Produktanforderungen an vorgefertigte tragende Bauteile mit Nagelplattenverbindungen
    Ausgabedatum: 2010-05

  • DIN EN 14279
    Furnierschichtholz (LVL) – Definitionen, Klassifizierung und Spezifikationen
    Ausgabedatum: 2009-07

  • DIN EN 14374
    Holzbauwerke – Furnierschichtholz für tragende Zwecke - Anforderungen
    Ausgabedatum: 2005-02

  • DIN EN 14592 (Norm-Entwurf)
    Holzbauwerke – Stiftförmige Verbindungsmittel – Anforderungen; Deutsche und Englische Fassung Ausgabedatum: 2017-07

  • DIN EN 14964
    Unterdeckplatten für Dachdeckungen – Definitionen und Eigenschaften
    Ausgabedatum: 2007-01

  • DIN EN 15101-1
    Wärmedämmstoffe für Gebäude – An der Verwendungsstelle hergestellter Wärmedämmstoff aus Zellulosefüllstoff (LFCI) – Teil 1: Spezifikation für die Produkte vor dem Einbau
    Ausgabedatum: 2019-07

  • DIN EN 15101-2
    Wärmedämmstoffe für Gebäude – An der Verwendungsstelle hergestellter Wärmedämmstoff aus Zellulosefüllstoff (LFCI) – Teil 2: Spezifikation für die eingebauten Produkte
    Ausgabedatum: 2013-12

  • DIN EN 15425
    Klebstoffe – Einkomponenten-Klebstoffe auf Polyurethanbasis (PUR) für tragende Holzbauteile – Klassifizierung und Leistungsanforderungen
    Ausgabedatum: 05-2017

  • DIN EN 15497
    Keilgezinktes Vollholz für tragende Zwecke – Leistungsanforderungen und Mindestanforderungen an die Herstellung
    Ausgabedatum: 2014-07

  • DIN EN 16449
    Holz und Holzprodukte – Berechnung des biogenen Kohlenstoffgehalts im Holz und Umrechnung in Kohlenstoffdioxid
    Ausgabedatum: 2014-06

  • DIN 20000-1
    Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken – Teil 1: Holzwerkstoffe
    Ausgabedatum: 2017-06

  • DIN 20000-2
    Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken – Teil 2: Industriell gefertigte Schalungsträger aus Holz
    Ausgabedatum: 2013-12

  • DIN 20000-3
    Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken – Teil 3: Brettschichtholz und Balkenschichtholz nach DIN EN 14080
    Ausgabedatum: 2015-02

  • DIN 20000-4
    Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken – Teil 4: Vorgefertigte tragende Bauteile mit Nagelplattenverbindungen nach DIN EN 14250
    Ausgabedatum: 2013-08

  • DIN 20000-5
    Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken – Teil 5: Nach Festigkeit sortiertes Bauholz für tragende Zwecke mit rechteckigem Querschnitt
    Ausgabedatum: 2016-06

  • DIN 20000-6
    Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken – Teil 6: Stiftförmige und nicht stiftförmige Verbindungsmittel nach DIN EN 14592 und DIN EN 14545
    Ausgabedatum: 2015-02

  • DIN 20000-7
    Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken – Teil 7: Keilgezinktes Vollholz für tragende Zwecke nach DIN EN 15497
    Ausgabedatum: 2015-08

  • DIN 68364
    Kennwerte von Holzarten – Rohdichte, Elastizitätsmodul und Festigkeiten
    Ausgabedatum: 05-2013

  • DIN 68365
    Schnittholz für Zimmererarbeiten – Sortierung nach dem Aussehen - Nadelholz
    Ausgabedatum: 2008-12

  • DIN 68702
    Holzpflaster
    Ausgabedatum: 2017-06

  • DIN 68800-2
    Holzschutz – Teil 2: Vorbeugende bauliche Maßnahmen im Hochbau
    Ausgabedatum: 2012-02

  • DIN 68800-3
    Holzschutz – Teil 3: Vorbeugender Schutz von Holz mit Holzschutzmitteln
    Ausgabedatum: 2020-03

  • DIN 68800-4
    Holzschutz – Teil 4: Bekämpfungs- und Sanierungsmaßnahmen gegen Holz zerstörende Pilze und Insekten
    Ausgabedatum: 2012-02

Fachwissen zum Thema

Brettschichtholz (BSH) besteht aus beliebig vielen, festigkeitssortierten Brettlamellen mit maximal 45 mm Dicke, die faserparallel zu Trägern verklebt sind.

Brettschichtholz (BSH) besteht aus beliebig vielen, festigkeitssortierten Brettlamellen mit maximal 45 mm Dicke, die faserparallel zu Trägern verklebt sind.

Baustoff Holz

Bauprodukte

Was sind die Eigenschaften zeitgemäßer Holzbauprodukte, und welche Verfahren erhöhen die Dauerhaftigkeit des natürlichen Baustoffs?

Grundsätzlich wird in Nadel- und Laubbäume und dementsprechend in Holz der beiden Arten unterschieden.

Grundsätzlich wird in Nadel- und Laubbäume und dementsprechend in Holz der beiden Arten unterschieden.

Baustoff Holz

Holzarten

Welches sind Laub-, welches Nadelbäume? Über die Verbreitung von Fichte, Kiefer, Buche und Eiche in deutschen Wäldern.

Der konstruktive Holzschutz greift auf den Erfahrungsschatz einer Jahrtausende alten Bautradition zurück. Für Holzhäuser in alpiner Region typisch sind weite Dachüberstände.

Der konstruktive Holzschutz greift auf den Erfahrungsschatz einer Jahrtausende alten Bautradition zurück. Für Holzhäuser in alpiner Region typisch sind weite Dachüberstände.

Holzschutz

Konstruktiver Holzschutz

Der konstruktive Holzschutz greift auf den Erfahrungsschatz einer Jahrtausende alten Bautradition zurück; heute zählen Energieverluste und Langlebigkeit.

Holz ist hygroskopisch, es nimmt Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft auf; Schwinden und Quellen der Holzbauprodukte sind die Folgen (im Bild: Dachdeckung aus Holzschindeln an historischem Kirchenbau).

Holz ist hygroskopisch, es nimmt Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft auf; Schwinden und Quellen der Holzbauprodukte sind die Folgen (im Bild: Dachdeckung aus Holzschindeln an historischem Kirchenbau).

Grundlagen

Nutzungsklassen, Gebrauchsklassen, Dauerhaftigkeit

Was ist mit Gleichgewichtsfeuchte gemeint, nach welchen Kriterien werden Holzbauprodukte in Nutzungsklassen eingeordnet, und welcher Zusammenhang besteht zwischen Holzfeuchtigkeit und Pilzbefall?

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Holz sponsored by:
Informationsdienst Holz | getragen durch den Informationsverein Holz, Düsseldorf
Kontakt: +49 (0) 211 9665580 | info@informationsvereinholz.de
und Holzbau Deutschland Institut e.V., Berlin
Kontakt: +49 (30) 20314533 | kontakt@institut-holzbau.de
und Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Wuppertal
Kontakt: +49 (0) 20276972732 | info@studiengemeinschaft-holzleimbau.de
Zum Seitenanfang

Bauordnungsrechtliche Grundlagen

Welche Unterschiede gibt es zwischen MBO und LBO? Welche Bundesländer haben Regelungen in ihre Bauordnungen aufgenommen, die den Holzbau befördern sollen?

Muster-Holzbaurichtlinie 2004 M-HFHHolzR

Die konstruktiven Mindestanforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile der Gebäudeklasse 4 werden durch die Muster-Holzbaurichtlinie 2004 (M-HFHHolzR) spezifiziert (im Bild: Baugruppenhaus B26 in Berlin-Mitte, geplant von Kaden Klingbeil Architekten).

Die konstruktiven Mindestanforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile der Gebäudeklasse 4 werden durch die Muster-Holzbaurichtlinie 2004 (M-HFHHolzR) spezifiziert (im Bild: Baugruppenhaus B26 in Berlin-Mitte, geplant von Kaden Klingbeil Architekten).

Welche konstruktiven Mindestanforderungen gibt es, welche Risiken sollen ausgeschlossen werden, und was sind die Auswirkungen auf die Praxis?

Verwendung von Bauprodukten/Abschottungen

Für Leitungsanlagen, die ohne Abschottung und in gemeinsamen Durchbrüchen durch Bauteile mit Anforderungen an den Feuerwiderstand geführt werden, sind spezielle Randbedingungen zu beachten.

Für Leitungsanlagen, die ohne Abschottung und in gemeinsamen Durchbrüchen durch Bauteile mit Anforderungen an den Feuerwiderstand geführt werden, sind spezielle Randbedingungen zu beachten.

Bei der Ausführung von Gebäuden in Holzbauweise stellen fehlende Verwendbarkeitsnachweise, beispielsweise für Brandschutztüren, Verglasungen oder Abschottungen, erhebliche Hindernisse dar.

Normen zu Tragwerk und Konstruktion

Welche Normen regeln Grundlagen der Tragwerksplanung, Einwirkungen auf Tragwerke oder die Bemessung und Konstruktion von Holzbauten?

Normen zu (Bau-)holz, Werkstoffen, Bauprodukten

Welche Normen befassen sich mit Spanplatten und Sperrholz, Bauholz für tragende Zwecke, Massivholzplatten oder Klebstoffen?

Normen zu Wärmeschutz, Schallschutz und Brandschutz

Welche Normen befassen sich mit Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden, mit Schallschutz im Hochbau oder dem Brandverhalten von Bauteilen?

Ingenieurholzbau

Erfahren Sie mehr über die technischen und gestalterischen Möglichkeiten sowie die Vielfalt des modernen Hightech-Holzbaus.

Partner-Anzeige