Solar Egg in Kiruna

Traditionelle Sauna mit goldfarbener Edelstahlhülle

Kiruna stehen große Änderungen bevor. Seit über hundert Jahren wird in der nördlichsten Stadt Schwedens Eisenerz abgebaut. Doch nun rückt der Untertagebau dem Stadtzentrum gefährlich nahe und bedroht die Stabilität der Gebäude. Deshalb soll der gesamte Ort bis zum Jahr 2040 fünf Kilometer nach Osten verlegt werden. 18.000 Einwohner müssen in neue Wohnungen umziehen. Den Transformationsprozess wollen die schwedischen Designer Mats Bigert und Lars Bergström mit der Kunstinstallation Solar Egg begleiten – einer eiförmigen, öffentlich zugänglichen Sauna.

Gallerie

Auftraggeber ist die schwedische Projektentwicklungsgesellschaft Riksbyggen, die am neuen Standort von Kiruna 250 Mietwohnungen realisiert. Die Ei-Form der Sauna symbolisiert die Wiedergeburt der Stadt und die Chancen, die sich durch die komplette Neugestaltung ergeben. Das neue Kiruna soll sich neben dem Erzabbau zunehmend dem Tourismus öffnen. Die ungewöhnliche Sauna hat die Stadt bereits jetzt weltweit bekannt gemacht. Zugleich soll sie den Bewohnern einen Ort bieten, der verbindet und zum Gespräch anregt, denn in Schweden wird Saunieren als Gemeinschaftserlebnis zelebriert.

Mobile Konstruktion aus 69 Edelstahlplatten und 1.512 Schrauben
Das Solar Egg ist 4,50 Meter hoch, besitzt einen Umfang von 12,60 Metern und ist auf sechs, sternförmig angeordneten Balken gelagert. Die Hülle der Sauna besteht aus 69 goldfarbenen Edelstahlplatten, deren facettierte Form die Umgebung in unterschiedliche Spiegelbilder aufspaltet und das Sonnenlicht jeden Tag anders reflektiert. Bedingt durch die Lage nördlich des Polarkreises ändern sich die Lichtbedingungen in Kiruna im Lauf eines Jahres drastisch – von fünfzig Tagen Mitternachtssonne im Juni und Juli bis hin zu zwanzig Tagen Polarnacht am Ende des Jahres.

Über eine schmale Stahltreppe gelangen Besucher ins Innere der Sauna. Wände und Decke zeigen dieselbe Facettenform wie das Äußere und sind mit Kiefernholz verkleidet. Der Boden besteht aus Planken desselben Materials. Rund um den Saunaofen ist eine Bodenplatte aus Metall als Funkenschutz eingelassen. Gegenüber der Tür sind Sitzbänke aus Espenholz zweistufig im Halbrund angeordnet. Sie bieten Platz für bis zu acht Personen. Während des Saunagangs wird der Eingang mit einer Glastüre verschlossen.

Die 2.750 Kilogramm schwere Konstruktion lässt sich demontieren und innerhalb von fünf Tagen wieder aufbauen. Nach der Eröffnung im Frühjahr 2017 wurde das Solar Egg über den Sommer in den Touristenort Björkliden bei Kiruna verlegt und im Herbst im Schwedischen Institut in Paris aufgestellt, wo Besucher die Möglichkeit hatten, schwedische Saunabräuche kennenzulernen. Im Spätherbst 2018 war das Solar Egg vor der Kunsthalle Charlottenborg in Kopenhagen installiert. Im Frühjahr 2019 zieht die Kunstinstallation vorübergehend ins American Swedish Institute nach Minneapolis/USA, um dann wieder nach Kiruna zurückzukehren.

Heizung: Holzbeheizter Saunaofen in Herzform
In der Mitte des Solar Egg steht ein holzbeheizter Saunaofen, der von der äußeren Form her einem menschlichen Herzen nachempfunden ist. An der Stelle, wo beim Herz die obere Hohlvene mündet, führt ein Rauchabzug aus Metall zum Dach. Die unten angeordnete Brennkammer befindet sich in einem Stahlgitter, das mit locker geschichteten Saunasteinen gefüllt ist. Die Steine speichern die im Brennraum erzeugte Wärme und sorgen für einen Temperaturausgleich, da das Holzfeuer je nach der Menge der aufgelegten Scheite unregelmäßig brennt. Um die Luftfeuchtigkeit und damit die gefühlte Temperatur in der Sauna zu erhöhen, wird regelmäßig Wasser über die heißen Steine gegossen. Die so erzeugte Lufttemperatur liegt zwischen 75 und 85 Grad.

Bautafel

Architekten/Designer: Studio Bigert & Bergström, Stockholm
Projektbeteiligte: Lars Hässler, Stockholm (Konstruktion, Pläne); Hangmen, Hägersten (Bau); Zoltan Schnierer, Johanneshov (Stahlhülle Ofen)
Bauherr: Riksbyggen, Stockholm
Fertigstellung: 2017
Standort: Kiruna, Schweden und wechselnde Ausstellungsorte
Bildnachweis: Jean-Baptiste Béranger, Stockholm; Anders Sune Berg, Frederiksberg

Fachwissen zum Thema

Holzkaminofen mit doppeltem Feuer

Holzkaminofen mit doppeltem Feuer

Wärmeerzeuger

Einzelfeuerstätten

Bei der Beheizung eines Gebäudes mit Einzelfeuerstätten befindet sich der Wärmeerzeuger unmittelbar in dem zu beheizenden Raum....

Holz kann als Stück- oder Scheitholz, als Holzhackschnitzel oder in Form von Pellets als Brennstoff genutzt werden

Holz kann als Stück- oder Scheitholz, als Holzhackschnitzel oder in Form von Pellets als Brennstoff genutzt werden

Brennstoffe

Holz – Stückholz, Hackschnitzel, Pellets

Der nachwachsende Rohstoff Holz kann auf verschiedene Weise zum Heizen genutzt werden: Entweder als Stück- oder Scheitholz, als...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zum Seitenanfang

Firm Architekten aus Lustenau erweiterten das Hotel am Holand in Au um einen Wellnessbereich.

Firm Architekten aus Lustenau erweiterten das Hotel am Holand in Au um einen Wellnessbereich.

Sport/​Freizeit

Erweiterung des Wellnessbereichs Hotel am Holand in Au

Sauna und Infinity-Pool mit Bergpanorama

Die eiförmige, öffentliche Sauna Solar Egg wurde von den schwedischen Designern Mats Bigert und Lars Bergström entworfen.

Die eiförmige, öffentliche Sauna Solar Egg wurde von den schwedischen Designern Mats Bigert und Lars Bergström entworfen.

Sport/​Freizeit

Solar Egg in Kiruna

Traditionelle Sauna mit goldfarbener Edelstahlhülle

Das Jugendhaus sticht durch seine dynamische Form und den weitläufig angelegten Außenaufgang ins Auge

Das Jugendhaus sticht durch seine dynamische Form und den weitläufig angelegten Außenaufgang ins Auge

Sport/​Freizeit

Jugendhaus 9teen in Biberach an der Riß

Fernwärme und Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Nordöstliche Gebäudeecke mit Terrasse

Nordöstliche Gebäudeecke mit Terrasse

Sport/​Freizeit

Hallensportbad Aquatoll in Neckarsulm

Biomasseheizkraftwerk, Abwärmenutzung und Lüftung mit WRG

Das Hotel verbraucht keine fossilen Brennstoffe

Das Hotel verbraucht keine fossilen Brennstoffe

Sport/​Freizeit

Berghotel Muottas Muragl im Oberengadin

Erdsonden, Wärmepumpen, Abwärme, PV und Solarthermie

Mitten im Wald, unauffällig und tiefergelegt: Der Baukörper wurde um einen Meter abgesenkt

Mitten im Wald, unauffällig und tiefergelegt: Der Baukörper wurde um einen Meter abgesenkt

Sport/​Freizeit

Dreifeldsporthalle in Karlsruhe

Minimierter Technikeinsatz und Fernwärmenutzung (nach EWärmeG)

Der Zugang in das Gebäude erfolgt über das Obergeschoss

Der Zugang in das Gebäude erfolgt über das Obergeschoss

Sport/​Freizeit

Bodenseetherme in Konstanz

Absorptionswärmepumpe, BHKW und Gaskessel

Nordansicht mit Eingangsbereich

Nordansicht mit Eingangsbereich

Sport/​Freizeit

Sport- und Freizeitbad Bambados in Bamberg

Holzvergaser-BHKW, Gasbrennwertkessel und Photovoltaik-Anlage

Klare Formen prägen die Berghütte am Rande des Nationalparks Hohe Tauern im Salzburger Land

Klare Formen prägen die Berghütte am Rande des Nationalparks Hohe Tauern im Salzburger Land

Sport/​Freizeit

Ferienhaus in Piesendorf/A

Wärmepumpe mit Erdreichsonden und Scheitholzkamine

Ansicht Südwest

Ansicht Südwest

Sport/​Freizeit

Österreich-Haus in Whistler/CDN

Frischluft, Wärme und Warmwasser mittels Passivhaus-Heizzentrale

Sport/​Freizeit

Olpererhütte in Tirol/A

Energieautarke Unterkunft für Bergwanderer

Südöstliche Ansicht der Großen Westfalenhalle

Südöstliche Ansicht der Großen Westfalenhalle

Sport/​Freizeit

Messe Westfalenhallen in Dortmund

11 Megawatt Wärmeleistung

Das Eissportzelt

Das Eissportzelt

Sport/​Freizeit

Umnutzung der Eissporthalle im Olympiapark München

Infrarot-Strahlungsheizungen für verlustfreie Wärmestrahlung

Nachtansicht der Halle

Nachtansicht der Halle

Sport/​Freizeit

Sporthalle in Weinsberg

Heizkonvektoren in der Prallwand

Innenansicht der Dreifeldsporthalle mit Sheddächern

Innenansicht der Dreifeldsporthalle mit Sheddächern

Sport/​Freizeit

Sportanlage in Großostheim

Solarthermie mit Nachheizung

Heizsystemberater

Mit dem Online-Tool von Buderus bequem
und unverbindlich die optimale Heizung
für das Ein- oder Zweifamilienhaus finden

Partner-Anzeige