Austragungssysteme für Pelletheizungen

Um Holzpellets aus dem Lager zum Pelletheizkessel zu befördern, ist ein Austragungs- oder Fördersystem notwendig. Die Wahl des passenden Systems hängt vom Kesselfabrikat, der zu überbrückenden Entfernung und der Art des Pelletlagers ab. Wichtig ist, dass der Transport der Pellets bedarfsgerecht und schonend erfolgt. Es sollte möglichst wenig Feinabrieb entstehen, da dieser das Fördersystem verstopfen und beim Kessel zu Betriebsstörungen führen kann.

Gallerie

Mechanische Systeme
Bei kürzeren Distanzen kommt mit Förderschnecken meist ein bewährtes mechanisches System zum Einsatz. Schneckenwendel aus Metall, die um eine Längsachse rotieren, schieben den Brennstoff geräuscharm und mit geringem Stromverbrauch an ihr Ziel. Je gerader und kürzer die Schnecken ausgeführt sind, desto schonender erfolgt der Pellettransport und umso weniger Abrieb entsteht. Die ideale Schneckenaustragung sollte einen möglichst asymmetrischen Förderkanal und eine ausreichend dimensionierte und frei bewegliche Schnecke mit genügend Abstand zur Kanalwand besitzen. Optimal ist ein Entlastungsdach für Druck von oben und eine genau für Pellets bemessene Einfüllöffnung.

Neben horizontalen oder geneigten geraden Förderschnecken gibt es achsenlose Spiralen, die sich flexibel an vorhandene Raumbedingungen anpassen lassen. Die so genannten seelenlosen Schnecken eignen sich auch für gebogene oder senkrechte Förderwege und transportieren Pellets zudem über weitere Strecken.

Pneumatische Systeme
Bis zu dreißig Meter Entfernung zwischen Lagerraum und Kessel lassen sich mit pneumatischen Austragungssystemen überbrücken. Vakuumsaugsysteme befördern Pellets in einem starken Luftstrom durch flexible Schläuche. Über eine Förder- und Rückluftleitung besteht ein geschlossener Luftkreislauf. Biegungen und Steigungen bis zu sechs Meter stellen für Saugsysteme keine Schwierigkeit dar. Um Abrieb und Brennstoffstaus zu vermeiden, empfiehlt es sich jedoch, den kürzesten Weg vom Lagerraum zum Kessel zu wählen. Auch müssen die Schläuche vor Beschädigungen und Knicks geschützt verlegt sein. Wegen der hohen Anschlussleistung ist der Stromverbrauch größer als bei Schnecken. Auch der Geräuschpegel ist lauter. Abhilfe schafft die Installation eines größeren Vorratsbehälters am Kessel, der nur zu Zeiten befüllt wird, wenn Lärm nicht stört.

Flexible Entnahme
Im Allgemeinen sind die meisten industriellen Lagersysteme und Kellerlagerkonstruktionen sowohl für Schnecken- als auch für Saugaustragung geeignet. Schrägbodenlager lassen sich entweder über eine am tiefsten Punkt angeordnete Raumentnahmeschnecke oder über im Lager verteilte Saugsonden entleeren. Saugweichen können dabei mehrere Saugsonden miteinander verbinden. Für ebene Lagerräume kommen ebenfalls Saugsonden in Frage. Auf die Entnahme von oben setzt der Pellet-Maulwurf. Das Gerät sitzt in ebenen Lagerräumen auf den Pellets und saugt den Brennstoff bedarfsgerecht von oben nach unten ab. Eine weitere Entnahmemöglichkeit von unten sind Bodenrührwerke, die direkt auf dem Lagerboden montiert sind. Bei Silos mit einem Auslaufkonkus fließen die Pellets automatisch zur Konusspitze, wo sie punktuell entnommen und an eine Schnecke oder Absaugvorrichtung übergeben werden.

Schnecken- und Saugaustragung kombiniert
In der Praxis werden neben rein mechanischen oder pneumatischen Austragungen häufig auch die Vorteile beider Systeme kombiniert. Meist befördern dann Schnecken oder Spiralen die Pellets bis zu einem bestimmten Absaugpunkt. Besonders für Pelletlager mit schwierigem Grundriss oder größerer Entfernung zum Kessel, wie es in Altbauten häufig der Fall ist, kann dies eine gute Lösung sein.

Artikel zum Thema

Lagerung von Stückholz (Maße in cm)

Lagerung von Stückholz (Maße in cm)

Brennstofflagerung

Holz und Holzwerkstoffe

StückholzAufgrund von Feuchtigkeit und einer damit einhergehenden Schimmelbildung sollte Stückholz nicht im Gebäude, sondern im...

Holz kann als Stück- oder Scheitholz, als Holzhackschnitzel oder in Form von Pellets als Brennstoff genutzt werden

Holz kann als Stück- oder Scheitholz, als Holzhackschnitzel oder in Form von Pellets als Brennstoff genutzt werden

Brennstoffe

Holz – Stückholz, Hackschnitzel, Pellets

Der nachwachsende Rohstoff Holz kann auf verschiedene Weise zum Heizen genutzt werden: Entweder als Stück- oder Scheitholz, als...

Heizungsunterstützende Pellet-Solar-Kombi: Pelletskessel, Kombispeicher mit Thermosiphontechnik und Kollektoren

Heizungsunterstützende Pellet-Solar-Kombi: Pelletskessel, Kombispeicher mit Thermosiphontechnik und Kollektoren

Regenerative Energien

Pellets-Solar-Heizung

Mit Solar-Holzpellets-Kombiheizsystemen kann das ganze Jahr über umweltfreundlich geheizt und Warmwasser bereitet werden. 60%...

Kaminpelletsofen „Blueline“ von Buderus

Kaminpelletsofen „Blueline“ von Buderus

Heizkessel

Pelletskessel

Pelletskessel sind Zentralheizungskessel für das Beheizen gesamter Gebäude sowie für die Warmwasserbereitung. Angeboten werden sie...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zum Seitenanfang

Austragungssysteme für Pelletheizungen

Ein Vakuumsaugsystem mit Förder- und Rückluftleitung verbindet den Pellet-Gewebesilo mit dem Heizkessel

Ein Vakuumsaugsystem mit Förder- und Rückluftleitung verbindet den Pellet-Gewebesilo mit dem Heizkessel

Um Holzpellets aus dem Lager zum Pelletheizkessel zu befördern, ist ein Austragungs- oder Fördersystem notwendig. Die Wahl des...

Bevorratungsfähige Brennstoffe

Wenn Wärmeerzeuger mit bevorratungsfähigen Brennstoffen wie z.B. Heizöl, Flüssiggas, Holz, Pellets, Briketts oder Kohle betrieben...

Feste Brennstoffe

Die erforderliche Größe von Brennstofflagern für feste Brennstoffe hängt von der Brennstoffart und Körnung, von der notwendigen...

Flüssiggas

Die Aufstellung von Flüssiggasbehältern oder -flaschen mit einem Füllgewicht über 14 kg ist nur in besonderen Aufstellräumen...

Heizöl

Der flüssige Brennstoff Heizöl wird vor Ort in Vorratsbehältern gelagert, üblicherweise in einem oder mehreren Tanks, deren Größe...

Heizölbevorratung

Erdtank für Erdöl

Erdtank für Erdöl

Bei der Dimensionierung der Größe des Heizöltankes empfiehlt es sich bei Ein- und Zweifamilienhäusern und bei kleineren...

Holz und Holzwerkstoffe

Lagerung von Stückholz (Maße in cm)

Lagerung von Stückholz (Maße in cm)

StückholzAufgrund von Feuchtigkeit und einer damit einhergehenden Schimmelbildung sollte Stückholz nicht im Gebäude, sondern im...

Heizsystemberater

Mit dem Online-Tool von Buderus bequem
und unverbindlich die optimale Heizung
für das Ein- oder Zweifamilienhaus finden

Partner-Anzeige