Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Sicherheitstreppenraum

Sicherheitstreppenräume dienen als Flucht- und Rettungswege und sind deshalb im Brandfall von Feuer und Rauch freizuhalten. Sie sind Ersatz für den gesetzlich vorgeschriebenen zweiten Rettungsweg. Das Eindringen von Feuer und Rauch wird durch technische (z.B. Rauchschutzdruckanlage) oder bauliche Maßnahmen (Sicherheitsschleuse oder einen im freien Windstrom angeordneten offenen Gang) verhindert.

Sicherheitstreppenräume sind aus nichtbrennbaren Baustoffen, die Wände in der Art von Brandwänden auszuführen. Mit Ausnahme der für die Versorgung des Treppenraums notwendigen Leitungen (z. B. Stromleitungen für die Beleuchtung) dürfen keine andere Leitungen (Strom, Wasser, Abwasser, Gas etc.) in ihnen verlegt werden.

Gallerie

Artikel zum Thema

Treppenräume sind mit einem RA, einer RA-Vorrichtung oder einer Öffnung zur Rauchableitung auszurüsten

Treppenräume sind mit einem RA, einer RA-Vorrichtung oder einer Öffnung zur Rauchableitung auszurüsten

Rauch-Wärme-Abzüge

Rauchabzug in Treppenräumen (NRA)

Die Bundesländer schreiben in den jeweiligen Landesbauordnungen vor, dass Treppenräume mit einem Rauchabzug, mit einer...

Rauchfreihaltung von Treppenräumen (RDA)

Rauch-Wärme-Abzüge

Rauchfreihaltung von Treppenräumen (RDA)

Mit einer Rauchschutzdruckanlage (RDA) werden Räume wie z.B. Sicherheitstreppenräume im Brandfall mit einem kontrollierten...

Prinzipdarstellung der Funktionsweise von RDA

Prinzipdarstellung der Funktionsweise von RDA

Rauch-Wärme-Abzüge

Rauchschutzdruckanlagen (RDA): Funktion und Schutzziele

Rauchschutzdruckanlagen (RDA) dienen im Brandfall der Rauchfreihaltung von Rettungswegen in vertikaler und horizontaler Richtung....

Zur Glossar Übersicht

502 Einträge