Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Relative Luftfeuchte

Die Luftfeuchtigkeit bezeichnet den Gehalt von Wasserdampf in der Luft. Bei steigender Temperatur nimmt die Aufnahmefähigkeit der Luft für Wasserdampf zu. Es wird unterschieden zwischen absoluter und relativer Luftfeuchtigkeit.

Die relative Luftfeuchtigkeit wird in Relation zur maximal möglichen Feuchtigkeit (100 %) der Luft mit Wasserdampf angegeben. Der Wert gibt an, wie viel % der maximal in der Luft möglichen Feuchte, die Luft tatsächlich enthält. Da in warmer Luft mehr Wasserdampf enthalten sein kann als in kalter, sinkt bei einer Lufterwärmung und gleichbleibender absoluter Feuchte der Wert der relativen Feuchte. Luft mit einer relativen Luftfeuchte von beispielsweise 50 % kann mehr Wasserdampf aufnehmen als eine Luft mit einer relativen Luftfeuchte von 60 %.

Gallerie

Artikel zum Thema

Fischgrätparkett aus Eiche

Fischgrätparkett aus Eiche

Holzböden

Allgemeines und Arten von Holzböden

Rustikale Landhausdielen oder edles Intarsien-Parkett, helles und geseiftes Kiefernholz oder dunkle geräucherte Eiche - die...

Holzböden

Fugenbildung

Verschiedene Holzarten reagieren unterschiedlich schnell auf Änderungen der umgebenden Raumluftfeuchte - Buche beispielweise...

Elektronisches Feuchtigkeitsmessgerät zur Bestimmung der Restfeuchte

Elektronisches Feuchtigkeitsmessgerät zur Bestimmung der Restfeuchte

_Estriche

Restfeuchte und Belegreife

Estriche aus Nassmörtel müssen vor dem Belegen mit Holz, Fliesen oder sonstigen Belägen austrocknen, andernfalls sind Folgeschäden...

Zur Glossar Übersicht

197 Einträge