Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Prüfzeichen

Elektrische Betriebsmittel müssen so beschaffen sein, dass bei bestimmungsgemäßer Verwendung eine Gefährdung der Benutzer ausgeschlossen ist. Entsprechen sie den Richtlinien der Europäischen Union, so erhalten sie vom Hersteller das CE-Zeichen.

Darüber hinaus empfehlen die Berufsgenossenschaften, nur Geräte zu verwenden, die ein zusätzliches Prüfzeichen einer anerkannten unabhängigen Stelle tragen. In Deutschland ist das beispielsweise das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut in Offenbach am Main. Auf Antrag des Herstellers prüft es, ob die elektrischen und elektronischen Produkte den Schutzanforderungen der aktuell geltenden VDE-Richtlinien sowie der DIN- und Europanormen entsprechen, und ob eine gleichbleibende Qualität bei der Herstellung dieser Betriebsmittel gewährleistet ist. Sind die Anforderungen erfüllt, so erhalten sie das entsprechende Prüfzeichen bzw. eine Prüfzeichen-Kombinationen (siehe Abb.).

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Prinzip des Basisschutzes

Prinzip des Basisschutzes

Schutz

Schutzmaßnahmen

Es gibt drei Ebenen des Schutzes gegen gefährliche Körperströme. Nach DIN VDE 0100 Errichten von Niederspannungsanlagen wird der...

Schutz

Überblick: Schutzmaßnahmen gegen gefährliche Körperströme

Elektrische Energie ist direkt nicht sichtbar, sondern nur an ihren Wirkungen zu erkennen. Daraus erwachsen besondere Gefahren,...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zur Glossar Übersicht

232 Einträge