Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Minergie-Standard

Der Minergie-Standard bezeichnet ein am niedrigen Energieverbrauch orientiertes Gebäudekonzept in der Schweiz. Minergie-P ist eine Steigerung dieses Standards mit noch geringeren Verbrauchswerten und ähnelt dem Passivhaus-Standard in Deutschland. Ein Gebäude, das den Anforderungen von Minergie oder Minergie-P entspricht und zusätzlich Anforderungen einer gesunden und ökologischen Bauweise erfüllt, kann die Zertifizierung Minergie Eco erhalten.

Es werden folgende Gebäudekategorien festgelegt: Wohnen Mehrfamilienhaus, Wohnen Einfamilienhaus, Verwaltung, Schulen, Verkauf, Restaurants, Versammlungslokale, Spitäler, Industrie, Lager, Sportbauten und Hallenbäder. Gefordert werden:

  • Primäranforderung an die Gebäudehülle
  • Ganzjährig kontrollierbarer Luftwechsel
  • Minergie-Grenzwert (gewichtete Energiekennzahl)
  • Nachweis über den thermischen Komfort im Sommer
  • Zusatzanforderungen, je nach Gebäudekategorie betreffend Beleuchtung, gewerbliche Kälte und Wärmeerzeugung
  • Begrenzung der Mehrkosten gegenüber konventionellen Vergleichsobjekten auf maximal 10%

Beim Minergie-P-Standard wird zudem folgendes überprüft:

  • spezifischer Wärmeleistungsbedarf
  • Lufterneuerung mittels einer Komfortlüftung
  • Minergie-P-Grenzwert (gewichtete Energiekennzahl)
  • Luftdichtigkeit der Gebäudehülle
  • Haushaltgeräte
  • Begrenzung der Mehrkosten gegenüber konventionellen Vergleichsobjekten auf maximal 15%

Die Zertifizierung erfolgt über das Nationale Kompetenzzentrum Gebäudetechnik und Erneuerbare Energien der Schweiz im Auftrag des Vereins Minergie.

Unter Downloads finden Sie eine Übersicht über die Anforderungen für Neubauten, die für den jeweiligen Standard erfüllt werden müssen.

Bildnachweis: Geschäftsstelle Minergie, Bern/CH

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Einführung

Energiekennzahl

Energiekennwerte dienen der energetischen Beurteilung eines Gebäudes und beziehen sich auf unterschiedliche Eigenschaften oder...

Beispiel Niedrigenergiehaus: Bürogebäude Verbandshaus Hessenchemie in Wiesbaden nach Plänen von Grabowski.Spork Architektur

Beispiel Niedrigenergiehaus: Bürogebäude Verbandshaus Hessenchemie in Wiesbaden nach Plänen von Grabowski.Spork Architektur

Einführung

Energieverbrauch und Baustandards

Nach Angaben der Europäischen Kommission entfallen auf den Bau und die Instandhaltung von Gebäuden, einschließlich Heizung,...

Regelwerke

Entwicklung der Regelwerke zur Energieeinsparung

Die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz haben erst in den vergangenen Jahren verstärkt Einzug in das Bauwesen erhalten. Um...

Eine Seite aus dem Energieausweis

Eine Seite aus dem Energieausweis

Nachweise/​Zertifikate

Nachweis der Energieeffizienz: Wohngebäude

Ein Energieausweis soll schon bei Bau, Kauf oder Anmietung den Vergleich verschiedener Objekte erleichtern. Dazu enthält er...

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de
Zur Glossar Übersicht

119 Einträge